BOY-Spritzgießautomaten profitieren von Chinaplas 2018

(PresseBox) ( Neustadt, )
„Überwältigend“ so der Eindruck von Alfred Schiffer, Geschäftsführender Gesellschafter von BOY zu seinem Eindruck von der Chinaplas 2018. Mit dieser Meinung steht er jedoch nicht alleine da: Das neue Messegelände in Shanghai überzeugte viele der internationalen Fachbesucher durch seine faszinierende Größe und durch eine perfekte Messe-Organisation. „Diese Messe in Shanghai ist auf dem besten Wege die Nummer 2 hinter der Weltleitmesse „K“ in Düsseldorf zu werden“, ergänzt Alfred Schiffer seine Eindrücke von der viertägigen Veranstaltung.

Untermauert wird dies durch zahlreiche, vielversprechende Fachgespräche, die der deutsche Maschinenhersteller auf dem Messestand seiner nordchinesischen Vertretung Andeli Co, Ltd. führen konnte. Laut BOY standen nicht nur die reinen Standardmaschinen im Fokus der Fachbesucher. In den Gesprächen wurde verstärkt der Wunsch nach kompletten Maschinenlösungen inklusive Peripheriegeräte und Automationseinrichtungen geäußert.

Auch hierzu sieht sich das familiengeführte Unternehmen aus Neustadt-Fernthal durch die Entwicklung seines Handlings BOY LR 5 sehr gut aufgestellt. Das Linearhandling mit einem Fünf-Achs-Industrieroboter mit einer Positioniergenauigkeit von ± 0,02 mm ist perfekt auf die automationsgerecht konstruierten BOY-Spritzgießautomaten abgestimmt. Beide Steuerungssysteme - von Spritzgießmaschine und Automationseinrichtung – kommunizieren miteinander über genormte Schnittstellen.

Eines der beiden BOY-Exponate feierte auf der Chinaplas Premiere: die BOY XXS wurde erstmals im Reich der Mitte auf einer Messe ausgestellt. Das Interesse der Fachbesucher  an diesem kompakten Spritzgießautomat mit 63 kN Schließkraft war enorm. BOY setzt auch bei seinem kleinsten Spritzgießautomaten auf die bewährte Schneckenplastifizierung, die nach dem „First in - First out“ - Prinzip arbeitet. Bei Schneckendurchmessern zwischen 8 und 18 mm sind im industriellen Dauerbetrieb Plastifiziervolumina von 0,06 bis zu 10,2 cm³ möglich. Ebenso vorteilhaft sind die speziell für Mikroformen vieler Normalien-Hersteller optimierten Aufspannplatten der BOY XXS.

Ebenso große Beachtung fand auch die BOY 25 E. Das mit einem Servomotor angetriebene Erfolgsmodell mit 250 kN Schließkraft (über 25.000-mal gebaut) überzeugte durch seine hohe Dynamik bei extremer Laufruhe. Beide Spritzgießautomaten waren mit der neuesten BOY-Steuerungsgeneration Procan ALPHA ausgestattet.

Wolfgang Schmidt, BOY-Exportleiter, der ebenfalls von dem neuen Messegelände sehr angetan war, fasst zusammen: „Mit unseren langjährigen Partnern Andeli und Trillion sind wir im chinesischen Markt sehr gut vertreten. Die stetigen Zuwachsraten der letzten Jahre belegen, dass China für uns einer der wichtigsten Märkte war und ist. Mit präzise und effizient arbeitenden Maschinen „Made in Germany“ können wir uns gegenüber der Vielzahl an asiatischen Wettbewerbern gut behaupten. Aufgrund der schnellen, technologischen Entwicklung der chinesischen Märkte sind wir dennoch gefordert, weiterhin am Ball zu bleiben. Beste Voraussetzungen dafür sind vorhanden.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.