DemoDay: Stipendiaten des Gründerstipendium.NRW pitchen in Köln

(PresseBox) ( Köln, )
Zehn Kölner Startups haben am Abend des 23. Mai 2019 in der Domstube des Brauhauses Gaffel am Dom im Rahmen des DemoDay vom Digital Hub Cologne ihre Geschäftsidee vor rund 100 potenziellen Partnern, Unterstützern und Investoren präsentiert.

Um die Gunst des Fachpublikums pitchten die Startups:


Adventsome Calendars - Startup-Adventskalender https://adventsome.de/
Advofirst - Plattform zur Mikroberatung https://advofirst.de/
Autlay - automatisierte Printkampagnen https://www.autlay.com/
Bookidz - Buchungsplattform für Familienthemen https://bookidz.de/
Firefighter VR - Feuerwehr-Training in Virtual Reality https://www.firefightervr.de
Getbaff - Augmented Reality Video Plattform https://baff.app/
Nevrland - Full Service Workation-Anbieter https://www.nevrland.de/
NOMOO - nachhaltiges, veganes Eis https://nomoo.de
Plakat Quadrat - Plattform zur Gerüstwerbung https://plakatquadrat.de/
Tip me - globales Trinkgeld für eine gerechtere Welt https://www.tip-me.org/de


Als innovativstes Konzept wurde das Startup Tip Me ausgezeichnet, über deren Lösung beim Einkauf direkt ein Trinkgeld gegeben wird. So sollen Menschen hinter einem Produkt honoriert und die Globalisierung fair, transparent und menschlich erlebbar gemacht werden.

Jeder Gast des DemoDay konnte einen symbolischen “Innovation Dollar” in eines der Startups investieren und so für seinen Favoriten abstimmen. Der DemoDay dient als Plattform zur Präsentation von innovativen Geschäftsmodellen. Die Auszeichnung der besten Idee durch das Fachpublikum verschafft den jungen Unternehmen Öffentlichkeit und motiviert für den weiteren Weg.

Am Standort Köln wurden unter der zentralen Koordination durch den Digital Hub Cologne seit dem 1. Juli 2018 insgesamt 116 Gründerinnen und Gründer für rund 1,4 Mio. Euro Fördergelder empfohlen. Landesweit wurden im gleichen Zeitraum insgesamt rund 860 Gründerinnen und Gründer für das Gründerstipendium.NRW empfohlen.

„Die Zahlen zeigen eindrucksvoll, wie stark sich die Gründerszene in Köln in den vergangenen Jahren entwickelt hat“, so Anna-Lena Kümpel, Startup-Agentin des Digital Hub Cologne. „Besonders glücklich sind wir über die vielen engagierten Coaches, die die Stipendiaten ehrenamtlich ein Jahr lang begleiten. Viele der Coaches haben selbst gegründet und geben über das Coaching Wissen an jüngere Gründer weiter.“

Über das Gründerstipendium.NRW in Köln
DSeit Juli 2018 vergibt das Land NRW auf Initiative von Landeswirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart das Gründerstipendium.NRW. Jeweils ein Jahr lang sollen Gründerinnen und Gründer mit jeweils 1.000 Euro pro Monat gefördert werden. Pro Startup sind bis zu drei Personen förderfähig. Das Stipendium wird von lokalen Netzwerken in unabhängigen Jurysitzungen vergeben. Der Digital Hub Cologne und seine Netzwerkpartner bilden das größte akkreditierte Netzwerk für das Gründerstipendium in Köln. Das Auswahlverfahren der acht Kölner Institutionen, bei dem die Bewerberinnen und Bewerber ihre innovative Idee präsentieren müssen, läuft unter Federführung des Digital Hub Cologne. Zu den Institutionen, die für das Gründerstipendium.NRW in Köln eine zentrale Anlaufstelle bilden, zählen Digital Hub Cologne, Handwerkskammer zu Köln, Hochschulgründernetzwerk Cologne, Industrie- und Handelskammer zu Köln, Rechtsrheinisches Technologie- und Gründerzentrum Köln, Stadt Köln, Technische Hochschule Köln und GATEWAY Gründerservice der Universität zu Köln. Weitere Informationen zur Bewerbung stehen auf unserer Sonderseite für das Gründerstipendium.NRW.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.