Dialog Semiconductor gibt die Ergebnisse für das erste Quartal 2012 bekannt

(PresseBox) ( Kirchheim/Teck, )
Dialog Semiconductor Plc (FWB: DLG), ein Anbieter von hochintegrierten, innovativen Halbleiterlösungen für Powermanagement, Audio und energieeffizienter drahtloser Kommunikation im Nahbereich, gibt heute die Ergebnisse für das am 30. März 2012 beendete erste Quartal bekannt.

FINANZIELLE HIGHLIGHTS DES ERSTEN QUARTALS 2012 (*)

- Der Umsatz lag im ersten Quartal 2012 bei 166,3 Mio. US-Dollar, was einer Steigerung von 68,9 % gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1 2011) entspricht.

- Das Betriebsergebnis nach IFRS (EBIT) für das erste Quartal 2012 betrug 12,3 Mio. US-Dollar oder 7,4% des Umsatzes. Das bereinigte(*) Betriebsergebnis belief sich im ersten Quartal 2012 auf 21,5 Mio. US-Dollar bzw. 13,0% des Umsatzes.

- Im ersten Quartal 2012 betrug das bereinigte(*) EBITDA(**) 27,1 Mio. US-Dollar bzw. 16,3% des Umsatzes im Vergleich zu 17,2 Mio. US-Dollar bzw. 17,5% des Umsatzes im ersten Quartal 2011.

- Der bereinigte(*) verwässerte Gewinn je Aktie für das erste Quartal 2012 betrug 27 US-Cent, ein Anstieg von 7 US-Cent gegenüber dem ersten Quartal 2011.

- Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich auf 136,3 Mio. US-Dollar, eine Zunahme von 22,8 Mio. US-Dollar gegenüber dem vorangegangenen Quartal.

- Im Laufe des Quartals erfolgte die Emission einer Wandelanleihe im Volumen von 201 Mio. US-Dollar, die nach Ende des Berichtszeitraums am 12. April erfolgreich abgeschlossen wurde.

- Das Unternehmen liegt im Plan, seine Ziele für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zu erreichen.

OPERATIVE HIGHLIGHTS DES ERSTEN QUARTALS 2012

- Die Umsätze erreichten im ersten Quartal Rekordniveau, weil das Unternehmen von der anhaltend hohen Nachfrage nach Powermanagement-Halbleiterlösungen (PMIC) für Smartphones und Tablet-PCs profitierte und dadurch die Einführung neuer Produkte bei branchenführenden Kunden unterstützten konnte.

- Dialog gab eine Kooperation mit TSMC bekannt, in deren Mittelpunkt ein neues Herstellungsverfahren (BCD) für 0,13-μm-Halbleiter stehen soll.

- Als weltweit erstes Unternehmen integrierte Dialog einen 32-Bit-ARM-Prozessor in einen Mixed-Signal PMIC zur intelligenten Steuerung der digitalen Stromversorgung in Quad-Core-Handys.

- Die Produktfamilie der Green-VOIP-Halbleiter wurde um den neuen Chipsatz SC14453 erweitert, der verbesserte Audio-, Sicherheits- und Grafikfunktionen aufweist.

- Eröffnung einer asiatischen Niederlassung in Taipeh, um der steigenden Nachfrage nach unseren Produkten in Asien gerecht zu werden.

Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog, kommentierte die Ergebnisse:

"Der Start in das Jahr 2012 war ausgesprochen gut. Dank des ungebrochenen Erfolges unserer trendbestimmenden Kunden im Smartphone- und Tablet-Bereich fiel der saisonal bedingte Rückgang im ersten Quartal geringer aus als üblich. Besonders erfreut bin ich darüber, dass wir es ein Quartal früher als anvisiert geschafft haben, die Bruttomarge gegenüber dem vorangegangenen Berichtszeitraum zu steigern. Ich denke, dass sich diese schrittweise Aufwärtsentwicklung im Jahresverlauf fortsetzen wird. Im ersten Quartal brachten wir außerdem eine erfolgreiche Wandelanleiheemission mit einem Volumen von 201 Mio. US-Dollar auf den Weg. Dadurch konnten wir unser bereits robustes Liquiditätspolster stärken und unsere Positionierung im Hinblick auf mögliche Zukäufe verbessern."

FINANZ- UND ERTRAGSLAGE

Der Umsatz erreichte im ersten Quartal 2012 insgesamt 166,3 Mio. US-Dollar. Damit lag er um 68,9% über den 98,5 Mio. US-Dollar in Q1 2011 und um 3,3% unter den Umsätzen von 172,1 Mio. US-Dollar im Vorquartal.

Das erste Quartal ist üblicherweise das schwächste Quartal unseres Geschäftsjahres. Allerdings fiel dieses Jahr der saisonale Rückgang geringer als üblich aus und es konnte eine sehr starke Umsatzentwicklung im ersten Quartal verzeichnet werden. Zwei entscheidende Faktoren führten zu diesem Ergebnis. Erstens war die Nachfrage seitens unserer branchenführenden Kunden angesichts der Produkteinführungen im Smartphone- und Tablet-Bereich im ersten Quartal besonders hoch. Zweitens wurden gegen Ende des Quartals verstärkt Waren aus Konsignationslagern abgerufen. Dies war früher als ursprünglich geplant, was zu einem starken Quartalsende führte.

Die Bruttomarge lag im ersten Quartal 2012 bei 36,9% des Umsatzes. Dies entspricht einem Anstieg um 0,4 Prozentpunkte gegenüber 36,5% im vierten Quartal 2011 und einem Rückgang von 4,3 Prozentpunkten gegenüber 41,2% in Q1 2011. Die bereinigte(*) Bruttomarge betrug im ersten Quartal 2012 37,3% verglichen mit 37,1% im vierten Quartal 2011. Diese Margenverbesserung gegenüber dem vorangegangenen Berichtszeitraum ist somit ein Quartal früher eingetreten als angenommen, nachdem bereits zu Beginn des Q1 2011 eine Stabilisierung zu beobachten war.

Die Forschungs-und Entwicklungskosten sowie die Allgemeinen und Verwaltungskosten lagen im ersten Quartal 2012 bei 17,2% bzw. 12,3% des Umsatzes, verglichen mit 19,4% bzw. 13,7% im ersten Quartal 2011 und 14,5% und 9,4% im vorangegangenen Quartal. Dies entspricht einem absoluten Anstieg um 7,9 Mio. US-Dollar gegenüber dem Vorquartal auf 49,1 Mio. US-Dollar. Die Allgemeinen und Verwaltungskosten beinhalteten im ersten Quartal 2012 Einmalkosten von 3,4 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit der Emission der Wandelanleihe. Die bereinigten(*) Forschungs- und Entwicklungskosten sowie die Allgemeinen und Verwaltungskosten lagen im ersten Quartal 2012 bei 16,3% bzw. 7,9% des Umsatzes, verglichen mit 17,9% bzw. 9,7% des Umsatzes im ersten Quartal 2011.

Das nach IFRS ermittelte Betriebsergebnis belief sich im ersten Quartal 2012 auf 12,3 Mio. US-Dollar bzw. 7,4% des Umsatzes. Im Vergleich dazu betrug das Betriebsergebnis im ersten Quartal 2011 8,0 Mio. US-Dollar bzw. 8,1% des Umsatzes und im vorangegangenen Quartal 12,5% des Umsatzes. Das bereinigte(*) Betriebsergebnis betrug im ersten Quartal 2012 21,5 Mio. US-Dollar bzw. 13,0% des Umsatzes gegenüber einem bereinigten(*) Betriebsergebnis von 13,8 Mio. US-Dollar bzw. 14,0% des Umsatzes im ersten Quartal 2011 und 26,1 Mio. US-Dollar bzw. 15,2% im vorangegangenen Quartal. Im ersten Quartal 2012 betrug das bereinigte(*) EBITDA(**) 27,1 Mio. US-Dollar bzw. 16,3% des Umsatzes im Vergleich zu 17,2 Mio. US-Dollar bzw. 17,5% im ersten Quartal 2011und 33,3 Mio. US-Dollar bzw. 19,4% im vorangegangenen Quartal.

Die Netto-Steuerbelastung belief sich insgesamt auf 3,4 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2012. Damit ergibt sich ein effektiver Steuersatz von insgesamt 27,0 % für Q1 2012.

Im ersten Quartal 2012 betrug der Konzerngewinn nach IFRS 9,1 Mio. US-Dollar bzw. 14 US-Cent je Aktie (unverwässert) bzw. 13 US-Cent je Aktie (verwässert). Im Vergleich dazu lag der Konzerngewinn im ersten Quartal 2011 bei 7,7 Mio. US-Dollar oder 12 US-Cent je Aktie unverwässert und verwässert sowie 19,1 Mio. US-Dollar oder 30 US-Cent je Aktie (unverwässert) bzw. 28 US-Cent je Aktie (verwässert) im vorangegangenen Quartal. Der bereinigte(*) Gewinn je Aktie (verwässert) betrug im ersten Quartal 2012 27 US-Cent. Im Vergleich dazu lag der bereinigte(*) Gewinn je Aktie im ersten Quartal 2011 bei 20 US-Cent und im vorangegangenen Quartal bei 35 US-Cent.

Zum Ende des ersten Quartals 2012 betrug unser Vorratsbestand 80,7 Mio. US-Dollar (oder ~ 69 Tage), was einem Anstieg von 18,1 Mio. US-Dollar gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. Dieser Vorratsbestand ist unserer Meinung nach ausreichend, um die bestehende Nachfrage des Unternehmens, das für das zweite Halbjahr dieses Jahres erwartet wird, zu bedienen.

Der Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft betrug 35,8 Mio. US-Dollar. Zum Ende des ersten Quartals 2012 beliefen sich die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente auf 136,3 Mio. US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 22,8 Mio. US-Dollar gegenüber dem vorangegangenen Quartal und ist ein Beleg für das starke Cashflow-Potenzial des Geschäftsmodells von Dialog.

In Q1 2012 platzierte Dialog eine Wandelanleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren und erzielte dadurch einen Bruttoerlös von 201 Mio. US-Dollar. Die Emission wurde am 12. April, nach Ende des Berichtszeitraums, erfolgreich abgeschlossen. Die am Euro MTF-Markt der Luxembourg Stock Exchange notierte Anleihe ist in Stammaktien von Dialog Semiconductor wandelbar, die am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Die Anleihen wurden zu 100% ihres Nennwerts und mit einem halbjährlich nachschüssig zu zahlendem Kupon von 1,0% p. a. emittiert. Der Wandlungspreis beläuft sich auf 29,5717 US-Dollar (22,367 Euro), was einem Aufschlag von 35% auf den volumengewichteten XETRA-Durchschnittskurs der Stammaktie von Dialog Semiconductor (Stand beim Pricing am 8. März 2012) entspricht.

(*) Die "bereinigten" Ergebnisse basieren auf den IFRS-Zahlen und beinhalten keine Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungsprogramme und entsprechende Sozialversicherungsbeiträge (Q1 2012: 3,7 Mio. US-Dollar), Einmalkosten im Zusammenhang mit der Platzierung einer Wandelanleihe (siehe Fußnote 8 des Konzernzwischenabschlusses) (Q1 2012: 3,4 Mio. US-Dollar), Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte im Zusammenhang mit dem Erwerb von SiTel Semiconductor ("SiTel") (Q1 2012: 1,5 Mio. US-Dollar) sowie Abschreibungen im Zusammenhang mit zuvor aktivierten F&E-Ausgaben für SiTel-Produkte am Ende ihres Lebenszyklus (Q1 2012: 0,6 Mio. US-Dollar). Der Begriff "bereinigt" ist in den IFRS nicht definiert. Eine Vergleichbarkeit mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen ist deshalb unter Umständen nicht gegeben. Bereinigte Zahlen dienen nicht als Ersatz für IFRS-Zahlen und sind nicht aussagekräftiger als IFRS-Zahlen.

(**) Das EBITDA ist als operatives Ergebnis nach Abzug der Abschreibungen auf das Sachanlagevermögen (Q1 2012: 2,7 Mio. US-Dollar), der Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (Q1 2012: 4,7 Mio. US-Dollar) und der Verluste aus Veräußerungen sowie der Wertberichtigung des Anlagevermögens (Q1 2012: 0,2 Mio. US-Dollar) definiert.

OPERATIVE ENTWICKLUNG

Innerhalb des Geschäftsbereichs Mobile Systems war im ersten Quartal weiterhin eine beschleunigte Entwicklung der Design Wins bei mobilen Endgeräten festzustellen. Zudem standen in Asien ein erfolgreiches Plattform-Design bei einem erstrangigen OEM für die Smartphone-Plattform für unsere Power-Management- und Audiotechnologie zu Buche. Sowohl der Smartphone- als auch der Tablet-Markt, die 2011 beide eine sehr aufstrebende Entwicklung verzeichneten und zum starken Umsatzwachstum von Dialog beitrugen, haben für uns eine herausragende Bedeutung und tragen zu unseren weiteren Wachstumsplänen bei.

Im Berichtsquartal unterzeichneten wir mit ARM eine Lizenzvereinbarung, die uns die Verwendung des Cortex(TM) -M0-Prozessors in der zukünftigen Generation unserer Powermanagement-Chips ermöglicht. Dadurch wird erstmals ein Standard-32-Bit-Prozessor in einem Mixed Signal PMIC integriert sein. Die Kombination dieser Technologien sorgt für eine deutlich verbesserte Rechenleistung. Die System-PMICs von Dialog ermöglichen somit eine überlegene Steuerung der Stromversorgung und ein präzises Management der Batterie in mobilen Endgeräten. Diese PMICs sind für die neuesten Plattformen mit High-End Multicore-Prozessoren konzipiert, in puncto Leistung und Effizienz branchenführend und verlängern die Batterielaufzeit signifikant.

Die strategische Partnerschaft mit TSMC wird weiter intensiviert. Im ersten Quartal kündigten wir eine Kooperation zur Entwicklung einer neuen Bipolar-CMOS-DMOS (BCD)-Technologie mit 0,13-μm-Strukturen an, die speziell für den Einsatz in leistungsstarken Powermanagement-Schaltkreisen mobiler Endgeräte konzipiert ist. Dadurch kann Dialog noch höher integrierte und kleinere Single-Chip-Komponenten mit optimierten Eigenschaften für mobile Endgeräte wie Tablet-PCs, Ultrabooks und Smartphones auf den Markt bringen, zumal sich die Branche gegenwärtig auf 300-mm-Wafer für Mixed Signal-ICs ausrichtet. TSMC wurde anlässlich der Feier zur Eröffnung unserer Niederlassung in Taipeh zum Supplier of the Year für 2011 gekürt.

Im Geschäftsbereich Connectivity konnten wir im ersten Quartal 2012 mit dem auf besonders leistungsfähige Endgeräte ausgerichteten Chipsatz SC14453 den jüngsten Zugang zu unserer Green-VoIP-Produktfamilie verzeichnen. Der Einchip-Prozessor ergänzt das VoIP-Portfolio als neues Flaggschiff-Produkt und ermöglicht eine Integration der Hardware-Komponenten, die in puncto Audio-, Sicherheits- und Grafikfunktionalität völlig neue Maßstäbe in der Branche setzt. Für unsere SmartPulse(TM) -Module auf Basis der DECT Technologie mit extrem niedrigem Energieverbrauch können wir weiterhin einen Anstieg der Design Wins in den Bereichen Hausautomatisierung über das Internet sowie medizinische Geräte zur Gesundheitsüberwachung feststellen.

Damit wir das Potenzial in Asien und insbesondere den zukünftigen Nachfrageanstieg, den wir für PMCIs in den Einsatzgebieten Ultrabooks, Smartphones und Tablets sehen, besser nutzen können, haben wir im ersten Quartal eine Niederlassung in Taipeh (Taiwan) eröffnet.

AUSBLICK

Für das zweite Quartal 2012 rechnen wir mit einem Umsatz zwischen 158 und 168 Mio. US-Dollar, was ein erneut deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr wäre. Wir sind nunmehr zunehmend zuversichtlich, die aktuellen Umsatzerwartungen des Marktes für das Gesamtjahr zu erfüllen, die von einer starken saisonalen zweiten Jahreshälfte und neuen Produkteinführungen unserer Kunden angetrieben werden..

Wir sind weiterhin der Ansicht, dass wir den positiven Trend der schrittweisen Margenzuwächse, die im ersten Quartal erreicht wurden, 2012 aufrechterhalten können, wozu auch die erhöhte Visibilität in Bezug auf die Lieferkette beiträgt.

Telefonkonferenz am Mittwoch, den 2. Mai 2012, um 09:00 Uhr (UK) / 10:00 Uhr (CET)

Dialog Semiconductor lädt sie ein, an einer Management-Diskussion teilzunehmen, bei der das Management Informationen zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2012 erläutern wird. Um an der Konferenzschaltung teilzunehmen, wählen Sie bitte folgende Telefonnummern: Deutschland: 0800 101 4960, Großbritannien: 0800 694 0257, USA: +1866 966 9439 und andere Länder +44 (0)1452 555 566 (kein Zugangscode erforderlich). Eine Aufzeichnung ist für die Dauer von 30 Tagen nach der Telefonkonferenz unter +44 (0)1452 550 000 (Zugangscode 66707114#) verfügbar. Außerdem finden Sie kurz nach der Telefonkonferenz eine Aufzeichnung auf der Website des Unternehmens unter:

http://www.diasemi.com/investor_relations.php Zusätzliche Informationen über diese Mitteilung, darunter die konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung, die Konzernbilanz und die konsolidierte Kapitalflussrechnung für das am 30. März 2012 zu Ende gegangene Quartal können Sie auf der Website des Unternehmens im Bereich Investor Relations einsehen.

Zukunftsgerichtete Angaben:

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Angaben" über künftige Entwicklungen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements beruhen. Die Begriffe "antizipiert", "glaubt", "erwartet", "geht davon aus", "schätzt", "beabsichtigt" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsgerichtete Angaben. Solche Angaben sind gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind ein konjunktureller Abschwung in der Halbleiter und Telekommunikationsindustrie, Veränderungen der Wechselkurse, die Zinsentwicklung, die zeitliche Abstimmung von Kundenbestellungen mit dem Herstellungsprozess, überschüssige oder ungängige Vorratsbestände, die Auswirkung von Konkurrenzprodukten sowie deren Preisstellung, politische Risiken in Ländern, in denen wir unser Geschäft betreiben oder Verkäufe tätigen sowie Beschaffungsknappheit. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren oder andere Unwägbarkeiten (einige von ihnen sind unter der Überschrift "Risikobericht" in unserem aktuellen Geschäftsbericht beschrieben), eintreten oder sich die den Angaben zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Angaben genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Wir haben nicht die Absicht, noch übernehmen wir eine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Angaben zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen am Tag ihrer Veröffentlichung ausgehen. Jedoch ersetzen spätere Angaben jeweils frühere Angaben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.