Photovoltaik: Neue Fabrik für Dünnschichtzellen soll Mitte 2007 starten

(PresseBox) ( München, )
Im Frühjahr will ein Technologie-Unternehmen in Brandenburg an der Havel mit dem Bau einer Produktionsanlage für Solarmodule aus Kupfer, Indium, Gallium, Sulfid und Selen (CIGSSe) beginnen. Das hat die Oldenburger Aleo Solar GmbH bekannt gegeben. Der Hersteller von Silizium-Modulen wird sich an dem neuen Werk beteiligen.

„Mit der Dünnschicht-Technologie haben wir jetzt ein zweites, starkes Standbein neben der Produktion von Solarmodulen auf Siliziumbasis“, sagt Aleo Solar-Geschäftsführer Jakobus Smit. „Wir werden in der Lage sein, unabhängig vom Silizium, das derzeit weltweit knapp und teuer ist, sehr viel mehr Module zu verkaufen. Zudem verlassen wir durch unsere Beteiligung an dem hochmodernen CIGSSe-Unternehmen das Feld der reinen Solarmodulhersteller und werden vollintegrierter Technologieanbieter.“

Lizenzgeber für die Dünnschicht-Technologie CIGSSe ist die PTIP Ltd., ein Spin-Off der Universität Johannesburg in Südafrika. Die deutsche IFE
Projekt- und Beteiligungsmanagement GmbH & Co. KG, die über eine Investorengruppe 46 Prozent an Aleo Solar hält, hat mit dem PTIP einen
Lizenz- und Technologievertrag ausgehandelt. Dieser beinhaltet das unbefristete Recht zur Nutzung der Technologie in einer weltweit ersten Fertigungsanlage und zur Vermarktung in Form von Sublizenzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.