Preisträger des Deutschen Coaching-Preises 2008 ausgezeichnet. Gabriele Bollhöfer und Bernhard Trager gewinnen im Finale

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Am gestrigen Abend wurde zum ersten Mal auf dem DBVC Coaching-Kongress 2008 (http://kongress.dbvc.de) der Deutsche Coaching-Preis verliehen - ein Preis für Organisationen und Wissenschaftler, die sich um das Thema Coaching verdient gemacht haben.

Die nominierten Finalisten in der Kategorie "Organisationen" waren:

- Dipl.-Psych. Gabriele Bollhöfer, Lovells LLP, München
- Wolf-Martin Erhard, Leiter Personalentwicklung und Training (PE-PE-PT), Thomas Geilhardt, Leiter Personalentwicklung und betreuung, N-ERGIE AG, Nürnberg
- Elmar Rinck, Abt. HRM/GE Leiter Prozessberatung & Training, Thorsten Braun, Prozessberatungs- und Trainingsteam HRM/GET, Daimler AG, Mercedes Benz Global Logistics Center, Germersheim

Die nominierten Finalisten in der Kategorie "Wissenschaft" waren:

- Romina Henle, Düsseldorf, mit dem Thema "Auswahlprozesse für externe Coachs: Eine explorative Untersuchung in Großunternehmen. Eine Arbeit im Auftrag der Mazda Motor Europe GmbH"
- Andreas Taffertshofer, Chemnitz, mit dem Thema "Das Coaching der Organisation: Wozu Organisationen Coaching nutzen"
- Bernhard Trager, Nürnberg, mit dem Thema "Selbstreflexionsprozesse im Coa-ching"

In der Kategorie "Organisationen" ging als strahlende Siegerin Gabriele Bollhöfer, Lovells LLP München, hervor, die mit ihrer Arbeit "Implementierung von Inhouse Coaching in einer Professional Service Firm" die Jury überzeugen konnte. Ebenfalls überdurchschnittlich wurde die Arbeit von Bernhard Trager aus Nürnberg bewertet, der in der Kategorie "Wissenschaft" für seine Arbeit zum Thema "Selbstreflexionsprozesse im Coaching" ausgezeichnet wurde. Beide Preisträger erhielten eine hochwertige Skulptur, der Wissenschaftspreis ist darüber hinaus mit 5.000 Euro dotiert.

Über den Deutschen Coaching-Preis

Der Preis ist in zwei Kategorien unterteilt: Wissenschaft und Organisationen. Der Wissen-schaftspreis geht an Personen, die einer Hochschule oder einer hochschulnahen For-schungseinrichtung angehören und sich durch hervorragende wissenschaftliche Leistungen für den Preis empfehlen. Der Gewinner erhält 5.000 ¤ und eine hochwertige Skulptur.
Der Preis für die Organisationen würdigt Personalverantwortliche und Unternehmensvertreter, die sich durch innovative und erfolgreiche Formen der Implementierung von Coaching-Programmen in Organisationen hervorgetan haben. Der Gewinner erhält eine Skulptur.

Die Jury des Deutschen Coaching-Preises besteht aus renommierten Experten aus Wis-senschaft und Praxis:

- Prof. Dr. Siegfried Greif, Leiter des Fachgebiets Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Osnabrück
- Prof. Dr. Stefan Kühl, Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld
- Dr. Wolfgang Looss, Praxis für Management Development und Organisationsbera-tung, Weiterstadt
- Thomas Perlitz, Corporate Vice President, Henkel KGaA, Düsseldorf
- Dr. Astrid Schreyögg, Herausgeberin Zeitschrift OSC, Senior Coach DBVC, Berlin
- Klaus Stadler, Geschäftsführer, Partner im Dialog GmbH, Mitglied des Vorstandes DBVC, Nürnberg
- Dr. Georg S. Sutter, Mitglied der Geschäftsführung, Primondo Management Service GmbH, Fürth
- Dr. Ulrike Wolff, Dr. Wolff Management-Beratung, Senior Coach DBVC, Berlin

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dbvc.de und http://kongress.dbvc.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.