Ausschreibungsbeginn für den Deutschen CSR-Preis 2017

ehmen, Institutionen und Einzelpersonen, die in besonderer Weise nachhaltig wirtschaften oder gesellschaftlich engagiert sind, können sich bis zum 15. November 2016 um den renommierten Deutschen CSR-Preis bewerben

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Die Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR) ist zu einer Determinante deutscher Unternehmen geworden. CSR wird in immer mehr Unternehmen zu einem Teil der Unternehmensstrategie. Der Einbezug von CSR in alle unternehmerischen Fragen eröffnet neue Chancen und macht das Unternehmen insbesondere durch die Ausrichtung auf nachhaltiges Wirtschaften wettbewerbsfähiger.

Mit der Verleihung des Deutschen CSR-Preises wollen Veranstalter, Mitveranstalter und Beirat des Deutschen CSR-Forums herausragende Leistungen auf verschiedenen Feldern der Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (CSR) und des nachhaltigen Wirtschaftens öffentlichkeitswirksam auszeichnen.
Die Auszeichnung soll andere Unternehmen und Menschen in verantwortlicher Position ermutigen, sich ebenfalls für CSR in ihrem Unternehmen einzusetzen.

Kategorien:
Der Deutsche CSR-Preis wird im Jahr 2017 in folgenden Kategorien verliehen:
-    „CSR-Award“ – Auszeichnung je einer Person für herausragendes CSR-Engagement
     jeweils in Deutschland und in Europa
-    Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt
-    CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz
-    CSR in der Lieferkette
-    CSR-Kommunikation
-    Gender Diversity
-    Bürgerschaftliches Engagement in Zusammenarbeit mit dem Bundesnetzwerk
      Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und Sonderpreis zu „Gelungene Maßnahme
      zur Flüchtlingsintegration“
-    Vorbildliche Kooperation eines Unternehmens mit NGOs/NPOs
-    Wissenschaftspreis des Deutschen CSR-Forums – Academic CSR Award

Bei der Auswahl wird die Größe des Unternehmens berücksichtigt. Mittelständische und große Unternehmen haben gleiche Chancen.

Bewerbungen in allen Kategorien sind bis zum 15. November 2016 möglich.

Eine unabhängige Jury, die über die Vergabe der Preise entscheidet, ist mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft besetzt. Darunter sind Roland Tichy (ehem. Chefredakteur der Wirtschaftswoche), Professor Dr. Manfred Niekisch (Direktor Zoologischer Garten, Frankfurt am Main), Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Wolfgang Lohbeck, ehem. Leiter Verkehr, Greenpeace, Hamburg.

Preisverleihung während des Deutschen CSR-Forums 2017
Die feierliche Verleihung des Deutschen CSR-Preises findet am 4. April 2017 in Ludwigsburg bei Stuttgart im Rahmen der Gala des Deutschen CSR-Forums statt. Die Veranstaltung ist mit über 800 Teilnehmern die größte ihrer Art in Europa.

Preisträger für herausragendes CSR-Engagement waren zuletzt Dr. Axel Friedrich und Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe. Im Jahr davor wurde Prof. Dr. Klaus Töpfer mit dem Deutschen CSR-Preis ausgezeichnet. Die Preisträger in den Kategorien waren Alnatura, J. Schmalz GmbH, Ernst & Young, Mercedes-Benz Bank, REWE, Beemster Cono Kaasmakers, Hogan Lovells, Deutsche Post DHL sowie Prof. Dr. Michael Grüning / Anne Michaels, TU Ilmenau.

Weitere Informationen und Bewerbungen unter:
http://www.csrpreis.eu

Deutsches CSR-Forum und Deutscher CSR-Preis:
Das „Deutsche CSR-Forum – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit“ will die gesellschaftliche Verantwortung von und mit Unternehmen (Corporate Social Responsibility – CSR) vorantreiben und wichtige Beiträge für eine nachhaltige Entwicklung leisten. Es ist eine jährliche Veranstaltung von der Wirtschaft für die Wirtschaft und für alle anderen gesellschaftlichen Gruppen. Das 13. Deutsche CSR-Forum findet am 4. und 5. April 2017 im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg bei Stuttgart statt. In diesem Rahmen wird der Deutsche CSR-Preis für herausragende Leistungen von Unternehmen und Institutionen verliehen. Die Preisträger in neun verschiedenen Kategorien werden von einer unabhängigen Jury bestimmt. Bewerbungen sind bis zum 15. November 2016 möglich, die Auszeichnung wird bei der Gala am 4. April 2017 feierlich überreicht.
  
Das Deutsche CSR-Forum wird getragen von der dokeo GmbH, dem Kuratorium des Deutschen CSR-Forums sowie dessen Mitveranstaltern AVE (Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels), B.A.U.M. (Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management), dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), dem Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM), dem Global Nature Fund (GNF), HDE (Handelsverband Deutschland), der Stadt Ludwigsburg, LVI (Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie) sowie der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit (SEZ).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.