DOXNET Studienreise am 03.09. und 04.09.2014 zu Steinbeis Papier GmbH nach Glückstadt

Ressourceneffiziente, kreislaufbasierte Papierherstellung - DOXNET Studienreise am 03.09. und 04.09.2014 zur Steinbeis Papier GmbH nach Glückstadt

(PresseBox) ( Salem, )
Green-IT, Senkung des CO2-Ausstoßes und nachhaltiges Druckmanagement sind Themen, die derzeit auf der Agenda zahlreicher Unternehmen und Druckdienstleister stehen. In der Praxis bedeutet das, Verfahren und Prozesse im Dokumentendruck so zu gestalten, dass sie ressourceneffizient und zugleich wirtschaftlich sind. Hier nimmt Papier eine wichtige Rolle ein und trägt darüber hinaus entscheidend zur Produktivität bei. Der Papierhersteller Steinbeis bietet leistungsstarke Recyclingpapiere für emissionsarme Druckproduktionen. Mit seinem Sortiment an Professional Printing-Papieren ermöglicht Steinbeis Druck- und Outputzentren, die hohen Anforderungen im digitalen Produktionsdruck mit ökologischen und wirtschaftlichen Vorteilen zu verbinden. Auch für das hoch spezialisierte Segment des High-Speed-Inkjetdrucks bietet Steinbeis ein auf die Anforderungen von Dye- und Pigmenttinten sowie höchste Druck- und Verarbeitungsgeschwindigkeiten zugeschnittenes Papier.

Die DOXNET Mitglieder und -Interessenten sind eingeladen, Einblicke in eine der modernsten ökologisch-integrierten Recyclingpapierfabriken Europas zu gewinnen - Steinbeis Papier, im holsteinischen Glückstadt. Erfahren Sie mehr über das kreislaufbasierte Modell einer nachhaltigen Beschaffungs-, Produktions- und Wertschöpfungskette, über ökologisch-integrierte Papierherstellungsverfahren sowie das strenge Qualitätsmanagement, das Steinbeis u. a. in Zusammenarbeit mit führenden OEMs praktiziert.

Eine Führung durch den Produktionsstandort mit Besichtigung einer der modernsten Altpapieraufbereitungsanlagen in Europa, des den Standort mit umweltfreundlicher Energie versorgenden KWK-Kraftwerks sowie der Papiermaschinen und der Qualitätssicherung steht auf dem Programm. Kompetente Referenten stellen in Kurzreferaten das Unternehmen und die Produktions-Workflows vor. Geschlossene Stoffkreisläufe, Umweltschutz und Energieeffizienz sind Gegenstand der Ausführungen.

Die Studienreise startet mit einer individuellen Anreise der Teilnehmer nach Hamburg. Bei einem gemeinsamen Abendessen besteht die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Am nächsten Vormittag bietet der Verband eine gemeinsame Anreise per Schiff nach Glückstadt an. Nach Ankunft und Begrüßung stehen Fachvorträge und eine Werksbesichtigung auf der Agenda. Danach fahren die Teilnehmer gemeinsam mit einem Bus zurück nach Hamburg.

Die Studienreise kostet für Mitglieder € 130,00 im EZ und € 240,00 im DZ. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr € 210,00 im EZ und € 320,00 im DZ. In diesem Betrag sind folgende Leistungen enthalten: Übernachtung, Schifffahrt nach Glückstadt, Frühstück/Buffet auf dem Schiff, Busfahrt nach Hamburg, Abendessen sowie ein Stadtrundgang.

Die Anmeldungsformulare sind wie immer auf der DOXNET Website - www.doxnet.eu - verfügbar.

Über Steinbeis GmbH:

Steinbeis hat als Hersteller von Recyclingpapier das Prinzip des umweltschonenden Einsatzes von Ressourcen bereits seit den 70-er Jahren auf sein Geschäftsmodell übertragen und gehört damit zu den Pionieren im Bereich der nachhaltigen Unternehmensführung. Sein ökologisch-integriertes Fabrikmodell am Standort Glückstadt bei Hamburg zeichnet sich durch den Einsatz von 100 Prozent Altpapier als Sekundärressource, eine hohe Rohstoffeffizienz, ein nachhaltiges Energiemanagement sowie modernste Umwelt- und Kreislauftechnologien aus. In die dafür erforderlichen Anlagen und Technologien hat Steinbeis allein in den vergangenen Jahren über 300 Millionen Euro investiert. Eine erfolgreiche Strategie, aus ökologischer ebenso wie ökonomischer Sicht: Das Unternehmen hat seine CO2-Emissionen seit 1990 um 68 Prozent gesenkt und sich gleichzeitig zum europäischen Marktführer für grafische Büro- und Magazinpapiere aus 100 % Altpapier entwickelt - in einem durchaus wettbewerbsintensiven Umfeld.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.