Post lanciert nach erfolgreichem Test IncaMail

Elektronische Dienstleistungen

(PresseBox) ( Bern, )
Die Schweizerische Post bietet IncaMail, die Lösung für den nachweisbaren und sicheren Versand von E-Mails, ab sofort in seiner definitiven Version an. Neu verfügt IncaMail über eine vereinfachte Benutzerführung und Schnittstellen zu Business-Software-Lösungen von Abacus und Crealogix. Damit können Kunden dieser Firmen Geschäftssendungen, wie Mahnungen oder Lohnabrechnungen, sicher und verschlüsselt versenden. Der Schweizerische Anwaltsverband empfiehlt die Lösung zur Wahrung der Vertraulichkeit in der Kommunikation mit Mandanten. Kunden bezahlen pro Sendung oder lösen für die regelmässige Nutzung ein Abonnement.

Die Post bietet die definitive Version von IncaMail, ihrer Lösung für den nachweisbaren und sicheren Versand von E-Mails, früher als vorgesehen ihren Kunden an. Sie reagiert damit auf das positive Echo der über 1000 Testkunden. Die neue Version beinhaltet zusätzliche Funktionalitäten wie etwa eine Schnittstelle für die Anbindung an die Business-Software-Lösungen von Abacus oder Crealogix. Die Integration dieser Applikationen entspricht dem Wunsch vieler Kunden, die IncaMail nutzen möchten, um ihre Geschäftskommunikation sicher, verschlüsselt und auf Wunsch auch nachweisbar abzuwickeln. Zudem wurde die Lösung aufgrund des Kundenfeedbacks weiterentwickelt und die Bedienung noch vereinfacht.

Sichere Mails zum günstigen Preis

Gegenüber der Testversion ist die definitive Version kostenpflichtig. Im Prepaid-Angebot kostet der Versand eines vertraulichen verschlüsselten E-Mails CHF 0.75 und ein Einschrei-ben, das zusätzlich noch eine offizielle Versand- und Empfangsquittung beinhaltet, 2 Franken. Für Vielnutzer bietet die Post ab 249 Franken ein Jahresabonnement an. Empfänger von Sendungen bezahlen keine Gebühren und können kostenlos antworten. Schnellentschlossene können von Preisvorteilen profitieren: Bis zum 30. November beträgt der Einführungsrabatt 15 Prozent, ab dann bis Weihnachten 10 Prozent.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Unverschlüsselte E-Mails sind im Internet von jedermann einsehbar. Der neue Service schliesst auf einfache und doch sichere Art diese Sicherheitslücke. Konkrete Anwendungsmöglichkeiten von IncaMail sind etwa der elektronische Versand von Mahnungen an Debitoren oder Lohnabrechnungen an Mitarbeiter sowie die effiziente Übermittlung von PIN-Codes an Bankkunden. IncaMail garantiert die Wahrung der Vertraulichkeit in der Kommunikation mit Kunden, Patienten oder Mandanten. IncaMail wird denn auch vom Schweizerischen Anwaltsverband für die elektronische Mandantenkommunikation empfohlen. Private können den Service zum Beispiel bei Bewerbungen nutzen oder einfach dort, wo Sicherheit und Vertraulichkeit erhöhte Priorität haben.

Einfach nutzbar

IncaMail ist eine einfach zugängliche webbasierte Lösung, die die eigene E-Mail-Adresse zum sicheren Versand nutzt. Ohne Installation von weiterer Software können E-Mails sicher, einfach und nachweisbar ähnlich dem eingeschriebenen Brief ausgetauscht werden. Der Service ist nahtlos in sämtliche E-Mail-Systeme wie zum Beispiel Outlook/Exchange, Notes, GroupWise, Thunderbird oder Apple integrierbar. Zusätzlich bestätigt die Schweizerische Post dem Absender auf dessen Wunsch den Zeitpunkt des Versands wie auch der "Abholung" des elektronischen Briefs mit einer digital signierten Postquittung. Anwender mit noch höheren Ansprüchen an Komfort und Sicherheit können zudem nahtlos das Postzertifikat (digitale Identität und elektronische Signatur der Schweizerischen Post) integrieren.

Informationen zum Produkt, zu den Preisen und zum Erscheinungsbild: www.incamail.ch/presse
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.