dgnservice baut Breitband-KV-Backbone auf

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der Düsseldorfer IT-Dienstleister dgnservice hat den Zuschlag für Aufbau und Betrieb des Breitband-KV-Backbones von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) erhalten. Der Backbone wird die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) und die KBV in Deutschland untereinander breitbandig vernetzen. Projektstart war im September, der Echtbetrieb wird im Dezember aufgenommen.

Die dgnservice ist für den Aufbau, das technische Management sowie Pflege und Überwachung des Betriebes verantwortlich. Um alle KVen miteinander elektronisch zu verbinden, erhält jede von ihnen hochverfügbare VPN-Router. Über dieses Virtuelle Private Netz (VPN-Tunnel), können die KVen dann ab Dezember 2009 sichere Verbindungen aufbauen. Das VPN nutzt Technik und Protokolle des Internets und verschlüsselt die Datenübertragung. Damit kann datenrechtlich gesicherte, geschützte Kommunikation zwischen den KVen stattfinden. Der Breitband-KV-Backbone kommt auch den KV-SafeNet-Providern zugute, die nun deutlich weniger Zugangspunkte benötigen, um die KV-SafeNet Nutzer mit der KV zu verbinden. Der neue Backbone löst einen bestehenden Backbone der ersten Generation ab. Die dgnservice sorgt dafür, dass der vorhandene Backbone bis zu seiner Abschaltung weiterhin erreichbar ist und unterbrechungsfrei als Backup integriert werden kann.

Die apoBank-Tochter dgnservice verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der elektronischen Vernetzung von Organisationen im Gesundheitswesen. Als langjähriger Anbieter von Netzinfrastrukturen, Ärzte-Intranets und als KV-SafeNet Provider steht das Unternehmen für sichere Netzwerkverbindungen für Leistungserbringer und Gesundheitsverwaltungen.

Zum Hintergrund: Der Aufbau des Breitband-KV-Backbones ist Teil der Online-Initiative der KVen und der KBV. Ziel ist es, Arbeitsprozesse wie die Abrechnung, den Informationsaustausch oder die Recherche zu vereinfachen und so Zeit und Geld zu sparen. Über den Backbone können die angeschlossenen Teilnehmer KV-übergreifende Dienste wie zum Beispiel einen E-Mail-Dienst nutzen. Das KV-SafeNet bietet den Ärzten die Möglichkeit, sich über ein sicheres VPN mit ihrer KV zu verbinden und somit den Zugang zu den im Backbone angebotenen Diensten zu erhalten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.