PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 171223 (Dräger MSI GmbH)
  • Dräger MSI GmbH
  • Rohrstraße 32
  • 58093 Hagen
  • http://www.draeger.com
  • Ansprechpartner
  • Yvonne Lohoff
  • +49 (2331) 9584-0

Genial einfach messen mit dem neuen Dräger MSI P7

(PresseBox) (Hagen, ) Kundenzufriedenheit ist dem Unternehmen Dräger Safety MSI, führender Hersteller von Messgeräten für die Emissionsmessung, viel wert. Um diese stetig zu wahren, hat Dräger Safety MSI eine genial einfache Leck- und Volumenmessung entwickelt.

Leck- und Volumenmessung leicht gemacht

Unhandliche Messgeräte mit komplizierter Menüführung gehören der Vergangenheit an. Mit dem neuen Dräger MSI P7 ist die Leck- und Volumenmessung schnell und unkompliziert. Diese Technik ist zurzeit das schnellst Verfahren am Markt. Lediglich 10-15 Minuten, inkl. Bestimmung des Volumens der Rohrleitung an Gasanlagen, muss der Nutzer für seine Arbeit einplanen. Die Messungen erfolgen mit einer Ein-Schlauchverbindung am Prüfnippel der Gastherme.

Hierzu muss weder die Gasuhr demontiert noch eine Einspeisevorrichtung angeschlossen werden. Sogar der Druckaufbau für die Hauptprüfung wird vom Gerät vollautomatisch gesteuert.

10 Jahre Garantie

Künftig lohnt sich die Wartung der Rauchgasanalyse-Messgeräte für den Geldbeutel: ganze 10 Jahre Garantie auf O2- und Drucksensor, die Dräger Safety MSI auf die aktuellen Rauchgasanalyse-Geräte der Serie MSI 150 gibt. Einzige Voraussetzung dafür ist die einmalige Geräte-Wartung pro Jahr.

Vielfältiger Einsatz des Volumenmessgerätes P7

Auch für die Schornsteinfeger dürft der MSI P7 interessant sein. Statt mit einem Gasschnüffler Gaslecks zu suchen, würde die Leckratenbestimmung gem. TRGI G 624 und Prüfgrundlage VP952 durchgeführt. Diese Messung ist vollständiger und genauer als die von einigen Innungen durchgeführte Messung mit in ppmanzeigenden Gasschnüfflern.

Der Dräger MSI P7 dient zur Feststellung der Gebrauchsfähigkeit von Gasanlagen nach TRGI G624 und Prüfgrundlage VP952 sowie der Hauptprüfung nach TRGI G600. Mit dem Dräger MSI P7 ist zusätzlich die Vorprüfung nach TRGI G 600 möglich.

Der MSI P7 ist nach Klasse S für die Gebrauchsfähigkeitsprüfung vom DVGW zugelassen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.