BLITZDUCTOR® XT - Neue Produkte, Zulassungen und Klassifizierung

(PresseBox) ( Neumarkt, )
Nach dem Erfolg des schmalsten teilbaren Blitzstrom- / Kombi-Ableiters für 4 Signaladern, dem BLITZDUCTOR® XT, erweitert der Neumarkter Blitz- und

Überspannungsschutz-Spezialist DEHN + SÖHNE erneut diese Produktfamilie. Neu und speziell für den Schutz von Dupline Bus, von Geräten mit Eingangs-Diodenbeschaltung und von Bussystemen in Ex-Zone 1 wurden drei neue Ableiter-Module entwickelt.

Ein universelles Basisteil, passend für alle Ableiter-Module, optimiert die Lagerhaltung und begünstigt Vorverdrahtungen und Service.

Neben der Erweiterung um drei neue Produkte hat die BLITZDUCTOR® XT-Famile jetzt die SIL-Klassifizierung. SIL (Sicherheits-Integritätslevel) entsprechend IEC 61508, IEC 61511 dient der Beurteilung von Systemen im Bezug auf Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Das Gerätedesign der BLITZDUCTOR® XT-Schutzgeräte, konzipiert für das unterbrechungsfreie "Hot Swapping", ermöglicht sowohl das Abziehen des Ableiter-Moduls auf Tastendruck als auch das sichere Stecken. Das Modul rastet hörbar im Basisteil ein und ist somit gegen Lockern gesichert. Denn neben hohen elektrischen Anforderungen an Überspannungsschutzgeräte können diese auch starken mechanischen Belastungen ausgesetzt sein. Deshalb wurden innerhalb der BLITZDUCTOR® XT-Familie umfangreiche Tests zur Ermittlung der Vibrationsfestigkeit gemäß EN 60068-2 durchgeführt. Es wurden SINUS- und RANDOM-Vibrationen, sowie Schock in allen 3 Achslagen geprüft. Auch die stationäre Überwachungseinheit DRC MCM XT (Condition Monitoring) wurde in diesem Zusammenhang geprüft. Das Ergebnis spricht für sich: Selbst bei Belastungen von 30-facher Erdbeschleunigung ist ein sicheres Funktionieren der Überspannungsschutzgeräte von DEHN + SÖHNE gegeben. Weder Erschütterungen und Vibrationen durch Transport und Anwendung noch die enormen Stromkräfte während eines Ableitvorgangs führen zum Lockern der Schutzmodule. Und dennoch kann im Bedarfsfall der Schutzmodulwechsel einfach und ohne Hilfswerkzeug durch die Modulentriegelungstaste der Schutzmodule vorgenommen werden.

Da sich keinerlei Bauelemente der Schutzschaltung im Basisteil befinden, beschränken sich Wartungsarbeiten auf die Schutzmodule. Die Ableiterprüfung erfolgt dabei ohne Entfernen des Moduls durch LifeCheck®. Integriert in die Ableiter-Module des BLITZDUCTOR® XT überwacht LifeCheck® ständig den ordnungsgemäßen Zustand des Ableiters, der in berührungsloser RFID-Technik mit DEHNrecord sekundenschnell ausgelesen werden kann.

Die wichtigsten BLITZDUCTOR® XT-Schutzgeräte haben UL-Zulassung. Außerdem besteht für alle BXT ML4 Geräte die ATEX-Zulassung und die IEC Ex-Zulassung für die Ex-Zone 2 (gelegentlich explosive Gase).

Umfangreiches Zubehör wie Elemente zur Beschriftung, für das Erden von nicht benutzten Adern oder für das leichte Prüfen der Leitungen macht den BLITZDUCTOR® XT besonders anwendungsfreundlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.