Sicher im Netz: Digitale Nachbarschaft und evangelisch.de starten Servicereihe für Menschen im Ehrenamt

(PresseBox) (Berlin, )
DsiN-Projekt und evangelisch.de kooperieren bei digitaler Sicherheit
Digitale Nachbarschaft berät Gemeinden zu IT- und Internetsicherheit
Servicereihe informiert zweimal wöchentlich mit Tipps und Tricks


Das Internet ist privat wie beruflich fester Bestandteil des Alltags. Das gilt insbesondere auch für Millionen Ehrenamtliche in gemeinnützigen Organisationen und Gemeinden. Damit Internetnutzer und ihre Daten dabei auch sicher sind, informieren das Projekt Digitale Nachbarschaft (DiNa) von Deutschland sicher im Netz e.V. und evangelisch.de ab heute in einer gemeinsamen Servicereihe über die wichtigsten Grundregeln für einen souveränen Umgang mit dem Internet.

"Viele Menschen in der Kirche sind schon längst im Netz“, sagt evangelisch.de-Portalleiter Hanno Terbuyken. „Für alle, die sich aber noch unsicher sind, worauf sie beim Surfen achten müssen, zeigen wir mit der Serie die wichtigsten Grundregeln auf. Zum Beispiel: Wie gehe ich achtsam mit meinen persönlichen Daten um? Und welche Risiken sollte ich kennen, wenn ich mein Online-Banking auf dem Smartphone mache? Wir wollen mehr Sicherheit schaffen für alle, die sich im Umgang mit dem Internet noch unsicher fühlen."  
 
Auch Nina Galla, Projektleiterin der Digitalen Nachbarschaft, freut sich über die Zusammenarbeit und ergänzt: „Wir arbeiten seit dem Projektstart eng mit der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) zusammen. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Menschen im Ehrenamt für IT- und Internetsicherheit zu sensibilisieren. Mit der Servicereihe mit evangelisch.de haben wir für Leser in Gemeinden die wichtigsten Tipps und Tricks zum Thema IT-Sicherheit zusammengestellt“, so Galla.
 
Die Servicereihe wird über vier Wochen in acht Teilen auf der Plattform www.evangelisch.de ausgesendet. Leser erhalten in jeder Folge zehn kompakte Tipps zu Themenbereichen, die für sie und ihr Ehrenamt interessant sind. Der Beitrag Grundlagen der Sicherheit im Internet bietet zum Beispiel einen Überblick über sichere Geräteeinrichtungen und die Sicherheitseinstellungen von Browsern und Suchmaschinen. Im Bereich Sicher vernetzen in Social Media rücken die Themen Datensparsamkeit und Privatsphäre-Einstellungen in den Mittelpunkt. Engagierte Bürger in Gemeinden und Vereinen bekommen zudem hilfreiche Informationen zum eigenen rechtssicheren und datensparsamen Webauftritt sowie zum Thema datenschutzkonforme Mitgliederpflege.
 
Die Serie schließt pünktlich zu Beginn des Kirchentages am 25. Mai, auf dem sich die DiNa mit digitalen Lernboxen und Workshops in Berlin und Magdeburg vor Ort präsentiert. evangelisch.de ist auf dem Kirchentag ebenfalls präsent und will im Rahmen der Mitmachkampagne #reformaction2017 das Vaterunser in mindestens 500 Sprachen und Dialekten sammeln.
 
Der erste Beitrag der Servicereihe wird am 24. April ab 17.00 Uhr unter folgendem Link abrufbar sein: http://www.evangelisch.de/inhalte/143250/24-04-2017/digitale-nachbarschaft-sicher-surfen-im-netz
 
Der Link zur gesamten Servicereihe: http://www.evangelisch.de/serien/143255/24-04-2017/sicher-im-netz-wie-schuetze-ich-mich-im-internet-digitale-nachbarschaft
 
Über die Digitale Nachbarschaft     

Das Projekt Digitale Nachbarschaft des Vereins Deutschland sicher im Netz e.V. vermittelt IT-Sicherheitswissen für und innerhalb von ehrenamtlichen Strukturen durch ehrenamtliche Multiplikatoren. Das Projekt Digitale Nachbarschaft startete 2015 und läuft über mehrere Jahre. Es wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern und von den DsiN-Mitgliedern Google und Deutsche Telekom AG unterstützt. 2016 wurde das Projekt als „Ausgezeichneter Ort“ im Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ geehrt. Das Motto des Wettbewerbs lautete „NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“. https://www.digitale-nachbarschaft.de
 
Über evangelisch.de

evangelisch.de gehört zum Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP). Das GEP ist mit seinen angeschlossenen Unternehmen die zentrale Medieneinrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und trägt u. a. die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd), das Monatsmagazin chrismon, die Rundfunkarbeit der EKD und die Fastenaktion „7 Wochen Ohne“. Hauptsitz des GEP ist Frankfurt am Main.

Deutschland sicher im Netz e.V.

DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. In der Digitalen Agenda der Bundesregierung wurde beschlossen, die Unterstützung und Zusammenarbeit mit DsiN zu verstärken. 2007 übernahm das Bundesministerium des Innern die Schirmherrschaft für DsiN. www.sicher-im-netz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.