Neue Version (V3) der DEHNsupport Toolbox

(PresseBox) ( Neumarkt, )
Im Jahr 2013 löste der überarbeitete Teil der Blitzschutznorm DIN EN 62305-2 (VDE 0185-305-2) den bis dahin gültigen Normenteil ab. Die vom Blitzschutzspezialisten DEHN entwickelte Software-Toolbox DEHNsupport liegt deshalb jetzt in der neuen Version 3 vor. Mit Hilfe des aktualisierten Moduls DEHN Risk Tool lassen sich nun noch einfacher und schneller Risikoanalysen durchführen und notwendige Schutzmaßnahmen selektieren. Für alle bisherigen Nutzer der DEHNsupport Toolbox steht die neue Version kostenlos zur Verfügung.

Seit dem Jahr 2007 liegt die Software DEHNsupport als komplette Toolbox für die elektronische Planungs- und Entscheidungshilfe vor und bietet Planern, Blitzschutzfachfirmen und Elektroinstallateuren eine einfache und praxisnahe Hilfestellung. Dadurch lässt sich die professionelle Umsetzung eines ganzheitlichen Blitzschutzsystems wesentlich vereinfachen. Die Toolbox beinhaltet vom Risikomanagement über die Ermittlung der Fangstangenlänge, des Trennungsabstandes bis hin zur Berechnung der Erderlänge verschiedenste Softwaremodule, welche die Planung eines Blitzschutzsystems wesentlich vereinfachen.

Stetig wachsende Erkenntnisse in Wissenschaft und Technik bedingen auch eine schnelle Anpassung der entsprechenden Normen. Im Jahr 2013 löste der überarbeitete Teil der Blitzschutznorm DIN EN 62305-2 (VDE 0185-305-2) den bis dahin gültigen Normenteil ab.

Dabei wurden in Deutschland neben der Blitzschutznorm DIN EN 62305-2 auch die zugehörigen nationalen Beiblätter überarbeitet. Außerdem erfolgte die Aktualisierung der Erdblitzdichtenkarte und in einem zukünftigen Beiblatt 3 werden nationale Berechnungsparameter sowie Bewertungsmöglichkeiten definiert. Dies beinhaltet auch die Vorgehensweise bei der Bewertung von Ex-Anlagen.

Neben den normativen Änderungen erfolgte auch die Integration der Inhalte der Beiblätter in die neue Softwareversion DEHNsupport V3. Mit Hilfe des überarbeiteten Moduls DEHN Risk Tool lassen sich nun noch einfacher und schneller Risikoanalysen durchführen und notwendige Schutzmaßnahmen selektieren. Auch Hilfsmittel wie der integrierte Fragebogen sowie der Ausdruck zur Ergebnisdokumentation wurden neu gestaltet und den derzeitigen Bedürfnissen angepasst.

Wesentliche Aspekte der neuen DEHNsupport Toolbox V3


 kostenloses Upgrade für alle bisherigen Nutzer der DEHNsupport Toolbox
 grafische Überarbeitung sowie neue Strukturierung der Eingabemasken
 Integration der aktuellen gemittelten Erdblitzdichtedaten für Deutschland
 Integration eines neuen Fragebogens
 graphische Darstellung der berechneten Einfangflächen für Gebäude
 Ergänzung der Bewertung von Ex-Anlagen entsprechend des zukünftigen Beiblatts 3 der DIN EN 62305-2
 einfachere Handhabung des Blitzschutzzonen-Konzepts bei der Berechnung


Für alle bisherigen Nutzer der DEHNsupport Toolbox wird in Form eines Updates die neue Version kostenlos zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen zur Software sowie eine kostenlose Demo-Version finden Sie unter www.dehn.de/pr/sup3.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.