dc-ce RZ-Beratung ist Mitbegründer des "Netzwerks energieeffiziente Rechenzentren"

Frankfurt am Main, (PresseBox) - Besonderer Einsatz für Energieeffizienz im Rechenzentrum: Die dc-ce RZ-Beratung hat gemeinsam mit sieben deutschen Technologieunternehmen das „Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren" (NeRZ) ins Leben gerufen. Zu den Mitgliedern des Netzwerks gehören außerdem e3 computing, geff, Howatherm Klimatechnik, InvenSor, Thomas-Krenn, TOBOL Automatisierungstechnik und Windcloud. Die Koordination des Netzwerks übernimmt das Borderstep Institut.

NeRZ rückt das Thema Energieeffizienz mehr in den Fokus der Branche und reagiert mit der gemeinsamen Entwicklung von Effizienztechnologien auf den immer weiter steigenden Energiebedarf von Rechenzentren. Dieser liegt in Deutschland nach aktuellen Berechnungen des Borderstep Instituts bei jährlich 12,4 Mrd. kWh. Das entspricht einem Anteil von 2,3% am gesamten Stromverbrauch – und damit der Leistung von vier mittleren Kohlekraftwerken. Prognosen versprechen außerdem einen weiteren Anstieg des Verbrauchs und legen nahe, dass die Rechenzentrumsbranche in dieser Hinsicht künftig stärker in den Fokus rücken wird.

In hocheffizienten Kühlanlagen, der Nutzung von Abwärme oder der rein regenerativen Stromversorgung von Rechenzentren sieht NeRZ Technologien mit einem besonderen Potenzial, Datacenter energieeffizienter zu gestalten und zum Treiber der Energiewende zu entwickeln. Auch von staatlicher Seite erhält das Projekt deshalb Unterstützung: Im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) wird NeRZ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Ein stärkeres Bewusstsein für Energieeffizienz birgt außerdem die Chance, Deutschland als Wirtschaftsstandort für Rechenzentrumsbetreiber attraktiver zu machen. Die hohen Strompreise hierzulande bergen die Gefahr, dass diese Zukunftsbranche abwandert und Arbeitsplätze verloren gehen. Insbesondere Skandinavien lockt Rechenzentren mit niedrigen Strompreisen, geringen Kosten für die Kühlung und teilweise auch mit Steuervergünstigungen. Dabei bietet Deutschland als Standort für Rechenzentren viele Reize: Sehr gute Infrastrukturen, gut ausgebildete Fachkräfte, hohe Standards beim Datenschutz sowie Kundennähe. Durch verbesserte Energieeffizienz könnte Deutschland also den Nachteil der etwas höheren Stromkosten ausgleichen.

Die dc-ce RZ-Beratung setzt sich bereits seit vielen Jahren für mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum ein. So entwickelte das Unternehmen mit dem airblock MIFC eine besonders effiziente Klimalösung. Seit 2010 ist die dc-ce RZ-Beratung außerdem Veranstalter der future thinking, einem Fachkongress für Rechenzentren, der sich für mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum einsetzt.

dc-ce RZ-Beratung

Als unabhängiges Ingenieurbüro ist die dc-ce RZ-Beratung auf Planungs- und Beratungsleistungen rund um das Rechenzentrum spezialisiert und unterstützt darüber hinaus beim Bau und Betrieb von Server- und IT-Räumen bis hin zu großen Rechenzentren. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Frankfurt am Main, Berlin, Erding sowie Siegen und realisiert von diesen aus sowohl nationale als auch internationale Projekte. Mit den Leitmotiven "Innovation" und "Energieeffizienz" setzt das Experten-Team der dc-ce auf eine zukunftsorientierte Planung, greift auf modernste 3D-Virtualisierungstechnik zurück und engagiert sich auf vielfältige Weise in Forschungsprojekten, Verbänden und Normgebungsverfahren im Rechenzentrumsbereich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.