Zeitgesteuertes Schalten für HF-Signale

Time Switch entlastet Netzwerkmanagement-System

(PresseBox) ( Friedberg, )
Dank der Time Switch-Funktion lassen sich die Module in dem bewährten Schalt-Chassis DEV 1951 autonom und nach Plan aktivieren, ohne das übergeordnete Netzwerkmanagement-System dafür heranziehen zu müssen. Der Anwender kann seine CATV-, L-Band oder ASI-Signale wie mit einer Zeitschaltuhr ein-, aus- und umschalten und dabei komplette Zeitpläne definieren, die über die Web-Schnittstelle überwachbar sind.

Das kompakte nur 1HE große Schalt-Chassis DEV 1951 bietet zwei Steckplätze, die sich mit einer Vielzahl von Modulen bestücken lassen. Typische Konfigurationen sind zwei Schalter für den Zweikanal-Betrieb oder als redundante Konfiguration für einen Kanal oder auch ein Schalter und ein passiver Splitter für eine Verteilfunktion.

Das Chassis kann lokal betrieben oder über eine digitale Schnittstelle mit Protokollen wie Sandar Prosan, Leitch, QEC und SNMP ferngesteuert werden. Die Web-Schnittstelle ermöglicht den Zugriff auf wesentliche Modulfunktionen. Über diese Schnittstelle lassen sich Standard-Schaltmodule bedienen und sogar nach kundenspezifischem Zeitplan ohne Intervention des Netzwerkmanagement-Systems autonom schalten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.