Startschuss für Vertrieb der Microsoft Cloud Deutschland bei der Telekom

Bonn, (PresseBox) - .


Azure Deutschland und Office 365 Deutschland ab sofort bei der Telekom aus zertifizierten deutschen Rechenzentren erhältlich.
Datentreuhänder T-Systems kontrolliert Zugang zu Kundendaten.
Datenspeicherung ausschließlich in Deutschland.


Die Deutsche Telekom startet ab sofort mit dem Vertrieb der Cloud-Angebote Microsoft Azure Deutschland und Office 365 Deutschland aus deutschen Rechenzentren. Das Besondere: T-Systems, die Geschäftskundensparte der Telekom, fungiert dabei als Datentreuhänder. Sämtliche Daten, die im Rahmen dieses Angebots in den Rechenzentren verarbeitet werden, unterliegen den strengen deutschen Datenschutzgesetzen.

„Die souveräne Microsoft Cloud Deutschland mit T-Systems als Datentreuhänder unterstützt deutsche Unternehmen und auch viele Kunden des öffentlichen Sektors bei der Erfüllung ihrer strengen Compliance-Anforderungen“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Telekom Deutschland. “Von kleinen, mittleren bis zu Großunternehmen oder der Stadtverwaltung: Wir bieten unseren Kunden die maßgeschneiderte Lösung für ihre individuellen Bedarfe rund um die Microsoft Cloud.“

Office 365 Deutschland von der Telekom bietet Kunden Unternehmens-Email, Dokumentenmanagement sowie weitere Tools für Kommunikation und Teamarbeit, und auch immer die neuesten Office Client-Anwendungen wie Word, PowerPoint, Excel und Co - mit Datenschutz „Made in Germany“ und Rundum-Service für Geschäftskunden. Alle Updates sind im Paket automatisch enthalten. Office 365 kann 30 Tage unverbindlich getestet werden. Das Komplettpaket ist ab 9,95 Euro im Monat erhältlich (www.telekom.de/office-365).

Einrichtungs- und Migrationsservice

Ein besonderer Wert liegt auf der professionellen Beratung der Kunden durch von Microsoft zertifizierte Experten der Telekom. Weiterhin wird den Kunden bei der Buchung und Bereitstellung von Azure Deutschland und Office 365 Deutschland geholfen und es steht eine (kostenlose) Hotline für Geschäftsanwendungen wie Office 365 zur Verfügung.

Für Unternehmen ohne eigene IT-Infrastruktur übernimmt die Telekom die komplette PC-Einrichtung, z.B. Einbindung einer Firmen-Domain, Konfiguration von E-Mail-Postfach und Videokonferenzfunktion, Einrichtung von Outlook sowie die Übernahme bestehender E-Mails, Kalender und Kontakte. Für Unternehmen mit eigener IT-Infrastruktur bietet die Telekom ein technisches Konzept für den Umzug von Postfächern aus einem eigenen Exchange Server zu Exchange Online bzw. Office 365 (Deutschland) inklusive der Einbindung der Firmen-Domain und Konfiguration mit dem Active Directory sowie Migration der Daten.

Zugriffskontrolle durch Datentreuhänder  

T-Systems kontrolliert als Datentreuhänder den Zugriff auf die Kundendaten. Ohne Zustimmung des Datentreuhänders oder des Kunden erhält Microsoft keinen Zugriff. Wird diese Zustimmung durch den Datentreuhänder erteilt, greift Microsoft nur unter dessen Aufsicht zeitlich begrenzt auf die Kundendaten zu.

Zertifizierte T-Systems-Experten steuern in zwei Cloud Control Center in Berlin und Magdeburg die Rechenzentren der Microsoft Cloud Deutschland. Durch den redundanten Aufbau kann ein Ausfall problemlos abgefangen werden. Zudem überwachen sie die Hardware, für die die global einheitlichen Standards von Microsoft für Sicherheit und Betrieb von Rechenzentren gelten.

Das Microsoft-Angebot der Telekom stellen Experten auf der CeBIT in Hannover vor. Dazu gehört auch die Entwicklungsplattform AppAgile, die T‑Systems unlängst auf Basis von Microsofts Azure in Betrieb genommen hatte.

Cloud-Taskforce für Sicherheits-, Datenschutz- und Compliance-Fragen

Die Bedeutung, die die Telekom dem Thema Datenschutz und Compliance beimisst, unterstreicht auch die Gründung einer konzerninternen Cloud-Taskforce. Sie versammelt Experten für Fragen rund um Datenschutz, Sicherheit, Recht und Compliance.

„Im Vertrieb stoßen die Kollegen häufig auf immer dieselben Fragen: Sind die Dienste wirklich sicher? Welche rechtliche Grundlage gilt? Wie werden Kundendaten geschützt? Und dürfen ausländische Sicherheitsbehörden auf die Inhalte zugreifen?“, sagt Olaf Vogel, Group Legal Services und Leiter der Taskforce bei der Telekom. „In unserer neuen Cloud-Taskforce etablieren wir jetzt zentrale Ansprechpartner, die sämtliche Fragen aus diesen Themenbereichen auch bei komplexen Cloud-Infrastrukturen und –Konstellationen beantworten können.“ Zunächst als Beratung für Entwicklung und Vertrieb von Cloud-Lösungen gedacht, wirkt die Taskforce aber auch im Branchenverband Bitkom mit.

„Digitalisierung. Einfach. Machen“ - erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen während der CeBIT in Hannover vom 20. bis 24. März live auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 4, Stand C38. In hochkarätigen Talk-Formaten berichten Lenker und Denker der Digitalisierung über ihre Erfahrungen in der Praxis. Informationen zu Programm und Teilnehmern finden Sie in Kürze unter telekom.com/cebit.

Der gesamte Messeauftritt der Deutschen Telekom ist klimaneutral: Alle CO2-Emissionen aus dem Aufbau und Betrieb des Standes werden zu 100 Prozent mit Projekten zur CO2-Reduktion im Ausland kompensiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.