Deutsche Messe startet neuen Aussteller-Service auf CeBIT: Erstes Virtual Reality Lab

Kooperationspartner ist Hashplay Inc. aus San Francisco, USA / Aussteller präsentieren Produkte und Services zusätzlich in Virtual Reality

(PresseBox) ( Hannover, )
Mit dem Virtual Reality Lab (http://virtual-reality-lab.de/) führt die Deutsche Messe AG als eine der ersten Messegesellschaften ab sofort einen neuen Service zur Unternehmens- und Produktpräsentation in Virtual Reality ein. Damit etabliert das Unternehmen zeitgleich ein Kompetenzzentrum für immersive Technologien. Das Angebot des Kompetenzzentrums richtet sich an Aussteller, Dienstleister sowie Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft, die ihre Services und Produkte ergänzend zum physischen Messestand sowie orts- und zeitunabhängig in der virtuellen Realität erlebbar machen möchten.

Die Deutsche Messe arbeitet in diesem Innovationsprojekt mit Hashplay Inc. aus San Francisco, USA, zusammen. Die cloudbasierte Lösung von Hashplay unterstützt die Visualisierung in Virtual Reality auf allen mobilen und stationären Endgeräten. Dabei lassen sich vorhandene Daten effizient nutzen, um virtuelle Modelle und Umgebungen zu entwickeln.

„2017 im Massenmarkt angekommen, befindet sich Virtual Reality bei vielen Ausstellern hinsichtlich Digitalisierung und Innovation auf der strategischen Agenda. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielseitig, das Potenzial für die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens enorm. Die Deutsche Messe hilft ihren Ausstellern dabei, das Potenzial dieser zukunftsweisenden Technologie voll auszuschöpfen”, sagt Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Messe.

Im Vorfeld einer Messe kann eine virtuelle Produkt- und Unternehmenspräsentation als Vorschau auf das eigentliche Event genutzt werden. Im Messeverlauf macht Virtual Reality das vollständige Produkt- und Serviceportfolio eines Unternehmens auf digitalen Wegen detailliert erlebbar. Nach der Messe können sowohl der virtuelle als auch der in Virtual Reality dokumentierte physische Messeauftritt weiterhin genutzt werden. Weiterführende Informationen zu den Angeboten des Virtual Reality Labs der Deutschen Messe gibt es auf www.virtual-reality-lab.de.

„Virtual und Augmented Reality sind die Top-Trends der CeBIT 2017 und wichtige Themen bei der digitalen Transformation für Industrieunternehmen (Industrie 4.0)“, erläutert Michael Mollath, Chief Digital Officer (CDO), Deutsche Messe AG. „Wir freuen uns, in der Deutschen Messe mit weltweit führenden Messen wie der CeBIT und der HANNOVER MESSE den idealen strategischen Partner gefunden zu haben“, sagt Jan-Philipp Mohr, Co-Founder und CEO von Hashplay.

In diesem Jahr wird es erstmals einen eigenen Ausstellungsbereich zum Thema Virtual und Augmented Reality auf der CeBIT, der weltweit größten Messe für digitale Trends, geben. Interessierte Unternehmen am VR/AR- Ausstellungsbereich erhalten weitere Informationen bei Bastian Herrlich, VR-Verantwortlicher der Deutschen Messe (bastian@virtual-reality-lab.de).

Kostenloses Webinar: „Potenzial von Virtual Reality in Industrie, Messe und Vertrieb”, Anmeldung unter http://virtual-reality-lab.de/webinar/

Media Kit: https://youtu.be/dMSdAZhcxZo

Hashplay Inc.:

Hashplay Inc. ist eine US Technologie- und Software-Firma mit Sitz in San Francisco, CA. Sie stellt end-to-end eine Plattform/Infrastruktur bereit, die es in Echtzeit über eine spezielle Cloud Engine ermöglicht, VR/AR-Applikationen auf mobilen Endgeräten laufen zu lassen. Sie erreicht damit nahezu die gleiche Performance wie auf stationären VR/AR-Geräten. Hashplay hat sich im Bereich B2B auf mobile und dabei im Besonderen auf die Märkte Messe und Corporate Training fokussiert. www.hashplay.net  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.