Verantwortung abgeben – Kosten reduzieren

Deutsche Post auf der DMS Expo

Bonn, (PresseBox) - Die Deutsche Post präsentiert auf der DMS EXPO vom 25.-27. September in Köln ihr Lösungsportfolio für die Übernahme von Prozessen im Daten- und Dokumentenmanagement. Unternehmen und öffentliche Verwaltungen können durch die Auslagerungen von Backoffice-Aufgaben in diesem Bereich erhebliche Sparpotenziale realisieren.

Jeder Manager weiß: Back-Office-Abläufe sind im internen Unternehmens- oder Verwaltungsablauf oft unentdeckte, aber meist nicht unerhebliche Kostentreiber. Insbesondere Dokumenten- und Finanzprozesse verbrauchen Ressourcen, die dann nicht mehr für die eigentlichen Kernaufgaben zur Verfügung stehen. Die Deutsche Post präsentiert für diese Bereiche auf der DMS EXPO in Köln Lösungen für vor- und nachgelagerte Prozesse im Daten- und Dokumentenmanagement – von der Digitalisierung über die Datenerfassung bis hin zum Druck und Versand von Dokumenten.

Mit ihrer Plattform Dokumentenservice Online übermittelt die Deutsche Post Rechnungsdaten in beliebigen strukturierten Formaten mit qualifizierter elektronischer Signatur aus dem Fakturierungssystem des Versenders in das Buchhaltungssystem des Empfängers. Durch den Wegfall der Papierrechnung und der damit verbundenen händischen Arbeit sparen beide Seiten erhebliche Prozesskosten ein. Diese betragen beim papiergebundenen Rechnungsaustausch bis zu 70 Cent beim Versender und bis zu 30 Euro beim Empfänger.

Weiterhin bietet die Deutsche Post für Geschäftskunden die Digitalisierung von Eingangspost sowie von Geschäftsbelegen und Akten an. Der Vorteil liegt auf der Hand: Liegen die Schriftstücke einmal elektronisch vor, werden Datenaustausch oder Archivsuche deutlich schneller. Die bislang zur physischen Aufbewahrung von Dokumenten genutzten Räume können eingespart werden. Zudem präsentiert die Deutsche Post auf der DMS Expo ihre Elektronischen Signatur Services, die elektronische Dokumente so rechtsgültig machen wie von Hand unterschriebene Schriftstücke.

Die Deutsche Post übernimmt auch das Informationsmanagement und Retourenmanagement von Geschäftskunden. Beim Informationsmanagement erledigt die Deutsche Post für Unternehmen die Datenerhebung beim Endkunden. Beispielsweise kann die Deutsche Post für den Kunden das komplette Antragsmanagement übernehmen: Versand der Unterlagen, Entgegennahme der Response und abschließende Mitteilung der Ergebnisse. Beim Retourenmanagement nimmt die Deutsche Post nicht zustellbare Briefsendungen der Geschäftskunden entgegen, erfasst sie und recherchiert die korrekte Adresse. Anschließend erfolgt die erneute Versendung mit personalisiertem Anschreiben. Beispielsweise bei Versicherern oder Versorgern erspart dies bei der Endkundenrechnungsstellung erheblichen Aufwand.

Die Deutsche Post besitzt langjährige Erfahrung, wenn es darum geht, komplexe und volumenstarke Prozesse im Daten- und Dokumentenmanagement schnell, zuverlässig und zukunftssicher zu gestalten und zu betreiben. Die Konzerntochter Deutsche Post Com GmbH bietet den Geschäftskunden Systemlösungen zu Prozessen der Geschäfts- und Marketingkommunikation, die dem Daten- und Dokumententransport vor- und nachgelagert sind. Diese gliedern sich in die vier Kompetenzfelder Dokumenten Services, Marketing Services, Kundenkontakt Services und Finanzprozess Services.

Der 195 Quadratmeter große Stand der Deutschen Post befindet sich auf der DMS EXPO in Halle 7, Stand F 040.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.