Telekom erweitert Angebot für Schulen

Schulen profitieren vom Netzausbau der Telekom / Anschlüsse bleiben für Schulen kostenlos / Schulen müssen sich auf neuer Plattform anmelden

Darmstadt, (PresseBox) - Die Deutsche Telekom baut im Rahmen der Initiative Telekom@School ihr Angebot aus. Schulen, die keinen oder einen langsamen Internetanschluss haben, bekommen jetzt die Chance auf einen schnelleren Zugang. Die Schulen profitieren vom Netzausbau der Telekom. Die Deutsche Telekom erweitert fortlaufend die Kapazität in ihrem Netz. Beispielsweise hat die Deutsche Telekom innerhalb der vergangenen Monate tausende Gemeinden mit dem neuen Mobilfunkstandard Long Term Evolution (LTE) versorgt.

Schulen profitieren vom Netzausbau der Telekom

"Die Deutsche Telekom investiert wie kein anderes Unternehmen in Deutschland in den Ausbau von schnellen Internet-Anschlüssen", sagt Dirk Backofen, Leiter Marketing Geschäftskunden Telekom Deutschland GmbH. "Wir haben jetzt die Möglichkeit, noch mehr Schulen an unserem Programm für einen kostenfreien Internet-Anschluss teilhaben zu lassen."

34.000 allgemein- und berufsbildende Schulen in ganz Deutschland nutzen bereits das Angebot. Ziel des Engagements ist es, den Umgang mit digitalen Medien zu fördern.

Seit dem Start im Februar 2000 hat die Deutsche Telekom einen dreistelligen Millionenbetrag in das Bildungsprojekt investiert.

"Schulische Medienbildung und neue Formen der Unterrichtsgestaltung stellen eine zentrale Aufgabe und Herausforderung für die Schule von heute dar. Schnelle Internetzugänge sind dafür eine unverzichtbare Voraussetzung", sagt Prof. Dr. Bardo Herzig, Direktor des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) an der Universität Paderborn.

Jetzt auf den neuen Telekom@School-Anschluss umstellen

Damit die Schulen auch in Zukunft einen hochwertigen Internet-Anschluss nutzen können, wird "Telekom@School" auf eine neue technische Plattform gehoben. Die Anschlüsse bieten je nach Verfügbarkeit vor Ort nicht wie bisher Geschwindigkeiten von 6 sondern bis zu 16 Megabit pro Sekunde. "Schulen, die eine höhere Bandbreite nutzen wollen, können jetzt zu ermäßigten Konditionen bis zu 50 Megabit pro Sekunde hinzubuchen", sagt Dirk Backofen.

Wichtig hierbei ist, dass neue und bereits teilnehmende Schulen ihre Zugangsdaten bis zum 31. Oktober 2012 beauftragen müssen. Die Telekom schreibt alle bereits teilnehmenden Schulen an, um sie auf den Wechsel hinzuweisen. Für Fragen zur Umstellung auf den neuen Telekom@School-Anschluss hat die Deutsche Telekom eine Telefonhotline eingerichtet.

Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom ist mit fast 130 Millionen Mobilfunkkunden sowie 33 Millionen Festnetz- und über 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. Juni 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 233.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.