Luftschiffbau schreitet voran - Hüllenmontage startet

(PresseBox) ( Friedrichshafen, )
Am Montag, den 12. Dezember 2011 hat die ZLT Zeppelin Luftschifftechnik GmbH & Co KG (ZLT) die nächste Phase beim Bau des neuen Luftschiffs eingeleitet und mit der Montage der Hülle begonnen. Nach dem Eintreffen der Hülle aus Amerika im Oktober 2011 durchlief diese mehrere Bearbeitungsschritte. Die Struktur wurde in der vergangenen Woche fertig gestellt, so dass sich die Hüllenmontage nun nahtlos anschließt. Dieser Prozess dauert ca. drei bis vier Wochen. Im April 2012 soll das Luftschiff fertig gestellt sein.

Der Zeppelin NT, den ZLT seit Juli 2011 in der Zeppelin Werft in Friedrichshafen fertigt, wird seit heute eingekleidet bzw. eingehüllt. Für die Hüllenmontage muss die Struktur in der Zeppelin Werft schwebend positioniert sein. Deshalb ist das Leichtgewicht von nur rund 1.200 kg an insgesamt vier Punkten an der Hallendecke aufgehängt.

Wie die meisten Arbeiten beim Luftschiffbau erfolgt die Hüllenmontage sprichwörtlich in Handarbeit. Rechts und links der Hülle stehen jeweils vier bis fünf Mitarbeiter und ziehen per Hand die Hülle Stück für Stück nach vorne. In der ersten Phase ist nun etwa ein Viertel des zukünftigen Luftschiffs mit Hülle bedeckt. Bevor die nächste Zugphase beginnt, wird die Hülle vorne an der Bugspitze verankert und auch im inneren an den Längsträgern befestigt. Drei bis vier Wochen wird die Hüllenmontage insgesamt in Anspruch nehmen.

Markus Dräger, verantwortlich für den Bau dieses Luftschiffes, hält drei bis vier weitere Zugphasen für realistisch, bis der Zeppelin komplett eingekleidet ist. "Ein stufenartiger Prozess erleichtert die Befestigung der Hülle im Inneren. Denn schließlich muss die Hülle an über 4.000 Punkten mit der Längsstruktur verbunden und damit dauerhaft in Position gebracht werden."

Die Luftschiffhülle ist eine Maßanfertigung eines amerikanischen Herstellers. Die endgültige Anpassung der Hülle erfolgt in der Zeppelin Werft in Friedrichshafen. Nach der Anlieferung im Oktober dieses Jahres wurde die Hülle zunächst in unterschiedlichen Druckstufen auf ihre maximale Ausdehnung gebracht und dabei kontinuierlich Umfang und Länge vermessen. Dann erst begann der finale Zuschnitt, um das geplante Designmaß für die Luftschiffhülle einzuhalten.

Geplanter Fertigstellungstermin für das Luftschiff mit der Seriennummer SN002R ist im April 2012. Die SN002R ist ein Wiederaufbau des ursprünglich im Jahr 2001 als SN002 gebauten Luftschiffs, welches von 2004 bis 2010 in Japan in Betrieb war. Ab Mai 2012 wird dieser Zeppelin NT dann für ein europäisches Klimaforschungsprojekt im Einsatz sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.