Zertifikat zur langfristigen Sicherstellung

Gemeinsame Initiative von BDE und dualen Systemen stärkt private Verpackungsentsorgung

(PresseBox) ( Köln, )
Zur Stärkung und nachhaltigen Sicherstellung der haushaltsnahen Verpackungsentsorgung haben sich führende Anbieter dualer Systeme unter Federführung des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) auf die Einführung eines Zertifikates verständigt.

Mit dem ab 2011 geltenden Zertifikat verpflichten sich die Unterzeichner zur pflichtgemäßen Umsetzung der Verpackungsverordnung und gleichzeitig zur Überprüfung durch Dritte. In enger Abstimmung mit dem unabhängigen Wirtschaftprüfer wird ein Fachprüferausschuss von Umweltsachverständigen gebildet, der die Arbeit des Wirtschaftprüfers unterstützt. Sicherheitsleistungen der teilnehmenden Unternehmen, für den Fall dass ein duales System sein operatives Geschäft vorzeitig einstellt, werden zusätzlich hinterlegt.

"Das Zertifikat ist ein wesentlicher Schritt zur Absicherung der langfristigen und nachhaltigen Verwertung von Verpackungen. Die haushaltsnahe Sammlung wird stabilisiert und korrekte Mengenmeldungen auf Basis des Zertifikates werden die Folge sein", betont Stefan Schreiter, Vorsitzender der DSD- Geschäftsführung.

Die Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH hat als Marktführer schon immer hohe Verwertungsstandards und einwandfreie Mengenmeldungen eingefordert. "Wir sind davon überzeugt, dass das neue Zertifikatmodell die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Kreislaufwirtschaft und die nachhaltige Ressourcenschonung qualitativ weiter ausbauen wird", so Stefan Schreiter zusammenfassend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.