Neuer Name: Aus O&S wird SurfaceTechnology GERMANY

Hannover, (PresseBox) - Die O&S ändert ihren Namen. Wenn die internationale Fachmesse für Oberflächentechnik vom 5. bis 7. Juni 2018 in Stuttgart ihre Tore öffnet, wird der neue Name bereits eingeführt sein: SurfaceTechnology GERMANY. Entsprechend ändern sich auch Logo und Farben. Der Rest aber – Messeprofil, Turnus, Termin und Standort – bleiben gleich. Damit entscheiden sich die Veranstalter von der Deutschen Messe AG für eine konsequente Markenführung ihrer weltweit stattfindenden Oberflächentechnik-Messen. Gleichzeitig beschreibt der neue Messename einfach und verständlich, was die ausstellenden Unternehmen zeigen und die Fachbesucher erwarten.

„Der Name SurfaceTechnology GERMANY steht für das gesamte Spektrum der Oberflächentechnik und spiegelt damit exakt das wider, was unsere Aussteller alle zwei Jahre an drei Tagen Anfang Juni in Stuttgart präsentieren: alle Materialien und alle Branchen – auf einer Messe“, sagt Olaf Daebler, zuständig für die Zulieferungs- und Oberflächentechnik-Messen der Deutschen Messe AG. „Der neue Name gilt ab sofort, damit er zur nächsten Veranstaltung im Juni 2018 fest etabliert ist.“

Die Abkürzung O&S stand seit 2008 für „Oberflächen und Schichten“ und war damit nicht nur etwas enger gefasst, sondern fokussierte auch mehr auf ein deutschsprachiges Publikum. Dabei ist die Messe klar international ausgerichtet. 2016 kamen 23 Prozent der Aussteller und 21 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland, besonders aus den europäischen Anrainerstaaten.

„Für uns als Messeveranstalter ist es außerdem ein Gewinn, dass wir nun klar und nachvollziehbar sämtliche Oberflächentechnik-Messen unter einem Markendach versammelt haben“, erklärt Daebler. Der Markenname SurfaceTechnology ist bestens bekannt und international eingeführt. Eine Reihe von Veranstaltungen gehören mittlerweile dem internationalen Fachmesse-Markenverbund an: Innerhalb Deutschlands wechseln sich im jährlichen Rhythmus die SurfaceTechnology GERMANY (vormals O&S) und die HANNOVER MESSE mit der SurfaceTechnology Area im Rahmen der Leitmesse Industrial Supply ab. Beide Veranstaltungen bilden das gesamte Spektrum der Oberflächentechnik ab und entwickeln ihr eigenes Profil durch das jeweilige Umfeld. Die SurfaceTechnology Area auf der HANNOVER MESSE profitiert von vielen internationalen Fachbesuchern aus aller Welt sowie den zahlreichen Synergien zu den parallel stattfindenden Leitmessen vor Ort in Hannover. Die SurfaceTechnology GERMANY (vormals O&S) zieht ihre Stärke daraus, dass sie in Stuttgart im direkten Einzugsbereich ihrer Anwenderbranchen stattfindet und eine besondere Strahlkraft gegenüber den europäischen Anrainerländern ausübt.

Weitere SurfaceTechnology-Messen im Ausland sind die jährlich stattfindende SurfaceTechnology EURASIA in Istanbul (sie hieß zur Veranstaltung im Februar dieses Jahres noch Surface Treatment und erhält jetzt ebenfalls den neuen Namen) sowie die SurfaceTechnology NORTH AMERICA, die in den geraden Veranstaltungsjahren alle zwei Jahre parallel zur IMTS in Chicago stattfindet. Mit in den Verbund gehört schließlich auch die parts2clean, internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung, die jährlich auf dem Messegelände in Stuttgart stattfindet. parts2clean-Pavillons werden immer wieder auch auf der SurfaceTechnology EURASIA sowie in diesem Jahr erstmals parallel zur CMTS im kanadischen Toronto organisiert. Da die parts2clean thematisch jedoch einen vorgelagerten und klar abgegrenzten Bereich in der Oberflächentechnik darstellt, bildet sie eine Ausnahme und fällt deshalb nicht unter das Markendach SurfaceTechnology.

Das sind die nächsten Termine der Oberflächentechnik-Messen der Deutschen Messe AG:


SurfaceTechnology Area im Rahmen der Industrial Supply, Hannover: 24.– April 2017
parts2clean Pavillon parallel zur CMTS (Toronto, Kanada): 25.– September 2017
parts2clean, Stuttgart: 24.– Oktober 2017
SurfaceTechnology EURASIA mit parts2clean Pavillon (Istanbul, Türkei): März 2018      
SurfaceTechnology GERMANY (Stuttgart): 5.– Juni 2018
SurfaceTechnology NORTH AMERICA parallel zur IMTS (Chicago, USA): 10.– September 2018

Deutsche Messe AG - Hannover

Die Deutsche Messe AG feiert 2017 ihr 70-jähriges Jubiläum. Aus der ersten Exportmesse 1947 hat sich in sieben Jahrzehnten ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland entwickelt. Mit einem Umsatz von voraussichtlich 301 Millionen Euro im Jahr 2016 zählt das Unternehmen zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu seinem eigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie (in alphabetischer Reihenfolge) die CeBIT (Digitales Business), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit), die LABVOLUTION mit der BIOTECHNICA (Labortechnik, Biotechnologie) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 62 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in mehr als 100 Ländern präsent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.