PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 15378 (dimedis GmbH)
  • dimedis GmbH
  • Dillenburger Str. 83
  • 51105 Köln
  • http://www.dimedis.de
  • Ansprechpartner
  • Wilhelm Halling
  • +49 (221) 921260-0

Barrierefreies Internet für alle

dimedis ist Vorreiter für "Barrierefreies Internet"

(PresseBox) (Köln, ) Barrierefreiheit ist das Stichwort für den neuen, vorbildhaften Internet-Auftritt von kobinet Nachrichten, mit dem die Kooperation Behinderter im Internet e.V., kobinet, in Kooperation mit dimedis und e_nads einen Beitrag zur digitalen Integration leistet . Die Agentur e_nads communication hat die grafische Gestaltung der Site übernommen, dimedis die IT-technische Umsetzung auf der Basis des barrierefreien CMS @it.

Die wegweisende IT-Technologie von dimedis macht es möglich, dass auch sehbehinderte Redakteurinnen und Redakteure von kobinet Inhalte selbst in die Website einpflegen können. Ihnen steht das bisher einzige Content-Management-System zur Verfügung, dessen Tools entsprechend anwendbar sind: @it von dimedis.


Barrierefreiheit nützt allen:

Das Internet eröffnet insbesondere Menschen mit Behinderungen neue Perspektiven, wenn sie sich informieren, kommunizieren oder Geschäfte abwickeln wollen. Hörgeschädigten oder sehbehinderten Nutzern bietet das Internet ebenso wie mobilitätseingeschränkten Anwendern Lösungen an, die auf ihre besonderen Bedürfnisse eingehen.

Aber zahlreiche Websites errichten durch ihre technische und gestalterische Umsetzung neue Barrieren für Menschen mit Behinderungen. Designer und Programmierer bedenken oft nicht, dass Informationen manchen Usern über eine Sprachausgabe vorgelesen oder auf einer Braille-Zeile ausgegeben werden. Andere Nutzer können ausschließlich mit der Tastatur, nicht aber mit einer Maus arbeiten.

Dabei müssen Barrierefreiheit und modernes Design kein Widerspruch sein. Die Trennung von Layout und Inhalt, die Grundlage für eine barrierefreie Gestaltung ist und Internet-Präsenzen für Braillezeile und Screenreader zugänglich macht, ermöglicht auch Usern von Handy, PDA oder Auto-Bordcomputer auf Web-Inhalte zuzugreifen. Wenn Web-Präsenzen für alle User, unabhängig von den verwendeten Endgeräten, zugänglich sind, profitieren die Anbieter zweimal: Sie erschließen sich neue Nutzergruppen und können ihre Kosten senken, weil das Datenvolumen deutlich kleiner wird.

Als eines der ersten Content-Management-Systeme erfüllt @it von dimedis all diese Bedingungen in besonderem Maße und darüber hinaus: @it räumt Barrieren für User und Anbieter aus dem Weg!


Kriterien für Barrierefreiheit

Die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen haben ein Bewertungsverfahren entwickelt, um Internetangebote auf Barrierefreiheit zu überprüfen. Zur Orientierung dienen folgende Prinzipien:


Wahrnehmbarkeit

Informationen und Funktionen einer Web-Präsenz müssen für alle User wahrnehmbar dargestellt werden. Für Sehbehinderte müssen Bilder durch Texte erläutert werden, die Schriftgröße sollte individuell einstellbar und das Gesamtbild kontrastreich sein. Für Hörgeschädigte müssen die verwendeten Töne durch Texte beschrieben werden.

Bedienbarkeit

Elemente wie Schaltflächen, Menüleisten und Eingabefelder, die für die Erschließung von Webinhalten unabdingbar sind, müssen von allen Usern bedienbar sein. Eine Site sollte ausschließlich über die Tastatur zu bedienen sein, da viele Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen und Blinde die Computermaus nicht benutzen können. Es darf keinen automatischen Abbruch von Vorgängen durch Zeitbeschränkungen geben, der die Nutzung in der eigenen individuellen Geschwindigkeit verhindert.

Orientierung

Für eine rasche Orientierung und Nutzung ist die konsequente Trennung von Inhalt, Funktion und Oberflächen-Design sowie eine durchgängige Struktur von Seitenaufbau, Navigation und Inhalten Voraussetzung.

Verständlichkeit

Texte zur Vermittlung von Inhalten und zur Beschreibung von Bedienelementen sollten kurz und einfach sein und können durch eindeutige grafische Elemente ergänzt werden. Das ist unabdingbar für Gehörlose, die mit Gebärden kommunizieren sowie für Menschen mit Lernbehinderungen.

Nachhaltigkeit

Webtechniken sollten den Zugriff mit aktuellen und zukunftsweisenden Technologien ermöglichen, weil Menschen mit Behinderungen u.a. Zugangstechnologien wie Screenreader-Software, Vergrößerungssoftware, oder Spracheingaben verwenden.


www.kobinet-nachrichten.org
www.e-nads.de
www.einfach-fuer-alle.de

dimedis GmbH

dimedis ist die Abkürzung für "digitale Medien Distribution".

Auf professionelles Datenmanagement sind wir spezialisiert! Nach dem dimedis-Leitmotiv "Create Once - Deploy Many" werden alle verwendeten Daten mehrfach sprachenunabhängig im Inter-, Intra- und Extranet sowie an modernen Informationsterminals (Touchscreens) verwendet.

Zu unseren Kunden gehören Messeveranstalter, Ministerien, führende Industrieunternehmen etc.