Deutsche TV-Plattform lädt am Eröffnungstag der IFA in Berlin zur Pressekonferenz ein

Vorstandsvorsitzender analysiert aktuelle Herausforderungen der TV-Branche - aktuelle Information zu Gerätevernetzung, interaktivem Fernsehen und DVB-T2

Frankfurt am Main, (PresseBox) - Die Deutsche TV-Plattform veranstaltet am Eröffnungstag der 52. IFA in Berlin ihre jährliche Pressekonferenz mit kompakten Informationen zu den Entwicklungen des digitalen Fernsehens. Vorstände analysieren Schwerpunktthemen und stellen die neuen Arbeitsstrukturen des gemeinnützigen Vereins vor: am 31. August 2012, von 10.30 bis 12.00 Uhr im TecWatch-Forum (Halle 11.1).

Interaktives Fernsehen mit HbbTV auf Smart-TVs, die neuen Generationen von TV-Geräten und ihre Vernetzung mit mobilen Geräten sowie die nächste Stufe bei der Modernisierung von Rundfunkinfrastrukturen sind wichtige Themen der weltgrößten Messe für Consumer Electronics, vom 31. August bis 5. September 2012. Sie stehen auch im Mittelpunkt der Deutschen TV-Plattform als branchenübergreifende Vereinigung rund um digitale Medien. Bei der Pressekonferenz am 31. August auf der IFA in Berlin stellen die Experten ihre Analysen zur Diskussion.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen TV-Plattform, Gerhard Schaas (LOEWE AG), gibt zur Eröffnung einen Überblick über aktuelle Entwicklungen des digitalen Fernsehens und des CE-Marktes sowie die damit verbundenen vielfältigen Aktivitäten des Vereins. Als wichtiges Forum der Branche engagiert sich die TV-Plattform mit neuen Arbeitsstrukturen für den wachsenden Erfolg von Digitalfernsehen und weitere Innovationen in Deutschland.

Vorstandsmitglied und Leiter der AG Smart TV Jürgen Sewczyk (JS Consult) erläutert die zahlreichen Möglichkeiten des interaktiven Fernsehens - insbesondere den Standards Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV). Um Anforderungen an CE-Geräte und ihrer Vernetzung sowie die Weiterentwicklung der Rundfunk-Infrastrukturen für digitale Medien geht es in weiteren Vorträgen. Passend dazu wird brandaktuell und exklusiv der Abschlussbericht des DVB-T2-Projekts Nord durch Prof. Dr. Ulrich Reimers (Institut für Nachrichtentechnik der TU Braunschweig) präsentiert.

Für Fragen der Journalisten und des Fachpublikums stehen unmittelbar nach der Pressekonferenz alle Vorstandsmitglieder der Deutschen TV-Plattform am Stand der Deutschen TV-Plattform im TecWatch (Halle 11.1) zur Verfügung. Dazu wird ein kleiner Imbiss gereicht

Interessenten für die Pressekonferenz der Deutschen TV-Plattform am Freitag, 31. August 2012 von 10.30 bis ca. 11:30, im Anschluss Empfang am Stand der Deutsche TV-Plattform bis 12.00 Uhr im TecWatch-Forum / Stand Deutsche TV-Plattform, Halle 11.1 können sich unter ifa-pk@tv-plattform.de anmelden.

Während der gesamten Dauer der IFA stehen im TecWatch in Halle 11.1 am Stand der Deutschen TV-Plattform die Möglichkeiten des interaktiven Digitalfernsehens im Mittelpunkt. Demonstriert werden verschiedene HbbTV-Anwendungen an Smart-TVs. Flyer und aktuelle Broschüren zu diversen TV-Trends bieten Information und Aufklärung für Fachbesucher und Zuschauer.

Aktuelle Informationen zur Deutschen TV-Plattform, ihrem Engagement bei der IFA 2012 und bei den Fachveranstaltungen der medienwoche@IFA sowie Informationsmaterial zum digitalen Fernsehen finden Interessenten auch unter www.tv-plattform.de.

Deutsche TV-Plattform e.V.

Die Deutsche TV-Plattform ist ein Zusammenschluss von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern, Geräteherstellern, Infrastrukturbetreibern, Service- und Technik-Providern, Forschungsinstituten und Universitäten, Bundes- und Landesbehörden sowie anderen, mit den digitalen Medien befassten Unternehmen, Verbänden und Institutionen. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist seit über 20 Jahren die Einführung von digitalen Technologien auf Grundlage offener Standards. In den Arbeitsgruppen der Deutschen TV-Plattform engagieren sich Vertreter aus nahezu allen Bereichen der Medienbranche und der Unterhaltungselektronik für wichtige Weichenstellungen bei Schwerpunktthemen des digitalen Rundfunks.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.