Female Digital Leadership - starke Frauenpanels zur Online-Konferenz B2B DMC

(PresseBox) ( Jena, )
Von 9. bis 10. November 2021 präsentieren handelskraft.de und warenausgang.com bei der B2B Digital Masters Convention Best Practices erfolgreicher Digitalisierungsprojekte im B2B-Bereich, die von einer Riege weiblicher Digital Leader angeführt werden.    Nicht nur die Zusammensetzung der Panels zur Online-Konferenz zeigt ganz klar: Female Leader sind aus den Digitalisierungsprojekten von B2B-Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Für Claudia Jung, Head of Digital EcoSystem bei der Heidelberger Druckmaschinen AG und Speaker zur B2B DMC 2021, funktionieren Digitalisierung und B2B E-Commerce ohne Frauen nicht: »Unser Businessteam im Bereich E-Commerce besteht zum großen Teil aus Frauen – auch international. Ich halte es für absolut notwendig, auch einen weiblichen Blick auf die Details zu haben: Schließlich sitzen auf der anderen Seite inzwischen auch Frauen, diejenigen nämlich, die auf Kundenseite den Einkauf managen!«.
 
Ausgewogene Führungsteams für die erfolgreiche digitale Transformation
 
Ist es also die weibliche Sichtweise auf den Onlineshop und das User-Experience-Design, die die Präsenz von Frauen in Digitalisierungsprojekten unumgänglich macht? Zur digitalen Transformation von Unternehmensprozessen gehört noch weit mehr, als für die Kundinnen und Kunden sichtbar wird: Eine große Herausforderung, insbesondere im B2B-Bereich, stellt die unternehmensinterne Repräsentation der Digitalisierung und die Einbindung der Mitarbeitenden dar. Kristin Fleer-Follner, Kommunikationsmanagerin beim Metallhersteller MEVACO, sieht hier weniger das Geschlecht als nicht viel mehr bestimmte Charakterzüge als relevant an: »Um digitale Transformation wirklich und nachhaltig in einer Organisation zu implementieren, muss man gewisse Eigenschaften haben und zwei wesentliche Attribute sind Empathie und Geduld«, beschreibt sie ihre Erfahrung bei der Einführung einer neuen E-Commerce-Plattform und eines CRM-Systems bei MEVACO. Doch auch, wenn diese Merkmale häufig eher Frauen zugeordnet werden, sieht Fleer-Follner den Schlüssel zum Erfolg in heterogenen Führungsteams.
 
Dem stimmt auch Anja Höft zu. Die Abteilungsreferentin für Digitale Agenda und Innovation bei STIHL sieht in der Digitalisierung eines Unternehmens die Möglichkeit, neue Strukturen zu schaffen und dabei bewusst auf ein ausgewogenes Team zu setzen: »Frauen und Männer haben häufig unterschiedliche Führungsstile, die sich aber sehr gut ergänzen. Gerade bei komplexen Prozessen wie der digitalen Transformation ist es wichtig, dieses Potential zu nutzen.« Ihre eigene Position in einer Branche mit sehr hohem Anteil an männlichen Kunden wie bei STIHL sieht Höft dabei völlig unkritisch: »Ich habe schon immer in Unternehmen mit höherem Männeranteil gearbeitet und hatte dabei stets das Gefühl genauso gefördert zu werden wie meine männlichen Kollegen!«
 
B2B DMC 2021 als Plattform für Digital Female Leader
 
Spielt das Gender-Gap in der Digitalisierung des B2B-Bereichs also keine Rolle mehr? »Ich glaube wir haben noch den einen oder anderen Schritt vor uns«, stellt Kristin Fleer-Follner fest. Nicht alle teilen die Einstellung, dass Frauen und Männer gleichermaßen die digitale Transformation von Geschäftsbeziehungen anführen: »Für einige ist es immer noch wichtig, dass gewisse Dinge von einem Mann entschieden werden.«
 
Um genau diese Einstellung zu ändern, ist es wichtig den Female Digital Leadern und ihren erfolgreichen Digitalisierungsprojekten eine Plattform zu geben. Als eine der wenigen Messen für die digitale Transformation im B2B-Bereich bietet die B2B DMC, präsentiert von handelskraft.de und warenausgang.com, diese Plattform an und präsentiert 2021 eine hochkarätige Agenda mit inspirierenden Sprecherinnen und Sprechern aus der Praxis.

B2B DMC 2021 – Digital People. Digital Business.

Die B2B Digital Masters Convention 2021 bietet eine Plattform für die Digitalisierung von Geschäftsbeziehungen im B2B-Bereich und rückt dabei den Faktor Mensch in den Mittelpunkt. Letztendlich stecken hinter jedem Unternehmen, Produkt oder Service Menschen, die den komfortablen E-Commerce, den sie aus ihrem privaten Shopping-Verhalten kennen, auch im beruflichen Kontext umsetzen möchten. Dass und wie dies möglich ist, zeigen Digitalexpertinnen und -experten nun bereits zum dritten Mal bei der B2B DMC im November:
 
Am 9. und 10.11.2021 kommen B2B-Großhändler, -Hersteller, -Marken und alle Interessierten an Strategien für die Digitalisierung des B2B-Geschäfts bei der Online-Veranstaltung zusammen. Neben Best Practices und Strategiebeispielen wird es in diesem Jahr erstmals Masterclasses führender Softwarehersteller für die Digitalisierung im B2B-Bereich geben.   

Über warenausgang.com:
Gründer und Herausgeber des erfolgreichen B2B-Blogs warenausgang.com ist Lennart A. Paul. Im Mittelpunkt seiner Autorentätigkeit stehen Trends, Strategien und aktuelle Entwicklungen des B2B Digital Commerce. Seit 2019 ist er außerdem CEO und Co-Founder von bex technologies GmbH und zählt zu gefragten Experten im Themenkomplex B2B E-Commerce und digitale Geschäftsmodelle.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.