PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 232796 (Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure e.V. (D-ELAN))
  • Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure e.V. (D-ELAN)
  • Folkwangstr.1
  • 45128 Essen
  • https://www.d-elan.de
  • Ansprechpartner
  • Axel Wolpert
  • +49 (201) 80908-04

Nominierungen des E-Learning-Nachwuchspreises D-ELINA 2009 stehen fest

Jury hat Preiskandidaten ausgewählt

(PresseBox) (Essen/Karlsruhe , ) Die Nominierten des D-ELINA 2009, des Deutschen E-Learning-Innovations- und Nachwuchs-Awards, stehen fest: die fünfzehnköpfige Jury mit Experten aus E-Learning und Bildungswirtschaft hat die Einreichungen gesichtet, bewertet und insgesamt neun Preis-Kandidaten ausgewählt. Drei von ihnen werden am 3. Februar 2009 im Rahmen einer Abendveranstaltung auf der LEARNTEC den Award entgegennehmen. Der Nachwuchspreis war bereits zum vierten Mal vom Deutschen Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V. (D-ELAN) ausgeschrieben worden. Sponsoren des Preises sind neben der LEARNTEC die Commerzbank AG, die time4you GmbH, die bitmedia GmbH und die Festo AG.

Gesucht waren junge Talente, die mit innovativen Ideen und unter Einsatz neuer Medien die vielfältigen Chancen für die Neugestaltung von Lernprozessen nutzen. Eingereicht werden konnten innovative Konzepte und Produkte, deren "Marktreife" bzw. Erprobung in der Praxis noch aussteht oder deren Entwicklung kürzlich abgeschlossen wurde und die bereits erste Praxistests erfolgreich bestanden haben. Der D-ELINA richtet sich an junge Berufstätige, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, an Studierende sowie an Schülerinnen und Schüler. Damit ist er der einzige Innovationspreis für den Nachwuchs im deutschsprachigen Raum.

Erstmalig wird 2009 zusätzlich ein Sonderpreis für innovative Lösungen von etablierten Unternehmen und Organisationen vergeben. Durch den Sonderpreis werden die Innovationsleistungen dieser Zielgruppe anerkannt.

Die Überreichung des Preises erfolgt im Rahmen einer Abendveranstaltung auf der LEARNTEC am 3. Februar 2009 in der Neuen Messe in Karlsruhe. Die nominierten Projekte werden sich auf einer eigenen Ausstellungsfläche im Rahmen der LEARNTEC 2009 über alle drei Veranstaltungstage hinweg der Öffentlichkeit präsentieren.

Folgende Einreichungen sind für den D-ELINA 2009 nominiert:

- "Begleitstudium Problemlösungskompetenz 2.0" nutzt die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Medien für kreative Lernszenarien. Das Projekt zeigt beispielhaft Wege auf, um außercurriculares Lernen, z.B. selbstorganisierte Communities, im formalen Hochschulstudium zu verankern und nutzt dazu u.a. E-Portfolios (KATEGORIE "Junge Berufstätige/junge Wissenschaftlerinnen u. Wissenschaftler")

- "Cobocards" ermöglicht die einfache Herstellung und Verwaltung virtueller Karteikarten, die sowohl von einer einzelnen Person als auch von einem Team erstellt, bearbeitet und gelernt werden können. Das Konzept fördert kollaboratives Lernen, den Austausch von Inhalten und die Nutzung auf unterschiedlichen Endgeräten unkompliziert und effizient. (KATEGORIE "Junge Berufstätige/junge Wissenschaftlerinnen u. Wissenschaftler")

- "vernetzt@ausbildung" ist ein Lernsetting, mit dem Auszubildende durch computergestützte Teamarbeit auf die Zusammenarbeit in virtuellen Teams vorbereitet und kollaborative Lernformen gefördert werden. Es handelt sich um ein Dissertationsprojekt, das in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG realisiert wurde. (KATEGORIE "Junge Berufstätige/junge Wissenschaftlerinnen u. Wissenschaftler")

- "HELP" ist ein Erste-Hilfe-Tool mit einer Mobilfunk-Applikation. Über die Anwendung werden Helfer in Notfallsituationen wirkungsvoll unterstützt. Ein integriertes Lern-Tool sorgt für eine Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse, ein spezielles Arzt-Tool ermöglicht einen "freiwilligen" Bereitschaftsdienst in eigen definierten zeitlichen und räumlichen Grenzen. (KATEGORIE "Studierende")

- "Mediabird" ist ein Lernsystem, über das Studierende ihre lernbegleitenden Reflexionen in einen logischen und thematischen Zusammenhang bringen können. Notizen können sofort festgehalten, verwaltet und mit dem Lernstoff dauerhaft verknüpft werden. Die Lernumgebung bildet den Arbeitsplatz eines Studierenden ab. Informelles Lernen und Ansätze zum Content Sharing werden unterstützt. (KATEGORIE "Studierende")

- "MyPaed" beinhaltet eine umfassende persönliche Studienumgebung, die speziell auf die Bedürfnisse von Pädagogikstudierenden zugeschnitten ist. Das Konzept ermöglicht es, kollaborative Arbeitsweisen auszuprobieren, grundlegende Medienkompetenz zu stärken und sich in einer Community zu vernetzen. (KATEGORIE "Studierende")

Für den Sonderpreis nominiert sind:

- "CLT intensiv Plug&Learn" ist ein mobiler und interaktiver Sprachkurs, der alle Kursangebote der Online-Sprachschule CLT (digital publishing) jederzeit und ohne technische Einschränkung zugänglich macht. CLT Plug&Learn speichert alle Lerninhalte auf einem USB Stick, den man an jedem beliebigen PC oder Laptop einsetzen kann.

- "toobrain" ist ein Mitmachportal, ähnlich Youtube, das sachbezogene Videobeiträge zu Unterrichtsthemen zur Verfügung stellt. toobrain berücksichtigt das mediale Interesse der Zielgruppe Schüler mit dem Ziel eine lebendig-unterhaltsame Lernkultur zu schaffen.

- "Web 2.0 in der Sportwissenschaft" überzeugt durch Web 2.0-Ansätze (Podcasting, Blog) zur Darstellung und Nutzung von good practice in der theoretischen und praktischen Lehrerausbildung (Universität Gießen). Eine sinnvolle curriculare Verankerung und eine nachhaltige Integration der Inhalte in den inner- und außeruniversitären Bereich des Sports sind vorhanden.

Ein Preis in der Kategorie Schülerinnen und Schüler wird in diesem Jahr nicht vergeben.

Die Preisträger werden am 3. Februar 2009 bekannt gegeben. Der D-ELAN wird rechtzeitig hierüber informieren. Neben der LEARNTEC wird der D-ELINA 2009 unterstützt von der Commerzbank AG, der time4you GmbH, der bitmedia GmbH und die Festo AG. Weitere Informationen zum Preis finden Sie unter www.d-elina.de.

Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure e.V. (D-ELAN)

Der D-ELAN e.V. (Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure) wurde 2004 von Vertretern der Bildungs-, E-Learning- und IT-Wirtschaft im Rahmen der LEARNTEC in Karlsruhe gegründet. Ziel ist es, bei den Planungsverantwortlichen in Unternehmen, Bildungsorganisationen und bei den Lernenden die Akzeptanz von E-Learning zu steigern und die Integration in Bildungs- und Personalentwicklungskonzepte voranzutreiben. Experten aus Wirtschaft und angewandter Forschung sind im D-ELAN organisiert und profitieren vom einzigartigen Netzwerk und interdisziplinären Austausch. Die wesentliche Aufgabe der Interessenvertretung ist es, den Dialog zwischen Anbietern und Nachfragern auf dem E-Learning-Markt zu fördern und die Qualität und Akzeptanz der Angebote zu steigern. Der Verband hat mit dem D-ELINA den einzigen Innovationspreis für den E-Learning-Nachwuchs geschaffen, arbeitet bei der Entwicklung von Standards in ISO, im CEN und beim DIN mit. Er kooperiert mit BIBB und ZfU und hat mit der "Qualitätsplattform Lernen" ein erstes Zertifizierungsinstrument für die gesamte Bildungsbranche entwickelt. Mehr unter www.d-elan.de.