Schweizer zufrieden mit Leistungen der Briefträger

(PresseBox) ( Bern, )
Die Schweizerinnen und Schweizer sind zufrieden mit den Briefträgern der Post. Die Zustellerinnen und Zusteller erfüllen ihre Aufgaben zuverlässig und professionell. Dies zeigt die Befragung von 15 400 Empfängerkunden der Schweizerischen Post. Die Befragten bewerten die Zustellqualität mit hervorragenden 91 von 100 möglichen Indexpunkten. Das gute Resultat zeugt von einer hohen Akzeptanz der Zustellenden in der Bevölkerung. Der Vergleich mit den Vorjahren zeigt, dass die Reorganisationen in der Zustellung die Kundenbedürfnisse berücksichtigen.

Im Juli und August 2008 wurden insgesamt 15 400 Empfängerkundinnen und -kunden über die Leistung der Zustellung durch das Marktforschungsinstitut IHA-GfK in Hergiswil im Auftrag der Post telefonisch befragt. Generell sind Empfängerkunden mit den Dienstleistungen der Zustellung sehr zufrieden. Wie im vorhergehenden Jahr konnte der hervorragende Wert von 91 Punkten auf einer Skala von 1 bis 100 erreicht werden. Seit der ersten Messung 2004 hat sich der Indexwert von 85 auf 91 Punkte verbessert.

Kundenfreundlichkeit gelobt
Der Index zur Zustellqualität setzt sich zusammen aus den Bewertungen der zufällig ausgewählten Befragten in vier Bereichen: Die Qualität der Zustellung in den privaten Briefkasten erhielt wie im Vorjahr 90 Punkte. Die Zustellqualität ins Postfach wurde mit 89 Punkten bewertet, einem Punkt weniger als im Vorjahr. Die Räumlichkeiten bei den Postfächern wurden wie im Vorjahr mit 91 Punkten bewertet. Für das fachliche Verhalten und das Auftreten erhielten die Briefträger wie im Vorjahr eine sehr hohe Bewertung von 93 Punkten.

Verbesserungspotenzial
Den Höchstwert in der gesamten Umfrage erhielten die Briefträger mit 95 Punkten für ihre Kunden-freundlichkeit. Trotzdem gibt es noch Verbesserungspotential. Verschiedene Privatkunden bemängelten, dass der Briefträger nach dem Klingeln nicht lange genug warte. Mit 89 Punkten ist dies der tiefste Wert im Bereich fachliches Verhalten und Auftreten. Einige Befragte erhielten zudem nicht an sie adressierte oder beschädigte Sendungen; diese Detailresultate liegen mit 87 unter dem Index-wert. Postfachkunden erhalten offenbar noch häufiger falsche Sendungen, der entsprechende Wert liegt dort bei 82.

Verändertes Berufsbild für Briefträger
Die zunehmende Komplexität der Postzustellung und die vielfältigen, neuen Aufgaben haben das Berufsbild des Briefträgers in den vergangenen Jahren stark verändert und ihn zu einem eigentlichen Logistikfachmann gemacht. Neu kam in den letzten Jahren die Gruppenbildung in der Zustellung dazu: Die Briefträger arbeiten in Teams, kennen und bedienen im Turnus mehrere Zustelltouren, aus Einzelkämpfern sind Teamplayer geworden.

Post stolz auf Mitarbeitende
Die Schweizerische Post bewegt sich in der Zustellqualität auf sehr hohem Niveau und ist stolz auf die Leistungen ihrer Zustellerinnen und Zusteller. In Zukunft will sie ihre Dienstleistungen noch vermehrt an den neuen Bedürfnissen von Privat- und Geschäftskunden ausrichten. Die sehr hohe Empfängerkunden-Zufriedenheit bestätigt, dass die Teamleistung der Briefträger in der Bevölkerung gewürdigt wird und dass die Zustellung der Post nach wie vor eine hohe Wertschätzung geniesst.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.