Steigende Nachfrage für strategische Metalle im Bereich Photovoltaik

Strategische Metalle gewinnen an Bedeutung für die PV Branche

(PresseBox) ( Mannheim, )
Ein aktueller Bericht des US-Energieministeriums (U.S. Department of Energy DOE) stellt fünf strategische Metalle heraus, bei denen ein "signifikantes Risiko" in Bezug auf Flaschenhälse bei der Angebotskette bestehe. Diese fünf Metalle sind Indium, Gallium, Tellur, Neodym und Dysprosium. Hauptgrund für diese Einschätzung ist die wachsende Nachfrage des Bereichs Photovoltaik nach diesen Metallen. So wird der wachsende Anteil von CdTe-Anlagen (Cadmium-Tellurid) die Nachfrage nach Tellur weiter steigen lassen. Alleine die Nachfrage dieses Bereiches könnte 2015 mehr als die Hälfte der gesamten Weltproduktion an Tellur benötigen. Vergleichbar ist die Lage bei den anderen Metallen, weswegen bei diesen steigende Preise 2012 durchaus wahrscheinlich sind.

Quelle: SolarIndustryMag

D.E.U.S.eG (Deutsche Enerige und Sachwert eG) setzt in Ihrer Anlagestrategie neben den Schwerpunkten Photovoltaik und Immobilien auch auf den Bereich"Strategische Metalle".

Die Rohstoffe werden in Hochsicherheitstresoren in der Schweiz gelagert.

www.deuseg.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.