Eisenbahner fahren Nikolauszug für Waisen und Kinder aus sozial benachteiligten Familien

Bereits zum 18. Mal fahren Neustrelitzer Eisenbahner mit Unterstützung von DB Regio Nordost ehrenamtlich einen Nikolauszug

(PresseBox) ( Berlin, )
Mit dem Ziel Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern fahren auch in diesem Jahr Eisenbahner einen Nikolauszug von Neustrelitz nach Berlin und zurück. Die Idee zur Umsetzung kam Neustrelitzer Eisenbahnern bei einem Skatabend. Sie wollen Waisenkindern ihrer Region einen Ausflug mit der Eisenbahn zu einem Weihnachtsmarkt ermöglichen. Lokführer und Personal waren schnell im Kollegenkreis gefunden. Den Zug stellt DB Regio Nordost. Mitarbeiter der Transportleitung kümmern sich um die freie Fahrt.

Nun schon zum 18. Mal fährt ein Sonderzug mit etwa 100 Kindern aus Heimen oder sozial benachteiligten Familien von Neustrelitz nach Berlin-Spandau und zurück. Hier verbringen die Kinder am Sonnabend, 6. Dezember schöne Stunden auf dem Weihnachtsmarkt und können ihre Alltagssorgen vergessen.
Dafür erhält jedes Kind einen Gutschein für den Weihnachtsmarkt. Während der Fahrt bekommen die Kinder kleine Geschenke, die von Sponsoren zur Verfügung gestellt werden. Dieses Jahr können sich die Kinder auf eine Fahrt mit einem modernen und komfortablen fünfteiligen TALENT-Triebzug (ET 442) freuen.

Wieder dabei sind Hartmut Zimmermann, Initiator dieser Nikolaustour und mittlerweile im Ruhestand. Seine Kollegen Triebfahrzeugführer Lutz Peucker und Kundenbetreuer Thomas Frisch. Beide unterstützen die Fahrt ebenfalls seit vielen Jahren ehrenamtlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.