DSIV-Treffen im Deutschen Fußballmuseum

(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Am Vorabend der Messe Schüttgut in Dortmund lädt der Deutsche Schüttgut-Industrie Verband e.V. (DSIV) am 9. Mai zum DSIV-Treffen in eine besondere Event-Location ein: Das Deutsche Fußballmuseum, in dem der beliebtesten Mannschaftssportart Deutschlands ein dauerhafter öffentlicher Raum gegeben wird. Seit Oktober 2015 ist es der Erinnerungsort des deutschen Fußballs und stellt die historischen und aktuellen Dimensionen des Sports dar. Das Museum verfolgt einen breiten Ansatz: Es veranschaulicht die vielfältigen sportlichen, politischen, kulturellen, sozialen und ökonomischen Aspekte, Bedeutungen und Botschaften des Fußballs – aber auch die untrennbar mit ihm verbundene Faszination, Emotion, Spannung und Unterhaltung.

Der DSIV nutzt diese außergewöhnliche Location zu einem Event der Extraklasse. Wer möchte, kann schon um 16 Uhr mit einem Besuch der Ausstellung und Führung in den Abend starten. Ab 18 Uhr findet dann der DSIV-Abend in der Bar N11 des Museums mit einem „Flying Buffet“ statt. In einem entspannten Rahmen bietet sich die Gelegenheit zum ausführlichen Networking und kollegialen Austausch im Vorfeld der Schüttgut-Messe. Vorstandsmitglieder des Verbandes stehen den Teilnehmern für persönliche Gespräche zur Verfügung. Neben den DSIV-Mitgliedern sind auch Gäste zu der Veranstaltung herzlich willkommen. Eine Anmeldung für das DSIV-Treffen im Fußballmuseum Dortmund ist über die Website des Verbands (www.dsiv.org) möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.