PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 171708 (Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH)
  • Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
  • Zimmerstraße 13-15
  • 10969 Berlin
  • http://www.difu.de
  • Ansprechpartner
  • Sybille Wenke-Thiem
  • +49 (30) 39001-209

Strategien zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und für ein nachhaltiges Flächenmanagement in Kommunen Difu

Seminar, 9.-11. Juni 2008 in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Seit mehreren Jahren verfolgt die Bundesregierung im Kontext der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie das ambitionierte Ziel einer Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme auf 30 ha pro Tag. Erreicht werden soll dies bis zum Jahr 2020 vor allem durch eine vorrangige Innenentwicklung (Verhältnis von Innen- zu Außenentwicklung = 3:1). Gefordert sind innovative Formen des Flächenmanagements, verbunden mit der Vision eines Flächenkreislaufs durch Flächenrecycling. Insbesondere die Kommunen sind im Rahmen ihrer Planungshoheit angesprochen, die Strategie in Kooperation mit allen relevanten Akteuren zu realisieren. Zugleich sind sie aber auch diejenigen, auf denen die Nachfrage nach Flächen lastet oder die neue Wege finden müssen, brach gefallene Flächen angemessen zu verwerten. Zur Umsetzung der Strategie hat das Bundesforschungsministerium in Abstimmung mit anderen Bundes- und Länderressorts sowie den kommunalen Spitzenverbänden das Förderprogramm REFINA aufgelegt. Ziel des Seminars ist es, insbesondere Ergebnisse aus den REFINA-Projekten vorzustellen und zu diskutieren. Im Zentrum stehen übertragbare Umsetzungserfolge der Modellkommunen. Erörtert werden sollen in dem Seminar u.a.:

- Aktivierungspotenziale der Innenentwicklung, vorbildliche
- interkommunale Wohn- und Gewerbegebietsentwicklungen, Konzepte der
- Mobilisierung von Brach- und Konversionsflächen, Erfahrungen mit der
- Ergänzung des Planungsinstrumentariums um ökonomische
- Steuerungsmechanismen, Folgekostenabschätzungen der
- Siedlungsentwicklung sowie Strategien der Bewusstmachung des Ziels einer notwendigen Reduzierung der Flächeninanspruchnahme gegenüber unterschiedlichen Akteuren.

Tagungsort:

Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin

Detailliertes Seminarprogramm/Information über Teilnahmegebühren und Anmeldemöglichkeiten:

http://www.difu.de/seminare/08refina.programm.phtml

Leitung: Dipl.-Sozialök./Dipl.-Volkswirt Jens Libbe, Dr. Stephanie Bock, Dipl.-Ing. agr. Thomas Preuß

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Deutsches Institut für Urbanistik Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Rechtsträger ist der Verein für Kommunalwissenschaften e.V., der zur Sicherung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung durch Förderung der Kommunalwissenschaften gegründet wurde.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.