Praxiseindrücke: "Zeit- und Kostenersparnis als großer Vorteil"

(PresseBox) ( Wals bei Salzburg, )
Anlässlich des Meilensteins von weltweit 50.000 verkauften DAC Universal-Einheiten haben Behandler von ihren Erfahrungen mit der Lösung zur Infektionskontrolle berichtet. Dazu gehört auch die Zahnarzthelferin Manuela Wimmer. Sie erzählt von ihrer Erfahrung mit dem DAC Universal und ihren Lieblingsfunktionen.

Womit hat der DAC Universal Sie anfangs überzeugt?

WIMMER: Ein entscheidender Vorteil gleich zu Beginn war die Tatsache, dass der DAC Universal zur Aufbereitung keine chemischen Reinigungsmittel benötigt, sondern bei der Aufbereitung der Instrumente nur mit entmineralisiertem Wasser arbeitet.

Ein weiterer Vorteil für uns besteht darin, dass wir Zeit und Kosten sparen. Seit dem letzten Update brauchen wir nur 15 Minuten (mit dem DAC Universal D) für die Aufbereitung von bis zu sechs Instrumenten, die somit schneller für die nächste Behandlung zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass wir weniger Hand- und Winkelstücke kaufen müssen.

Welche Funktionen des letzten Upgrades auf den DAC Universal D machen in Ihrer täglichen Routine wirklich einen Unterschied aus?

WIMMER: Dank der intuitiven Bedienoberfläche ist das neue Touch-Display wirklich einfach zu benutzen. Das ist ein echter Vorteil, weil jetzt alle Teammitglieder den DAC Universal verwenden können und wir dadurch flexibler sind, was unsere Abläufe angeht. Da der geführte Wartungsworkflow Check & Clean vollkommen automatisch abläuft, gibt es auch weniger Möglichkeiten, Fehler zu machen. Die LAN-Schnittstelle ermöglicht einen direkten Anschluss an das Software-System der Praxis. Dadurch wird eine reibungslose Dokumentation ermöglicht, die für Prozesse des Infektionsschutzes vorgeschrieben ist (beispielsweise gemäß § 2 der deutschen MedBetreibV). Außerdem gefällt mir die Tatsache, dass der Wassertank jetzt leichter geleert werden kann, weil er sich vorn am DAC Universal befindet.

Was ist Ihr Eindruck zu den Deckelprogrammen Blau und Grün?

WIMMER: Bei uns kommen beide zum Einsatz, und deshalb können wir viele verschiedene Instrumente gemäß einem Hygienestandard aufbereiten, der nur schwer zu erreichen wäre, wenn wir das von Hand machen müssten. Wir nutzen das Programm mit dem blauen Deckel für die Reinigung von rotierenden Instrumenten, beispielsweise Turbinen, Hand- und Winkelstücken, also für Instrumente, die im letzten Schritt der Innenreinigung geölt werden müssen. Das Programm mit dem grünen Deckel wird für Geräte verwendet, die nicht geölt werden müssen: Ultraschall- und Schallhandstücke und -spitzen, Düsen von Multifunktionsspritzen sowie Pulverstrahlgeräte und -handstücke.

Wie wird das Hygienekonzept in Ihrer Praxis von den Patienten bewertet?

WIMMER: Momentan achten unsere Patienten verstärkt auf dieses Thema. Sie fragen uns zu Hygienestandards, und ich bin froh, dass ich ihnen die Sicherheit unserer Verfahren garantieren kann, weil ich weiß, dass die Wiederaufbereitung wirksam vor Bakterien, Viren oder Pilzen, beispielsweise dem SARS-CoV-2, dem Hepatitis-B- und dem Hepatitis-C-Virus, dem HI-Virus und der Grippe schützt. Und auch wir als Zahnarzthelfer fühlen uns dadurch sicherer, denn wir wissen, dass unser Arbeitgeber Wert auf ein sicheres Arbeitsumfeld legt.

Mehr Informationen über das Hygienesystem DAC Universal unter:

www.dentsplysirona.com/dac-universal

DISCLAIMER

Diese Information und alle Anlagen zu dieser Information enthalten "zukunftsgerichtete Aussagen" entsprechend der Bedeutung der Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Derartige Aussagen stellen keine Garantien für zukünftige Ergebnisse dar. Diese zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen den Ansichten und Annahmen hinsichtlich Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und basieren auf den derzeit verfügbaren Informationen oder Informationen, die zum Datum eines durch Bezugnahme eingeschlossenen Dokuments verfügbar sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen lassen sich üblicherweise an Wörtern wie "können", "könnten", "schätzen", "werden", "glauben", "erwarten", "denken", "beabsichtigen", "annehmen", "planen", "vorhaben", "Zielsetzung", "Prognose" und ähnlichen Wörtern und Ausdrücken erkennen. Dennoch sind diese Wörter nicht die einzige Möglichkeit zur Identifikation solcher Aussagen. Zusätzlich sind alle Aussagen, die sich auf Erwartungen, Prognosen oder andere Beschreibungen zukünftiger Ereignisse oder Begebenheiten beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen zu verstehen und können von zukünftigen Einnahmen, Ausgaben, Margen, Profitabilität, Nettogewinnen (-verlusten), Erträgen je Aktie und anderen Maßeinheiten zur Bewertung von Ergebnissen oder dem operativen Geschäft und dem erwarteten zukünftigen Wachstum unseres Unternehmens handeln. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind inhärent Unsicherheiten, Risiken und Änderungen in den Begebenheiten unterworfen, die sich nur schwer vorhersehen lassen. Für eine detaillierte Betrachtung dieser Risiken, Unsicherheiten und anderer Umstände, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich abweichen, darin enthalten Risiken, die sich u.a. auf andere Faktoren, den Markt für Dentalprodukte und Dienstleistungen, Preise, zukünftige Verkaufszahlen der Produkte des Unternehmens, die Möglichkeit sich verändernder Bedingungen in der Wirtschaft insgesamt, im Markt oder in der Wettbewerbssituation und Abhängigkeiten von Produkten, wichtigen Angestellten, technischen Entwicklungen, gesteigertem Wettbewerb, Marktunsicherheiten, wichtigen Lieferanten, wichtigen Mitgliedern der Geschäftsführung, der Gesetzeslage sowie auf unsere Fähigkeit zur geschäftlichen Integration von Dentsply Sirona, Zukäufen und Verschmelzungen beziehen können, werden die Adressaten dieser Broschüre zu einer sorgfältigen Prüfung und einer genauen Abwägung der verschiedenen von Seiten des Unternehmens gemachten Veröffentlichungen und der von Dentsply Sirona in den öffentlichen Bekanntmachungen, darin enthalten der Geschäftsbericht auf dem Formular 10-K und die Berichte auf den Formularen 10-Q und 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht, SEC) eingereicht werden, aufgerufen.

Die Adressaten werden darauf hingewiesen, dass sie diesen Aussagen kein ungerechtfertigtes Vertrauen schenken sollten, da besagte Aussagen sich nur auf das Datum der jeweiligen Veröffentlichung beziehen. Außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, die hier oder in den Anlagen zu diesem Dokument gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zur Wiedergabe neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse und Entwicklungen anzupassen, die am Datum nach einer solchen Aussage eintreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.