Delticom veröffentlicht Q1-Geschäftsverlauf

(PresseBox) ( Hannover, )
Die Delticom AG (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet effizienter Lagerlogistik, berichtet mit der vorliegenden Zwischenmeldung über den Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2019.  

Nach einem vergleichsweise milden Winter 2018 war das Wetter im Januar 2019 äußerst unbeständig. Nach einem warmen Start fiel die zweite Monatshälfte hierzulande deutlich kühler aus. Zeitweise hoher Luftdruck sorgte für kalte – teils winterliche – Temperaturen. Zum Monatsende gab es ein Auf und Ab der Schneefallgrenze bei einem insgesamt nasskalten Wettercharakter. Die kältere Phase setzte sich bis in die erste Februar-Dekade fort (Quelle: Deutscher Wetterdienst, DWD). Im März zeigte sich das Wetter wiederum von zwei Seiten. Die erste Monatshälfte verlief mit teilweise heftigen Stürmen recht turbulent, milde Luft und viel Niederschlag mit zeitweisen Schneefällen im Bergland prägten vielerorts die Wetterlage. Ab Mitte März beruhigte sich das Wetter deutlich, allerdings wurde es zeitweise wieder recht frisch. Branchenkenner schätzen, dass im ersten Quartal ca. 14 % mehr Winterreifen vom deutschen Reifenhandel an die Verbraucher abgesetzt wurden.
 
Die Delticom-Gruppe erzielte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 120 Mio. €, eine Steigerung um 8 % gegenüber dem Vorjahreswert von 110,8 Mio. €. Aufgrund der kalten Wetterlage zu Jahresbeginn, einhergehend mit Schneefällen bis teilweise in die tiefen Lagen, wurden zu Jahresbeginn mehr Winterreifen in unseren Shops nachgefragt als im Jahr zuvor. Nach einem vergleichsweise milden Winter im Q4 2018 hat sich somit ein Teil der Winterreifennachfrage in das laufende Jahr verschoben. Bis Ende März konnte Delticom den Bestand an Winterware per 31.12.2018 weiter reduzieren.
 
Einige milde Tage im März veranlassten zudem – anders als im letzten Jahr – viele Autofahrer dazu, bereits frühzeitig auf Sommerreifen umzurüsten. Der Trend zu Ganzjahresreifen legte auch weiter zu. Dies stützte die positive Umsatzentwicklung im ersten Quartal. Nach wie vor rüsten einige Autofahrer ihr Fahrzeug allerdings gemäß der Faustformel von O bis O (Oktober bis Ostern) um. Während Ostern im letzten Jahr auf das erste Wochenende im April fiel, lag das Osterfest in diesem Jahr kalendarisch drei Wochen später. Nach Ostern und somit zu Ende April erreichte das Sommerreifengeschäft in diesem Jahr den zweiten saisonalen Hochpunkt. Über den Verlauf des Sommerreifengeschäfts wird Delticom mit Vorlage des Halbjahresberichts am 14.08.2019 berichten.
 
Die Prüfung des Jahres- und Konzernabschlusses 2018 ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Sobald feststeht, wann die Abschlüsse aufgestellt und geprüft vorliegen und vom Aufsichtsrat gebilligt sind, wird Delticom ein Datum für die Veröffentlichung des Geschäftsberichts und die Hauptversammlung festlegen und bekannt geben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.