DDB geht mit dem Talentmanagementformat "DDB Rookie Days" in die zweite Runde

(PresseBox) ( Berlin, )
Nach der erfolgreichen Premiere in Hamburg realisiert DDB im April 2015 die zweiten "DDB Rookie Days" in Berlin. Ziel der Kreativagentur ist, Nachwuchstalente zu finden - aber auch das oft negative Bild, das junge Menschen von der Werbebranche haben, zurechtzurücken.

Im Oktober 2014 lud DDB ausgewählte Talente aus ganz Deutschland nach Hamburg ein. Daraus entwickelten sich direkt zwei Arbeitsverhältnisse. Am 11. und 12. April lädt die Agentur nun nach Berlin. Und auch hier gilt: das Ziel lautet Übernahme.

Den Workshop-Wochenenden ist jeweils ein längerer Bewerbungsprozess vorgeschaltet. Die 20 qualifiziertesten Bewerber bekommen die Chance, einen 360°-Einblick in die Kreativbranche zu erhalten sowie DDB und DDB-Fachleute aus den Bereichen Text, Art, Planning und Beratung kennenzulernen. Dass dieses Abenteuer für herausragende Talente auch nach dem Wochenende weiter geht, zeigen die Hamburger Teilnehmer Jan Robert Menz und Johannes Wengatz: Menz wurde nach dem Workshop als Junior Art Director und Wengatz als Copy Praktikant bei DDB Hamburg übernommen.

Die Rookie Days sind ein Baustein diverser von DDB realisierter Employer Branding-Maßnahmen. "Das Format gibt dem Nachwuchs einen umfangreichen, realen Einblick in den Beruf des Werbers und die Branche", erklärt Charlotte Laue, Head of Human Resources bei DDB. "In einen Wirtschaftszweig, der zumeist eher am Ende der Beliebtheitsskala rangiert. Wir richten uns mit den Rookie Days vor allem an die begehrte Zielgruppe der Millennials. Dabei dient uns der Workshop als Assessment-Center und gleichzeitig als Möglichkeit zum Dialog. Um zu erfahren, was die jungen Menschen über DDB, Agenturen im Allgemeinen und Werbung denken, was sie interessiert und antreibt", so Laue weiter.

Mit den Rookie Days möchte die Kreativagentur Studenten und Absolventen auch vermitteln, dass kaum ein anderes Berufsfeld so viel Abwechslung an Themen, Aufgaben und Interessen bietet und so facettenreich ist. Und ihnen zeigen, wie rasant sich die Berufsbilder mit der stetig wachsenden Digitalisierung weiterentwickeln - was Jobeinsteigern oft kaum bekannt ist, obwohl genau darin ihre größten Chancen liegen.

Eine Bestätigung, dass die Agentur mit dem Format einen guten Weg eingeschlagen hat, bekam DDB nach dem ersten Workshop von den Rookies selbst - und darüber hinaus aus der Hochschullandschaft: Ex-Rookie Philipp Rösler resümiert das Wochenende in Hamburg so: "Es war ultraspannend die Zusammenarbeit der Planner, Berater, Texter und Arter so kompakt nachvollziehen zu können. Ich hab mich gleichzeitig wohl sowie gefordert gefühlt." Der 26-Jährige studiert Integrated Design in Dessau. Nicht nur ihn hat das Format überzeugt, auch seinen Professor Dipl.-Des. Michael Hubatsch, der Kommunikationsdesign (Integrierte Kommunikation/Werbung) an der Hochschule Anhalt lehrt: "Die von ihnen initiierten Rookie Days als kreatives Assessment-Center sind eine tolle Idee, und bieten beiden Seiten ein bestmögliches Kennenlernen - klasse."

Die dritten DDB Rookie Days sind im Herbst 2015 bei DDB Düsseldorf geplant.

Anhang:
Website der DDB Rookie Days: http://www.de.ddb.com/rookiedays
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.