Neues Dormer-Logo zeigt Span

Erlangen, (PresseBox) - Der Präzisionswerkzeughersteller Dormer Pramet hat das bisherige Dormer-Logo für seine bekannten rotierenden Werkzeuge quasi neu „verspant“: Die traditionelle Dormer rote Farbe ist geblieben, der Font ist an die Schwestermarke Pramet angepasst und vor dem Namen steht nun auch der symbolischen Span. Zur diesjährigen Weltleitmesse für Metallbearbeitung EMO vom 18. bis 23. September in Hannover wird das neue Logo erstmals einem großen Publikum vorgestellt.

„Das neue Dormer-Logo beinhaltet unser inzwischen bekanntes Spansymbol“, erklärt John Rushbrooke, Branding Strategy Manager bei Dormer Pramet. „Mit dem symbolischen Span wollten wir vor allem auch die Verbindung zu der Schwestermarke Pramet erhöhen.“ An dem Rot als bekannter Hausfarbe von Dormer wurde festgehalten. Der Schriftzug ist jetzt an den Font des Schwesterlogos angepasst. Mit dem moderneren Design will der weltweit tätige Werkzeughersteller vor allem seine Kompetenz und Innovationskraft bei rotierenden HSS- und VHM-Werkzeugen herausstellen.

Erstmals zierte ein Logo genau vor hundert Jahren die Schneidwerkzeuge von Dormer. Das bisherige Design hatte sich in dem zurückliegenden Vierteljahrhundert nur unwesentlich verändert, sodass der Werkzeugproduzent den 100. Jahrestag als Meilenstein für ein umfassendes Re-Design nutzen wollte. „Ein neues Dormer-Logo mit dem Spansymbol ist ein starkes Zeichen zu Beginn des nächsten Jahrhunderts“, ist sich der Brand-Manager sicher.

Das neue Logo wird ab Juli 2017 Verpackungen und Etiketten, Dokumentationen und technische Unterlagen zieren.

Der weltweit tätige Werkzeughersteller Dormer Pramet vereint die beiden Marken Dormer und Pramet unter einem Dach. Dormer steht für ein breites Produktsortiment an Monowerkzeugen aus HSS und VHM, Pramet ergänzt das Portfolio um Wendeschneidplattenwerkzeuge für Drehen, Fräsen und Bohren. „Das neue Dormer-Logo steht jetzt im Einklang mit unserem globalen Auftritt, schafft zudem eine engere Verbindung zwischen den beiden Produktmarken und erhöht den Bekanntheitsgrad des heute weltweit verbreiteten Span-Symbols“, ist auch Elke Aurand, Geschäftsleiterin von Dormer Pramet in Deutschland, überzeugt. Das Angleichen der Logos beider Produktmarken und die Ergänzung des Dormer-Schriftzugs durch das Spansymbol begünstige zudem auch die Wiedererkennung im wachsenden e-Commerce und im digitalen Zeitalter.

Weitere Informationen zu Dormer finden sich unter www.dormerpramet.com oder auf dem YouTube-Kanal www.youtube.com/dormerpramet

((Infokasten))

100 Jahre Logo-Geschichte:

Das Dormer-Logo im Lauf der Zeit von 1917 bis 2017

Das Unternehmen Dormer war einer der ersten Werkzeugproduzenten, der rotierender Werkzeuge aus Vollhartmetall und Schnellarbeitsstahl fertigte, und nahm seinen Ursprung im englischen Sheffield. Nach seiner Gründung 1913 entwickelte sich das Unternehmen recht schnell, weshalb ein eigenes Markenzeichen von wesentlicher Bedeutung war. Im Jahr 1917 schlug deshalb ein holländischer Handelsvertreter eine Windmühle mit einem Dachfenster vor als Anspielung auf den Namen des damaligen Geschäftsführers H. A. Dormer. Der sogenannte „Dormer Taubenschlag“ wurde das eingetragene Markenzeichen und blieb als erkennbares und anerkanntes Qualitätssiegel für viele Jahrzehnte hinweg erhalten.

Dormer Pramet

Die Fusion von Dormer Tools, dem Hersteller von Rundwerkzeugen, und Pramet Tools, dem Spezialisten für Werkzeuge aus Hartmetall, erfolgte 2014. Das gemeinsame Produktprogramm umfasst nun ein breites Sortiment an Rotations- und Wendeplattenwerkzeugen zum Bohren, Fräsen, Gewindeschneiden und Drehen für den allgemeinen Maschinenbau. Der umfangreiche Kundendienst und technische Support steht in über 30 Niederlassungen zur Verfügung und bedient weltweit über 100 Märkte. Sie werden von modernen Produktionsanlagen in Europa und Südamerika und ein globales Vertriebsnetz unterstützt. www.dormerpramet.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.