Größere Variantenvielfalt

Abgedreht: Neue Spanbrecher haben den Dreh bei Großserien raus

Erlangen, (PresseBox) - Präzisionswerkzeughersteller Dormer Pramet lanciert neue Spanbrecher für das Drehen und Schäldrehen: einen NRM-Spanbrecher vorwiegend zum Schruppen beim Drehen von Edelstahl und einen MM-Spanbrecher, der beim Drehschälen eingesetzt wird.

Mit dem NRM ergänzt Pramet das bestehende Sortiment an Spanbrechern für die Edelstahlbearbeitung. Dazu gehören der NMR für mittlere Bearbeitung bis hin zum Schruppen, der NM für mittelschweres Drehen und der NF für das Schlichten bis hin zur mittleren Bearbeitung. Der negative NRM-Spanbrecher ist geeignet für das Schruppen und die mittlere Bearbeitung von Edelstahl und niedrig legiertem Stahl. Der unter der Marke Pramet eingeführte NRM ist sowohl für doppelseitige als auch für große einseitige negative Wendeschneidplatten verfügbar. Er wurde für kontinuierliche und Massenproduktion entwickelt und bietet konstante Leistung und hohen Vorschub. Der NRM ermöglicht eine ausgezeichnete Spankontrolle und kann auch für das Schruppen von Edelstahl selbst bei geringem Vorschub ohne Gefahr von Kaltverfestigung verwendet werden. Seine positive Geometrie mit einer breiten Umfangsfase bietet hohe Schnitttiefen und ermöglicht eine gute Spanabfuhr in einer Vielzahl von Einsatzarten. Wendeschneidplatten mit dem neuen Spanbrecher sind in den bewährten Hartmetall-Sorten T7325, T7335 und T9315 verfügbar.

In einem aktuellen Test für die maschinelle Bearbeitung von Werkstoffen der M-Gruppe (1.4301) erzielte der NRM laut Hersteller Pramet eine um 60 Prozent längere Werkzeugstandzeit als ein entsprechendes Wettbewerbs­produkt. Dabei kam eine CNMG-Wendeschneidplatte mit der HM-Sorte T7335 zum Einsatz.

Gut geschälte Stangen

Ganz neu hat Dormer Pramet zudem einen Spanbrecher für das Schäldrehen von Edelstahl, Stahl und Superlegierungen entwickelt. Aufgrund seiner breiten und starken Umfangsfase erhöht sich die Stabilität an der Schneidkante, so dass sich der MM-Spanbrecher sowohl für die Schrupp- als auch Schlichtbearbeitung eignet. Die hohe Stabilität ermöglicht eine gute Spankontrolle mit gleichmäßiger Verteilung der Schnittkräfte und macht den Spanbrecher für die Drehbearbeitung mit hohen Vorschüben in anspruchsvollen Bedingungen interessant. Dabei kann der Anwender zwischen drei Schneidkantenoptionen wählen: S01 für harte Werkstoffe, S02 für mittlere Härte und S03 mit einer stabilisierten Fläche an der Hauptschneidkante für weiche Werkstoffe.

Der MM-Spanbrecher kann von der Schrupp- bis Schlichtbearbeitung mit den LNGF- und WNGF-Wendeschneidplatten eingesetzt werden, und mit RNGH-Wendeschneidplatten ausschließlich für das Schruppen. Als Schneidstoffe stehen die bewährten Sorten T7325, T9315 und T6310 zur Verfügung.

Mehr zu Dormer Pramet wie auch Anwendungsbeispiele auf YouTube unter: www.youtube.com/dormerpramet

Dormer Pramet

Die Fusion von Dormer Tools, dem Hersteller von Rundwerkzeugen, und Pramet Tools, dem Spezialisten für Werkzeuge aus Hartmetall, erfolgte 2014. Das gemeinsame Produktprogramm umfasst nun ein breites Sortiment an Rotations- und Wendeplattenwerkzeugen zum Bohren, Fräsen, Gewindeschneiden und Drehen für den allgemeinen Maschinenbau. Der umfangreiche Kundendienst und technische Support steht in über 30 Niederlassungen zur Verfügung und bedient weltweit über 100 Märkte. Sie werden von modernen Produktionsanlagen in Europa und Südamerika und ein globales Vertriebsnetz unterstützt. www.dormerpramet.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.