"Wenn ich ein paar Kinder auf den Lese-Geschmack bringen kann, ist die Aktion ein voller Erfolg"

Viele Prominente, wie Marietta Slomka, Anja Goerz, Tom Buhrow, Eric Mayer und Hans Werner Meyer, unterstützen den bundesweiten Vorlesetag am 18. November 2011 und rufen zum Mitmachen auf: Jeder kann dabei sein

(PresseBox) ( Mainz / Berlin / Hamburg, )
Sie haben einen klangvollen Namen in Kultur und Medien - und noch eine Gemeinsamkeit: Marietta Slomka, Anja Goerz, Tom Buhrow, Eric Mayer und Hans Werner Meyer engagieren sich beim bundesweiten Vorlesetag 2011 für eine lebendige Vorlesekultur. Die Stiftung Lesen, die Deutsche Bahn und die Wochenzeitung DIE ZEIT rufen auch in diesem Jahr zum Mitmachen bei Deutschlands größter Vorleseaktion auf, 2011 findet der bundesweite Vorlesetag am 18. November statt. Die fünf prominenten Vorleser stehen stellvertretend für zahlreiche namhafte Persönlichkeiten, die ihre Teilnahme zugesagt haben - und damit eine erfolgreiche Tradition fortführen: Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 9.000 Menschen im Rahmen des Aktionstages engagiert, darunter über 1.000 Prominente aus Politik, Kultur, Gesellschaft und Sport.

Die Initiatoren laden auch in diesem Jahr herzlich dazu ein, an diesem Tag Kindern Geschichten vorzulesen - in Kindergärten, Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen. Jeder kann mitmachen - einzige Voraussetzung: der Spaß am Vorlesen! Unter www.vorlesetag.de können sich alle Bücherfreunde anmelden und finden dort viele hilfreiche Hinweise für die Organisation einer Vorlesestunde sowie Vorlesetipps.

"Ich bin gerne mit dabei, weil ich überzeugt davon bin, dass es für die Entwicklung eines Kindes einen Riesenunterschied macht, ob es die Welt der Bücher entdeckt oder ob sie ihm fremd bleibt", betont ZDF-Moderatorin Marietta Slomka. "Ich selbst wäre wohl keine Leseratte geworden, wenn mir meine Eltern nicht so viel vorgelesen hätten." Auch Tagesthemen-Moderator Tom Buhrow meint: "Lesen ist eine Freude und bildet fürs Leben. Diese Freude weiterzugeben ist mir eine Ehre." Die Radio Eins-Moderatorin und Autorin Anja Goerz erklärt: "Ich finde es wunderbar, wenn Kinder sich in andere Welten vertiefen ohne dazu das Haus verlassen zu müssen. Deshalb unterstütze ich sehr gerne diese Initiative". Der Schauspieler Hans Werner Meyer hebt hervor: "Ich halte es für wichtig, die Fantasie der Kinder zu entwickeln. Und nichts fördert diese Fantasie im frühkindlichen Alter mehr als das Vorlesen." "Wenn ich beim Vorlesetag auch nur ein paar Kinder auf den Lese-Geschmack bringen kann, ist die Aktion ein voller Erfolg", betont TV-Moderator Eric Mayer (Ki.KA): "Ich mache mit, weil Bücher wie ein ,bester Freund' sind. Man kann diesen ,besten Freund' gar nicht früh genug kennenlernen, denn es wird nie langweilig mit ihm - und er bleibt ein Leben lang."

Ziel des bundesweiten Vorlesetags, der in diesem Jahr zum achten Mal stattfindet, ist es, Freude an Literatur zu wecken, Lesekompetenz zu fördern und Bildungschancen zu eröffnen. Die Namen aller Vorleser werden auf www.vorlesetag.de veröffentlicht. Wer sich bis zum 17. Oktober anmeldet, hat zudem die Chance, in der ZEIT vom 17. November oder im neuen Kinder-Magazin ZEIT LEO vom 8. November genannt zu werden. Selbstverständlich kann man sich auch danach noch anmelden.

Unter allen Teilnehmenden verlost Die Deutsche Bahn 10 DB-Vorlesekoffer gefüllt mit jeweils 25 spannenden Büchern - und DIE ZEIT 50 ZEIT-Editionen "Krimis für junge Leser".

Weitere Informationen: www.vorlesetag.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.