Gegen Discoeffekt und Schattenwurf

Karlsruhe, (PresseBox) - Die von der DDS Digital Data Services angebotenen Höhendaten "NextMap" kommen aktuell in einem Internetportal zum Einsatz, das die Analyse sowie die schnelle und kostengünstige Prüfung potenzieller Windradstandorte ermöglicht. DDS ist damit an einem äußerst ambitionierten Projekt der Firma M.O.S.S. Computer Grafik Systeme beteiligt, das dazu dient, die häufig ideologisch geführten Diskussionen um Windräder zu versachlichen - und somit einen nicht zu unterschätzenden Dienst für die Energiewende leistet.

"Die dritte Dimension ist wichtig", sagt Daniel Holweg, Leiter Business Development beim IT-Entwicklungshaus M.O.S.S. Deshalb hat er sich für die jüngste Entwicklung seines Unternehmens, die Internetplattform "myWindradl.de", auf die Suche nach geeigneten Höhendaten gemacht. Fündig wurde er bei dem Karlsruher Datendienstleister DDS Digital Data Services. "Ich habe hier genau das bekommen, was wir suchten: die NextMap-Daten der Firma Intermap, die flächendeckend, bezahlbar und von sehr guter Qualität sind", so Daniel Holweg.

Diese in einem Raster von 25 mal 25 Meter vorliegenden Höhenangaben der Erdoberfläche (Digital Terrain Model) bilden nun neben OpenStreetMap-Daten die Grundlage für die von M.O.S.S. geschaffene Plattform, mit der es möglich ist, deutschlandweit potenzielle Standorte für Windenergieanlagen zu prüfen und deren Einflüsse und Auswirkungen auf die jeweilige Umgebung zu berechnen.

"Die Diskussion um die nötige Energiewende wird zum Teil sehr ideologisch geführt", findet Daniel Holweg. Gerade bei der Windkraft gebe es viele Vorbehalte vor allem aufseiten der Bevölkerung. "Discoeffekt und Schattenwurf sind Schlagworte, die die Diskussion bestimmen", so Holweg. Der gelernte Geodät und seine Kollegen bei M.O.S.S. hatten es sich deshalb Mitte letzten Jahres zur Aufgabe gemacht, ihr Know-how im Bereich Umweltinformationssysteme und 3D-Geodaten zu nutzen und ein objektives Analyseinstrument für Windräder zu schaffen.

"Mit myWindradl.de ist M.O.S.S. genau das gelungen", sagt Ernest McCutcheon, Geschäftsführer von DDS. Das Portal stellt seit Juli dieses Jahres zunächst kostenlos eine 3D-Ansicht eines Windrades an einem ausgewählten Standort dar. In weiteren, kostenpflichtigen Schritten können dann für diesen Standort eine Sichtlinienanalyse, eine Lärmanalyse und eine Abstandsflächenanalyse durchgeführt werden. "Wir freuen uns sehr, dass wir von DDS mit unserer langjährigen Geodaten-Expertise zum Gelingen dieses ambitionierten Projektes beitragen konnten. Wir haben dabei nicht nur die NextMap-Höhendaten geliefert, sondern auch mit Beratung zur Seite gestanden", so Ernest McCutcheon. Daniel Holweg bestätigt dies gern: "DDS hat das gesamte Vorhaben auf eine Art und Weise begleitet, wie man es sich von einem Dienstleister nur wünschen kann."

DDS digital data services GmbH

DDS Digital Data Services GmbH bietet passgenaue Geo- und sozioökonomische Daten, Software & Tools sowie eine unabhängige Beratung in allen raumbezogenen Projekten. Als einer der Pioniere der Geobranche mit fast 20 Jahren Markterfahrung und einer ausgeprägten Datendienstleistungskompetenz genießt das Unternehmen deutschlandweit und international einen erstklassigen Ruf als Geodatenexperte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ddsgeo.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.