PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 39458 (DNUG - The Enterprise Collaboration Professionals e. V.)
  • DNUG - The Enterprise Collaboration Professionals e. V.
  • Kahlaische Straße 2
  • 07745 Jena
  • http://www.dnug.de
  • Ansprechpartner
  • Roswitha Boldt
  • +49 (3641) 4569-0

Hochschulinitiative: DNUG zeichnet Diplomarbeiten aus

(PresseBox) (Jena, ) Die Deutsche Notes User Group (DNUG) veranstaltet auch in diesem Jahr einen Diplomarbeiten-Wettbewerb zu Themen rund um Lotus Notes/Domino und IBM WebSphere. Noch bis 31. August 2005 können Beiträge eingereicht werden, die sich mit den Technologien oder darauf aufsetzenden Projekten befassen. Die besten werden am 15. November 2005 im Rahmen der 23. DNUG-Konferenz in Nürnberg vorgestellt und prämiert.

Teilnahmeberechtigt sind Diplomanden an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Die Bewertung der Diplomarbeiten liegt in den Händen einer kompetenten Jury, die sich aus DNUG-Mitgliedern von Anwenderunternehmen, Dienstleistern, Herstellern, IBM-Business-Partnern und dem Hochschulbereich zusammensetzt. Die Arbeiten werden nach einem festgelegten Punkteschema bewertet, das die unterschiedlichen Schwerpunkte und Besonderheiten der jeweiligen Hochschule oder Akademie mit einschließt.

Die Teilnehmer am Wettbewerb können die DNUG Konferenz in Nürnberg (15. bis 16. November 2005) gebührenfrei besuchen. Die Preisträger stellen die wichtigsten Ergebnisse ihrer Arbeiten im Konferenzprogramm vor.

Alle Informationen gibt es unter www.dnug.de/dnug/dnugcms.nsf/id/DAWettbewerbAkt.htm.

Der Diplomarbeiten-Wettbewerb wurde erstmals 1999 veranstaltet. Er ist Teil der DNUG-Hochschulinitiative, die seit 1998 die wissenschaftliche Arbeit zum Einsatz von Lotus Notes/Domino und WebSphere und den "Groupware-Nachwuchs" fördert. Über die Präsenz auf Informationstagen und Hochschulkonferenzen bietet die DNUG den Studierenden frühzeitig Möglichkeiten, Kontakte mit Groupware-Spezialisten aus Industrie, Finanz- und Consultingbereich und der Software-Branche zu knüpfen. Umgekehrt können sich Hochschulen auf DNUG-Veranstaltungen selbst präsentieren. Im Rahmen der Hochschulinitiative koordiniert die DNUG Lehrstuhl übergreifende Kursangebote zu Lotus Notes/Domino an einzelnen Universitäten und vermittelt Diplomstellen und Praktika.

Aktuell bieten die DNUG und das Groupware Institut Wuppertal die "Domino-EDU-Light-the-Fire-Promotion" für Schulen und Hochschulen an. Das Einführungstraining für Lotus Notes/Domino umfasst verschiedene Workshops und Vorträge.

Weitere Informationen unter http://dnug.de/dnug/dnugcms.nsf/id/NDTraining_Start2005.htm.

DNUG - The Enterprise Collaboration Professionals e. V.

Der DNUG e.V., Jena wurde 1994 gegründet und ist die Vereinigung der Anwender von IBM Messaging und Collaboration Produkten. Ziel der DNUG ist es, den Return on Investment in Lösungen innerhalb einer Domino und/oder WebSphere Infrastruktur zu maximieren und somit zum Geschäftserfolg der Mitglieder beizutragen. Hierzu dienen insbesondere der Austausch von Erfahrungen über eine erfolgreiche Nutzung der Infrastruktur bei unterschiedlichen Anforderungen, die Minimierung der laufenden Kosten dafür und die Vermeidung von Fehlinvestitionen. Zudem hält die DNUG engen Kontakt zum Hersteller und beeinflusst auf Grund ihrer repräsentativen Mitgliederanzahl die Produktentwicklungen im Sinne der Anwender. Die DNUG veranstaltet jedes Jahr mehrere große Kongresse mit dem Ziel, Anwendern untereinander und Anwendern mit Herstellern einen regen Informationsaustausch zu bieten. Im Rahmen der DNUG Hochschulinitiative und eines Diplomarbeiten-Wettbewerbs wird zudem der studentische Nachwuchs gefördert. Die DNUG zählt mit derzeit über 1.500 Spezialisten in rund 500 Mitgliedschaften von Anwenderunternehmen, IT-Dienstleistern, Hochschulen und Einzelpersonen zu Europas größten Anwendervereinigungen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.