DDV stellt sich für die Zukunft neu auf

Mitgliederversammlung wählt neues Präsidium und verabschiedet Verbandsreform

(PresseBox) (Frankfurt, ) Soeben ging in der IHK Frankfurt die Mitgliederversammlung des Deutschen Dialogmarketing Verbands zu Ende. Bereits am Abend zuvor hatten sich zahlreiche Mitglieder beim Get-Together im Restaurant CRON in Frankfurt getroffen.

Nach der Begrüßung der Mitglieder durch die beiden DDV-Präsidenten Patrick Tapp und Martin Nitsche stellten sie die Verbandsarbeit zu Themen wie Public Affairs, Nachwuchsförderung, Innovation, Weiterbildung und Qualitätssicherung vor. Neben der Verabschiedung des Jahresabschlusses 2016, dem Bericht der Rechnungsprüfer und der Vorstellung des Haushalts für 2017 standen in diesem Jahr die Verabschiedung einer Verbandsreform und die Wahl des neuen Präsidiums im Fokus.

Präsidium, Vorstand und Geschäftsstelle hatten sich in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres intensiv mit der strukturellen und organisatorischen Weiterentwicklung des Verbandes sowie einer Überarbeitung der Beitragsstruktur beschäftigt und die Mitglieder in den Herbstsitzungen der Councils sowie in mehreren Webkonferenzen über die mit derVerbandsreform einhergehenden Veränderungen umfassend informiert. Die Verbandsreform wurde mit großer Mehrheit verabschiedet und führt zu nachfolgenden Veränderungen in der Verbandsstruktur des DDV:

Präsidium und Vorstand werden zu einem Organ zusammengelegt, das künftig neben den beiden Präsidenten und dem Vizepräsidenten Finanzen vier weitere Vizepräsidenten umfasst. Patrick Tapp und Martin Nitsche wurden als Präsidenten und Ulf Uebel als Vizepräsident Finanzen des DDV einstimmig wiedergewählt.

Die bisherigen DDV-Councils werden mit Umsetzung der Reform in Kompetenz-Center überführt, in denen dauerhafte Themen bearbeitetet werden. Jedes Kompetenz-Center wird in einen von vier Themenbereichen eingegliedert, die als gemeinsames Dach für die Kompetenz-Center fungieren. Jedem dieser vier Themenbereiche ist ein Vizepräsident zugeordnet, der gemeinsam mit den Vorsitzenden der jeweiligen Kompetenz-Center wichtige Themen voranbringt.

Zusätzlich wurde mit der Reform die Struktur der Beitragskategorien des DDV vereinfacht: Statt der acht bisherigen Branchenkategorien gibt es künftig nur noch zwei, nämlich Anwender und Dienstleister. Für beide Kategorien existieren vier identische Beitragsstufen. Die Einstufung der Beitragskategorie eines jeden Mitglieds wird im Mitgliederbereich veröffentlicht.

In der sich an die Mitgliederversammlung anschließenden Sitzung der Kompetenz-Center wurden zu Vizepräsidenten für folgende Themenbereiche gewählt:


Barbara Bergmann, FID Verlag GmbH, Themenbereich "Advertise", Kompetenz Center Abo- und Direktmarketing und Anwender von Dialogmarketing
Sebrus Berchtenbreiter, promio.net GmbH, Themenbereich "Contact", Kompetenz Center Customer Relationship Management, Customer Services und Digitaler Dialog
Eugen Kern, Geometry Global GmbH, Themenbereich "Create", Kompetenz Center Dialogmarketing-Agenturen
Martin Jacobi, EGRO Direktwerbung GmbH, Themenbereich "Reach", Kompetenz Center DirectMail Services, List, Face to Face und Zustellung


Ziel der gesamten Veränderungen ist es, Abstimmungsprozesse flexibler und schneller durchzuführen, die Vernetzung zwischen Mitgliedern, Präsidium und den Mitarbeitern der Geschäftsstellen zu intensivieren und wichtige Themen noch stärker als bisher voranzutreiben. Das neue Beitragssystem ist einfach, transparent, fair und beitragsneutral.

DDV-Präsident Martin Nitsche erklärt: "In Vorbereitung auf die Verbandsreform haben Vorstand und Präsidium den intensiven Dialog mit unseren Mitgliedern geführt, um die Notwendigkeit der Veränderungen und die damit verbundenen Vorteile gründlich zu erörtern. Wir möchten uns bei allen Mitgliedern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen ganz herzlich bedanken." Dem fügt DDV-Präsident Patrick Tapp hinzu: "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der neuen Verbandsstruktur - allen voran den sehr erfahrenen und fachlich kompetenten neuen Vizepräsidenten und deren Input - bestens für die künftigen Herausforderungen des Verbands gewappnet sind."

DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e. V.

Der Deutsche Dialogmarketing Verband ist einer der größten nationalen Zusammenschlüsse von Dialogmarketing-Unternehmen in Europa und gehört zu den Spitzenverbänden der Kommunikationswirtschaft in Deutschland. Im DDV sind Auftraggeber von Dialogmarketing und ihre Dienstleister vertreten, u. a. Dialogmarketing- und Online-Agenturen, Adress- und Informationsdienstleister, E-Mail-Dienstleister, Customer Services- und TeleMedien-Dienstleister, Direct-Mail-Unternehmen sowie Werbungtreibende aus verschiedenen Wirtschaftszweigen. Der Verband sorgt für den Interessenausgleich zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verbraucher - für die Freiheit der Kommunikation und die Möglichkeiten, Dialogmarketing in seiner Vielfalt gestalten und einsetzen zu können. Schwerpunkte des Verbandsengagements sind politische Arbeit, Informationsaustausch, Qualitätssicherung und Nachwuchsförderung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.