Alles unter einer Telefonnummer und mit neuem Auftritt: Hamburg 29 19 19 Kurier AG

Hamburg, (PresseBox) - Der Hamburger Kurierdienstleister DER STADTKURIER AG und seine beiden Tochtergesellschaften, die Overnight Service GmbH und die Logistik GmbH, fahren ab dem 1. September 2007 unter einem neuen gemeinsamen Logo: KURIER AG. Damit trennt sich die Aktiengesellschaft vom Markenzeichen der ehemaligen Mutterfirma DER KURIER, den blauen Flügeln mit Namenszug.

Ein neues Kapitel der Firmengeschichte beginnt.

Svend Jacobsen, Vorstand der STADTKURIER AG sieht in dem neuen Auftritt eine Erweiterung des Kundenservices: "Mit der KURIER AG bieten wir über eine Telefonnummer (040-29 19 19) unser gesamtes Spektrum an - vom Fahrradkurier über den 7,5-Tonner mit Hebebuhne bis hin zur Express-Sendung in die USA." Zudem will das Hamburger Unternehmen eine neue Ara seiner Firmengeschichte einlauten und die Marke KURIER AG mit weiteren Standorten bundesweit etablieren.

Der Einführung des neuen Logos soll noch in diesem Jahr die Umfirmierung in "KURIER AG" folgen. Der Vorstand und Aufsichtsrat der der STADTKURIER AG erwarten ein positives Votum der Aktionäre in der kommenden Hauptversammlung im September. Derzeit sind die rund 220 selbstständigen Kuriere und 25 Mitarbeiter in der Zentrale mit insgesamt 95 Prozent der Aktien an dem Unternehmen beteiligt. "Bei uns sind die Kuriere nicht nur Dienstleister, sondern sie haben als Aktionäre auch bei Beschlüssen ein Wörtchen mitzureden", sagt Jacobsen.

DER STADTKURIER Aktiengesellschaft

Moderne Unternehmensstruktur als der Schlüssel zum Erfolg.

Seit nahezu 30 Jahren ist das Unternehmen im lokalen Botengeschäft tätig. Derzeit werden täglich etwa 1.500 Auftrage abgewickelt - ein Drittel der Kuriere ist mit dem Fahrrad unterwegs.

2003 hat die ehemalige Mutterfirma DER KURIER und deren Gesellschafter General Logistics Systems (GLS) Germany ihren Stadtdienst, die damalige STADTKURIER GmbH, veräußert – die Zukunft des Unternehmens stand zunächst in den Sternen. Die Gründung einer Aktiengesellschaft mit Beteiligung der selbstständigen Kuriere und der angestellten Mitarbeiter im Januar 2004 erwies sich als Rettung und der beste Weg, um das Unternehmen für den harten Wettbewerb zu rüsten.

Inzwischen hat sich der lokale Kurierdienstleister zu einem bundesweit und international agierenden Unternehmen gemausert. 2005 wurde die Tochtergesellschaft Overnight Sevice GmbH gegründet, die Kurierdienste rund um die Uhr und den Globus anbietet. Anfang dieses Jahres ging die zweite Tochter an den Start: Die Logistik GmbH konzentriert sich vorwiegend auf den Güternahverkehr in und um Hamburg, übernimmt aber auch Transporte durch ganz Europa.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.