PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 923306 (Digitalstadt Darmstadt GmbH)
  • Digitalstadt Darmstadt GmbH
  • Rheinstr. 75
  • 64295 Darmstadt
  • http://www.digitalstadt-darmstadt.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt und Digitalstadt Darmstadt GmbH laden Interessierte für den 26. September zum großen Bürgerevent "Digitalstadt-ARENA" ins Darmstadtium ein

(PresseBox) (Darmstadt, ) Seit Juni 2017 trägt die Wissenschaftsstadt Darmstadt den Titel „Digitale Stadt“, den sie als Sieger des Wettbewerbs vom IT-Branchenverband Bitkom in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) verliehen bekommen hat. Seitdem arbeiten unzählige Akteure aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft in mittlerweile 14 Bereichen (Verwaltung, Mobilität, Handel & Tourismus, Bildung, Gesellschaft, Umwelt, Energie, Sicherheit, Gesundheit, Kultur und Industrie 4.0) an dem Gesamtprojekt „Digitalstadt Darmstadt“, damit mit neuester Smart-City-Technologie in Darmstadt ein urbanes digitales Ökosystem mit greifbarem Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger Wirklichkeit werden kann. Um die Darmstädterinnen und Darmstädter über die aktuellen Projekte und deren Fortschritt zu informieren, sich von Ihnen ein Meinungsbild einzuholen und sie gleichzeitig aktiv an den Projekten zu beteiligen, lädt die Digitalstadt Darmstadt GmbH alle Interessierten sowie Medienvertreter am Mittwoch (26.) ab 17 Uhr ins Darmstadtium, Schlossgraben1, zum großen Bürgerevent „Digitalstadt-ARENA“ ein.

Oberbürgermeister Jochen Partsch zur Bürgerbeteiligung beim Gesamtprojekt Digitalstadt Darmstadt: „Wir wollen unsere Stadt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern digital gestalten. Um dabei den Bürgernutzen beim Gesamtvorhaben immer im Blick zu behalten und ein frühes Ausprobieren sowie ein Nachsteuern der Digitalstadt-Projekte zu ermöglichen, ist mir und den Projektverantwortlichen daher die Meinung der Darmstädterinnen und Darmstädter sowie deren aktive Beteiligung und Einbindung besonders wichtig. Die Digitalstadt-ARENA bietet allen Interessierten eine Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Projekte zu informieren, Feedback zu geben und sich aktiv an den Projekten zu beteiligen. Mit den Rückmeldungen und Ergebnissen werden wir sorgsam umgehen und diese in die weitere Entwicklung unserer Projekte einfließen lassen. Nur durch die Unterstützung unserer Bürgerschaft können wir Smart-City-Vorzeigestadt für Deutschland werden.“

Am Abend können Besucher ab 17 Uhr zunächst in der Exponat-Ausstellung die Digitalstadt zum Anfassen erleben: Während man am Stand der Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH sich via VR-Brille virtuell das Jugendstilbad oder Landesmuseum zeigen lassen kann, bekommen Interessierte von Mitarbeitern der HEAG mobilo die Multimodalitäts-App erklärt – eine Anwendung, in der man neben dem Erfahren von aktuellen Fahrplaninformationen auch Mietfahrräder von Call a Bike und Mietautos von Book-n-Drive in Darmstadt buchen kann. Das Fraunhofer SIT gibt Einblicke, wie durch die Volksverschlüsselung Daten geschützt werden. Und die Funktionsweise eines IoT-Spiegels und den Gebrauch eines 3D-Druckers demonstrieren Mitarbeiter der COUNT+CARE GmbH & Co. KG.

Oberbürgermeister Jochen Partsch und Staatssekretär Mathias Samson eröffnen die Digitalstadt-ARENA dann um 18 Uhr. Highlight für den Bereich Verwaltung: Das Servicekonto Hessen geht in der Digitalstadt Darmstadt erstmals an den Start und wird von den Initiatoren der Öffentlichkeit vorgestellt. „Bürgerinnen und Bürger der Stadt können sich vor Ort bereits direkt für ihr Servicekonto registrieren“, erläutert Digitalstadt Darmstadt GmbH Geschäftsführer Joachim Fröhlich. Neben dem Servicekonto erfahren die Besucher von der Digitalstadt Geschäftsführung, wie Darmstadt zur digitalen Vorzeigestadt wird, welche Strategie dabei verfolgt wird und erfahren vom Chief Digital Officer, Prof. Dr. Michael Waidner, warum der Ethik- und Technologiebereit für unser künftiges Handeln im Bereich Digitalisierung von enormer Wichtigkeit ist.  Bevor die ARENEN starten, gibt eine Talk-Runde mit Vertretern der Hauptsponsoren darüber Aufschluss, wie diese die Digitalstadt Darmstadt fördern. „Es ist uns wichtig, dass unsere Partner Software AG, Vodafone, SAP, HPE und Telekom sowie der Bitkom die Bürgerinnen und Bürgern darüber informieren, warum sie die Digitalstadt Darmstadt mit Pro-Bono-Leistungen unterstützen, wie sie mit mancher kritischen Stimme umgehen und wieso Darmstadt das große Potenzial hat, Modellstadt zu werden“, betont Digitalstadt Darmstadt GmbH Geschäftsführer José David da Torre Suárez.

Eingebunden werden die Veranstaltungsbesucher den gesamten Abend unter anderem über „Mentimeter“. Über die Applikation ist es der Digitalstadt Darmstadt GmbH möglich, ein Feedback von den Zuhörern in Echtzeit über ihre mobilen Geräte zu erhalten oder gar konkrete Fragen einzuholen, die dann direkt beantwortet werden können.

In die drei Erlebnis-ARENEN geht es dann ab 19.30 Uhr. In der Informations-ARENA erfahren Bürgerinnen und Bürger Wissenswertes zu Projekten, die technisch bereits umgesetzt und schon im Alltag eingesetzt werden. Hierzu zählt etwa das flächendeckend aufgebaute LoRaWAN-Netz. Die im Stadtgebiet verteilten Sensoren geben beispielsweise Aufschluss über Verkehrsströme oder Luftmesswerte. Konkretes Feedback ist von den Besucherinnen und Besuchern in ARENA zwei gewünscht. Hier präsentiert sich beispielsweise der Bereich „Handel & Tourismus“ und möchte erfahren, was auf den bereits aufgestellten Info-Screens in der City angezeigt werden soll. Hinweise zur Verkehrssituation, Wetterberichte oder allgemeine Infos zur Stadt? „Spannend wird es für uns vor allem in der Mitmach-ARENA. Hier können sich die Bürgerinnen und Bürger etwa beim Projekt Stadtlabor aus dem Bereich Gesellschaft aktiv beteiligen, ihre eigenen Ideen einbringen und es mitgestalten“, sagt Digitalstadt Darmstadt GmbH Geschäftsführerin Simone Schlosser.

Wer bei der Digitalstadt-ARENA im Darmstadtium nicht „Live DAbei sein!“ kann, der wird ab Mittwoch (26.) auch die Möglichkeit haben, sich online am Gesamtprojekt Digitalstadt Darmstadt zu beteiligen. Die  digitale Beteiligungsplattform ist auf www.dabei.digitalstadt-darmstadt.de zu finden. Hier können Bürgerinnen und Bürger sich über die Projekte ebenfalls informieren und in einen Austausch mit den Verantwortlichen treten. Alle Termine, Informationen und Ergebnisse zur Digitalstadt-Bürgerbeteiligung sind dort zu finden, ebenso wie ausgewählte Projekte bei denen Interessierte aktiv mitwirken können.