Impulse aus Tradition: Diehl Metall auf der Stanztec 2014

Vom 03. bis 05. Juni werden die Diehl Metal Applications (DMA) und das Sundwiger Messingwerk ihre Entwicklungen auf der Stanztec in Pforzheim präsentieren

(PresseBox) ( Röthenbach a. d. Pegnitz, )
Alle zwei Jahre treffen sich in Pforzheim Experten, Anbieter und Kunden aus aller Welt, um sich über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich der Stanztechnik auszutauschen und zu diskutieren. Auf der Internationalen Fachmesse für Stanztechnik wird neben dem breit gefächertem Angebot auch High-End-Stanztechnik für die wirtschaftliche Produktion von Funktionsteilen und Baugruppen offeriert.

Mit seinem Portfolio für Bänder und Drähte, welches sich von niedrig legierten Kupferlegierungen über Messing und Bronze bis hin zu Neusilber und aushärtbaren Sonderlegierungen erstreckt, ist das Sundwiger Messingwerk ein Vorreiter für recyclinggerechte Werkstoffkonzepte. So können beschichtete Stanzschrotte des Sundwiger Messingwerks direkt dem Schmelz-Recycling zugeführt werden. Dadurch ergeben sich für Stanzunternehmen erhebliche ökologische und ökonomische Vorteile.

Neben den innovativen Legierungen werden auf der Stanztec die Kompetenzfelder der Diehl Metal Applications (DMA), Schempp+Decker Einpresszonen und Beschichtungstechnik, präsentiert. Unter der Marke Schempp+Decker bietet die DMA ein breit gefächertes Produkt- und Leistungsspektrum: In der Stanztechnik wird die Schempp+Decker Einpresszone als lötfreie Verbindungstechnik besonders von der Automobilindustrie nachgefragt. Zudem ist die DMA ein Experte für hochmoderne Galvanisierungsverfahren. Herzstück ist dabei die Bandgalvanik mit selbst entwickelten Selektiv- und Hochgeschwindigkeitsanlagen.

Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem eingehenden persönlichen Gespräch und treffen Sie Partner, Kollegen und Freunde in Pforzheim. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
___

Impulse from Tradition: Diehl Metall at the Stanztec 2014

From June 3-5, 2014 Diehl Metal Applications (DMA) and the Sundwiger Messingwerk will present their developments at the Stanztec in Pforzheim.

Every two years experts, suppliers and customers from all over the world meet each other to exchange and to discuss current trends and developments in the field of stamping technology. At the international trade fair for stamping technology besides the wide range also high-end stamping technology for the economic production of functional parts and components is offered.

With its portfolio for strip and wire which extends from low-alloyed copper alloys through brass and bronze to nickel silver and heat treatable special alloys, the Sundwiger Messingwerk is a pioneer in material concepts suitable for recycling. Thus, the plated stamping scrap of the Sundwiger Messingwerk can directly be fed into melting recycling. As a result major ecological and economical advantages are generated.

In addition to the innovative alloys, the competence fields of Diehl Metal Applications (DMA), Schempp+Decker press-fit zones and plating technologies, are presented. With its brand Schmepp+Decker the DMA offers a wide product and service range: Within the stamping technology the Schmepp+Decker press-fit zone as a solderless connection technology is in demand especially in the automotive industry. Furthermore, the DMA is an expert in state of the art electroplating processes. Here the centerpiece is electroplating with selective- and high speed galvanic installations developed in-house.

Take the opportunity to have an in-depth face-to-face discussion and meet business partners, colleagues and friends in Pforzheim. We look forward to your visit!
____

La tradition, source d'impulsions : Diehl Metall expose au salon Stanztec

Diehl Metal Applications (DMA) et Sundwiger Messingwerk présenteront leurs nouveautés au salon Stanztec, qui se tiendra du 3 au 5 juin 2014 à Pforzheim.

Tous les deux ans, experts, fournisseurs et clients du monde entier se rencontrent à Pforzheim pour échanger sur les tendances et évolutions actuelles concernant la technique de découpe. Stanztec, le salon international d'experts de la technique de découpe, propose, à côté d'une offre diversifiée, des produits de découpe haut de gamme servant à la production de pièces fonctionnelles et de sous-ensembles.

Avec sa gamme de produits pour bandes et fils comprenant à la fois des cuivres faiblement alliés, des laitons, bronzes, maillechorts et des laitons spéciaux durcissables, Sundwiger Messingwerk s'illustre en tant que pionnier dans le développement de concepts de matériaux recyclables. Ainsi, les déchets provenant de chutes de métaux revêtus et produits par Sundwiger Messingwerk peuvent être directement recyclés. Pour les entreprises spécialisées dans le découpage de métaux, cela représente des avantages considérables d'un point de vue économique et écologique.

Le salon Stanztec est l'occasion de présenter, outre les alliages innovants, les champs de compétence de Diehl Metal Applications (DMA), les zones d'insertion Schempp+Decker ainsi que les techniques de revêtement. DMA propose une gamme diversifiée de prestations et produits commercialisés sous la marque Schempp+Decker. La zone d'insertion Schempp+Decker, qui est une technique d'assemblage sans soudure, enregistre un succès tout particulier auprès de l'industrie automobile. Par ailleurs, DMA est une entreprise spécialisée dans les procédés de galvanisation ultramodernes. Le procédé principal est la galvanisation de bandes, réalisée avec des lignes de traitement de surface sélectif et des lignes à grande vitesse élaborées par l'entreprise.

Saisissez la chance d'avoir un entretien individuel précis et de rencontrer vos partenaires, collègues et amis à Pforzheim. Nous nous réjouissons de votre visite !
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.