DEV Systemtechnik und Sumavision kooperieren auf dem europäischen Kabelnetz Markt

DEV Systemtechnik & Sumavision gehen eine Partnerschaft ein, um europäische Kabelnetzbetreiber mit Remote-MACPHY-Systemen für verteilte / distributed CCAP-Netztopologien zu unterstützen

(PresseBox) ( Friedberg, Deutschland. Peking, VR China, )
DEV Systemtechnik und der chinesische Systemhersteller Sumavision gehen eine exklusive Vertriebspartnerschaft für verteilte CCAP-Lösungen für Multi Service Operator (MSO) in einem Großteil der europäischen Länder ein.

Die DOCSIS 3.1 kompatiblen Remote-MACPHY-Systeme helfen europäischen MSOs, die Leistungsfähigkeit ihrer Netzwerke drastisch zu verbessern und von verteilten Netzwerk Architekturen (Distributed Access Architectures / DAA) zu profitieren.

Seit 2012 bietet Sumavision unter der Tochtergesellschaft Topvision umfassende Lösungen für DOCSIS-Standard basierte Kabelnetze an. Topvision entwickelt und stellt D-CCAP-Lösungen her, die die Leistung des koaxialen Netzwerkzugangs erheblich verbessern können. Der verteilte CCAP-node ist ein funktionsreiches, hochwertiges Kabelnetz Edge System, welches alle Anwendungen einschließlich Internet, Sprache, VOD und Broadcast CATV unterstützt.

Mit einem Remote-MACPHY profitieren MSOs von einer D-CCAP-Architektur, bei der MAC- und PHY-Funktionen nicht mehr in der Kopfstelle, sondern direkt im Access Node angeordnet sein können. Dies führt zu mehreren Vorteilen wie einer besseren Bandbreitenausnutzung, einfacherer Wartung, flexibleren Architekturen und Skalierbarkeit, sowie einer verbesserten HF-Leistung.

Die Topvision-Systeme sind gegenüber OLT-/Switch-Anbietern agnostisch, sie geben dem Netzbetreiber die Freiheit, aus einem umfassenden Angebot von Switch- und OLT-Systeme auszuwählen.

Die R-MACPHY Systeme sind entweder in einem 19" Indoor- oder in einem unterschiedlich großen Outdoor-Gehäuse erhältlich und unterstützen die Standards DOCSIS 3.1, Euro- und US DOCSIS 3.0 / 2.0 und C-DOCSIS.

"Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Sumavision, einem führenden Lieferanten für DOCSIS-konforme Kabelnetzwerke und aktivem Gestalter der DOCSIS-Standards", sagt Manfred Mettendorff, Geschäftsführer der DEV Systemtechnik, "Sumavision Produkte werden das bestehende Produkt Portfolio von DEV an analogen RF-Systemen für Kopfstellen ergänzen und es Kabelnetzbetreibern ermöglichen, einen Schritt in die nächste Generation von DAA-Netzwerken zu machen".

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit DEV Systemtechnik. DEV ist ein deutsches Unternehmen mit ausgezeichneter Qualität und hoher Effizienz", sagt Ru Jigang, CEO von Sumavision, "Wir hoffen, dass die Sumavision-Produkte mit Hilfe von DEV in der Lage sind, die europäischen MSOs besser und schneller zu unterstützen".

Die Systeme werden auf dem DEV-Stand (Halle 8, N#9) auf der ANGA-Konferenz vom 4. bis 6. Juni in Köln präsentiert.

DEV Systemtechnik, Teil der AXING-Gruppe, entwickelt und produziert eine breite Palette von Produkten und Systemen zur optischen und elektrischen Übertragung von Hochfrequenz- (RF) und Breitbandsignalen über Koaxialkabel oder Glasfaser. Seit über 20 Jahren entwickelt, konstruiert und produziert DEV HF-Übertragungsgeräte für Satelliten-, Rundfunk- und Kabelanwendungen. Alle Produkte sind so konzipiert, dass sie den höchsten Anforderungen an Systemverfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Verwaltbarkeit entsprechen.

Sumavision ist Chinas größtes führendes Triple-Play-Unternehmen. Topvision Technology Co. Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sumavision Group, konzentriert sich auf Forschung und Entwicklung, Produktion, Marketing und Dienstleistungen der koaxialen Breitbandzugangstechnologie und der optischen Kommunikationstechnologie. Als Kernmitglied der C-DOCSIS-Standardgruppe und der C-FTTH-Standardisierung ist Topvision einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Radio- und Fernsehzugangsnetze.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.