PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 893482 (Deutschland sicher im Netz e.V.)
  • Deutschland sicher im Netz e.V.
  • Albrechtstraße 10c
  • 10117 Berlin
  • https://www.sicher-im-netz.de
  • Ansprechpartner
  • Anita Möllering
  • +49 (30) 2757-6315

Jugendwettbewerb myDigitalWorld zu Big Data: Gewinner ist Schulklasse aus Brandenburg

(PresseBox) (Berlin, )
Teilnahmerekord: 200 Schulklassen leisten Beitrag zu IT- Sicherheit
Bundeszentrale für politische Bildung und DsiN besuchen Gewinnerklasse
Leitthema „Daten sind das neue Gold!?“ fördert Verständnis zu Big Data


Die Gewinner des diesjährigen DsiN-Jugendwettbewerbs myDigitalWorld stehen fest: Der erste Preis geht an die Klasse 10c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Fürstenwalde im Land Brandenburg. Der eingereichte Beitrag konnte sich bei der Jurywahl gegen rund 200 Beiträge aus Schulklassen der Stufen 8 bis 12 behaupten.

Mit der Aufgabe „Daten sind das neue Gold!?“ rief der Verein Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) gemeinsam mit dem Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) im vergangenen Jahr dazu auf, sich mit der Erhebung und Verarbeitung von großen Datenmengen im Alltag zu befassen. Der Gewinnerbeitrag überzeugte die Jury durch scharfsinnige Beobachtungen über Big Data verbunden mit praxisnahen Empfehlungen für einen bewussteren Umgang im Alltag.

Der Leiter des Referats Verbraucher bei DsiN, Joachim Schulte und Hans-Georg Lambertz von der Bundeszentrale für politische Bildung luden die Gewinnerklasse heute beim Besuch des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Fürstenwalde zu einer Klassenreise nach Berlin im Juni ein. In diesem Rahmen ist auch ein Besuch des Kanzleramts geplant.

„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler am DsiN-Jugendwettbewerb myDigitalWorld teilgenommen haben. Big Data ist unter jungen Menschen ein Megathema. Die Einreichungen haben uns eindrucksvoll gezeigt, was Schüler zum Thema Datenschutz und Sicherheit bewegen und welche Antworten sie bereithalten“, erklärt DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger.  

Die Aufklärung von Jugendlichen ist ein Fokus in der Arbeit von DsiN. Laut DsiN-Sicherheitsindex ist die Bereitschaft zu aktiven Schutzvorkehrungen unter jungen Menschen eher gering ausgeprägt. Mit dem Jugendwettbewerb myDigitalWorld fördert DsiN seit 2014 eine aktive Befassung mit IT-Sicherheit. Der Wettbewerb wurde im 9. IT-Gipfel der Bundesregierung initiiert und in diesem Jahr von den DsiN-Mitgliedern Deutsche Telekom, Google Deutschland, Ericsson und LANCOM unterstützt. Schirmherr ist der Bundesminister des Innern.

Über den Jugendwettbewerb myDigitalWorld

Der Jugendwettbewerb ist auf dem IT-Gipfel der Bundesregierung entstanden und wird von DsiN nun zum vierten Mal mit Förderung des Bundesministeriums des Innern veranstaltet. Ziel ist es, bei jungen Menschen einen sicheren Umgang mit dem Internet zu fördern und herausragende Beiträge zu prämieren. Seit 2016 kooperiert myDigitalWorld mit dem Schülerwettbewerb. Zu den Paten des diesjährigen Wettbewerbs gehören die DsiN-Mitglieder Deutsche Telekom, Google, Ericsson sowie LANCOM. Weitere Informationen finden Sie unter www.mydigitalworld.org.

Deutschland sicher im Netz e.V.

DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. Schirmherr ist der Bundesminister des Innern. www.sicher-im-netz.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.