20 Tonnen schweres medizinisches Großgerät "landet" am 8. Mai in Karlsruhe

Im Zentrum der Fächerstadt wird eine Druckkammer zur Behandlung von Rauchgasvergiftungen, Tauchunfällen und zur Therapie mit Hyperbarem Sauerstoff - HBO - installiert

(PresseBox) ( Freiburg, )
Nach Karlsruhe kommt eine Therapie-Druckkammer. Damit können Rauchgasvergiftungen sowie Tauchunfälle behandelt und mit der Hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) Krankheiten geheilt oder gebessert werden. Träger ist das Druckkammerzentrum Freiburg GmbH, Zentrum für Hyperbarmedizin; dort steht diese Therapieform schon seit über 15 Jahren zur Verfügung. Das Bild zeigt die nicht ganz einfache Einbringung der Druckkammer an ihren Standort in der Ettlinger Straße 31, wiegt diese doch bei einer Länge von gut sieben Metern und einem Durchmesser von 2,20 Metern etwa 20 Tonnen.

Geschäftsführer Hanspeter Klicznik freut sich: "Mit der Therapie-Druckkammer kommt eine neue Behandlungsmethode, die Hyperbare Sauerstofftherapie HBO, nach Karlsruhe. Menschen mit nicht heilenden Wunden, Bestrahlungsspätfolgen, einem Knochenmarködemsyndrom oder mit akuten und subakuten Innenohrerkrankungen, wie z.B. einem Hörsturz mit und ohne Tinnitus, einem Schall- oder Knalltrauma, haben so die Chance auf eine zusätzliche wirksame weitere Therapie."

Auch Thorsten Haux, Geschäftsführer der HAUX-LIFE-SUPPORT GmbH in Karlsbad-Ittersbach, sieht den neuen HBO-Standort in Karlsruhe sehr positiv. "Als Hersteller medizinischer Therapie-Druckkammern sehen wir einen zunehmenden internationalen Bedarf an der modernen Hyperbaren Sauerstofftherapie. Diese findet immer mehr an Universitäten im Ausland ihren Platz, beispielsweise in Karolinska (Schweden), in Marseille oder Toulouse (Frankreich). Die von uns hergestellten Druckkammern ermöglichen die sichere Anwendung der international beachteten und angewendeten HBO-Therapie."

Margarete Alber, Geschäftsführerin der Georg Beck KG, stellt fest: "Unser Geschäftshaus in der Ettlinger Straße wurde so stabil gebaut, dass sogar eine Druckkammer darin Platz finden kann. Die Räume wurden den neuen und erweiterten Bedürfnissen angepasst und völlig neu gestaltet."

Eröffnet wird das Druckkammerzentrum Karlsruhe am 22.6.2012 ; die Einrichtung wird am 2.7.2012 ihren Betrieb für Patientinnen und Patienten aufnehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.