PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 520204 (DATAGROUP SE)
  • DATAGROUP SE
  • Wilhelm-Schickard-Straße 7
  • 72124 Pliezhausen
  • http://www.datagroup.de
  • Ansprechpartner
  • Sabine Muth
  • +49 (7127) 970-058

Datagroup AG gibt Halbjahresergebnisse des Geschäftsjahres 2011/2012 bekannt

Erneut deutlicher Umsatzanstieg um 27% / EBITDA legt überproportional um 36% zu / Dienstleistungsanteil weiter ausgebaut

(PresseBox) (Pliezhausen, ) .
- Umsatz: 66,38 Mio. Euro (Vj. 52,29 Mio. Euro)
- EBITDA: 4,08 Mio. Euro (Vj. 3,00 Mio. Euro)
- EBIT: 2,22 Mio. Euro (Vj. 1,87 Mio. Euro)
- Periodenüberschuss: 0,9 Mio. Euro (Vj. 0,99 Mio. Euro)
- EPS: 0,13 Euro (Vj. 0,17 Euro)

Die Datagroup AG (WKN A0JC8S) erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2011/2012 (01.10.2011 bis 31.03.2012) einen Gesamtumsatz von 66,38 Mio. Euro und hat damit erneut eine deutliche Steigerung der Rekordzahlen des Vorjahres verzeichnet. Vor allem der signifikante Ausbau des Segments 'Solutions und Consulting' führte zu einem überproportionalen Anstieg des operativen Ergebnisses.

Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr um 27% auf 66,38 Mio. Euro (im Vj. 52,29 Mio. Euro). Erneut hat dazu vor allem der Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts beigetragen, dessen Anteil von 58,5% auf 64,7% stieg. 'Mit Consinto haben wir seit unserem Börsengang im Jahr 2006 bereits den fünfzehnten Kauf eines Unternehmens bzw. Unternehmensteils erfolgreich über die Bühne gebracht. Damit haben wir in den vergangenen sechs Jahren unser Leistungsportfolio sehr gut entwickelt und uns erfolgreich als bundesweit agierender Full-Service-IT-Dienstleister positioniert,' kommentierte Max H.-H. Schaber, Vorstandsvorsitzender der Datagroup AG.

Der erneute Anstieg des Dienstleistungsgeschäfts spiegelt sich deutlich auf der Ertragsseite wider. Das operative Ergebnis (EBITDA) legte um 36,3% auf 4,08 Mio. Euro (Vj. 3,00 Mio. Euro) zu, die EBITDA-Marge stieg von 5,7% auf 6,1%. Aufgrund erhöhter Abschreibungen stieg das EBIT hingegen leicht unterproportional zum Umsatz und verbesserte sich um 18,6% auf 2,22 Mio. Euro (Vj. 1,87 Mio. Euro). Der Periodenüberschuss ging auf 0,90 Mio. Euro (Vj. 0,99 Mio. Euro) um 8,4% zurück. Ursache hierfür waren die gestiegenen Finanzierungskosten und eine leicht erhöhte Steuerquote. Das EPS ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück, da sich die Gesamtaktienanzahl durch die zum 01. Oktober 2011 durchgeführte Sachkapitalerhöhung um 1.080.000 Stück erhöhte.

Die Übernahme der Consinto GmbH führte vorübergehend zu einem Anstieg der Finanzverbindlichkeiten, die Eigenkapitalquote sank auf 19,1% (31,8% zum 30.09.2011). Nach Abschluss des ersten Halbjahrs, im Mai 2012, platzierte Datagroup im Rahmen einer Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts erfolgreich 690.000 neue Aktien gegen Bareinlage. Aus dieser Kapitalerhöhung sowie aus dem Verkauf eigener Anteile flossen der Gesellschaft netto 4,2 Mio. Euro zu. Dadurch stieg die Eigenkapitalquote wieder auf 21,1%. Dazu Max H.-H. Schaber: 'Unsere Bilanzstruktur ist klar durch unser enormes Wachstumstempo geprägt. Seit 2006 haben wir jährlich ein durchschnittliches Umsatzplus von über 31% erzielt, das EBITDA ist in diesem Zeitraum jährlich um durchschnittlich 27% gewachsen.'

Die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2011/2012 begann in den Konzerngesellschaften mit sehr guten Auftragseingängen bei Bestands- und Neukunden. So erhielt Datagroup in strategischen Kerngeschäftsfeldern wie Service Management und Printing Services zum Teil mehrjährige Dienstleistungsverträge. Zudem hat sich die Erweiterung des Portfolios um SAP-Leistungen der Consinto für mittelständische und Großkunden ganz unmittelbar als wichtiger Baustein im Angebotsspektrum der Datagroup herausgestellt. Daraus haben sich bereits sehr gute Vertriebsansätze im Cross-Selling von Leistungen zwischen den Konzerngesellschaften ergeben.

Für das Gesamtgeschäftsjahr 2011/2012 geht die Unternehmensführung nunmehr von einem Umsatzanstieg auf über 140 Mio. Euro aus. Das EBITDA-Wachstum soll die im ersten Halbjahr begonnene Dynamik fortsetzen.

Nach der Umstellung der Bilanzierungsmethode berichtet Datagroup die Halbjahreszahlen erstmals nach IFRS. Zur besseren Vergleichbarkeit werden die Zahlen des Vorjahreszeitraums ebenfalls nach IFRS ausgewiesen. Es kommt daher zu Abweichungen gegenüber den im Vorjahr veröffentlichten Zahlen nach HGB. Der ausführliche Halbjahresbericht steht ab dem Nachmittag des 29. Juni 2012 unter http://www.datagroup.de/main/investor-relations/finanzinformationen.html zum Download zur Verfügung.

DATAGROUP SE

Datagroup ist ein deutschlandweit flächendeckender Anbieter von IT-Services, -Solutions und Consulting. Datagroup wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Mit über 1.300 Mitarbeitern und 17 Standorten in Deutschland gehört Datagroup zu den Top 13 Unternehmen ihres Branchensegments. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der Datagroup unter http://www.datagroup.de.