Microsoft System Center integriert die Speicherverwaltung über DataCore SANsymphony-V

Zentrale, vereinfachte Speicherverwaltung über den Microsoft Operations Manager

Fort Lauderdale, Florida, (PresseBox) - DataCore Software, einer der führenden Anbieter von Speichervirtualisierungssoftware, bietet ab sofort ein SANsymphony-V Monitoring-Paket für Microsoft System Center an. Anwender können damit Speicherressourcen, die über SANsymphony-V virtuell bereit gestellt werden, direkt über den Microsoft Operations Manager zentral überwachen und verwalten.

DataCore SANsymphony-V bildet eine zentrale Virtualisierungsschicht für heterogene Storage-Ressourcen und stellt Speicherdienste wie Thin Provisioning, Auto-Tiering, Replikation und Performance-Beschleunigung geräteübergreifend bereit. Mit dem neuen Monitoring-Paket können Stabilität, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit der virtuellen Laufwerke direkt aus dem Operations Manager 2007 bzw. 2010 im Microsoft System Center überprüft werden. Das Plug-In integriert dabei lokale, Netzwerk- und Cloud-Ressourcen ebenso wie Online-Hochverfügbarkeitskomponenten und Offline-Storage für das Disaster-Recovery. Sämtliche Informationen aus unterschiedlichen Speicherumgebungen werden so auf einer Konsole zu einem End-to-End-Speicher-Management zusammengeführt.

"Kunden mit geschäftskritischen Systemen vertrauen auf den Microsoft System Center für die Verwaltung physischer und virtualisierter Umgebungen", sagt Andrew Conway, Leiter und Produktmanager System Center bei Microsoft. "Das DataCore SANsymphony-V Monitoring-Paket ermöglicht diesen Anwendern auch ihre virtualisierte Speicherinfrastruktur über den Operations Manager zu überwachen."

Leistungsmerkmale:

- zentrale Überwachung heterogener Disk-Farmen über die System Center Operations Manager-Konsole
- Vereinfachtes End-to-End-Service-Management verschiedener Speicherressourcen
- Schnelle Bestimmung der System- und Komponentenstabilität
- Sofortige Identifizierung von Problemen, anormaler Bedingungen und möglicher Lösungen
- Isolation von Problemherden
- Visualisierung von Performance-Trends
- Nachverfolgung des Kapazitätsverbrauchs

Stärkung der Microsoft-Partnerschaft

Seit 13 Jahren entwickelt DataCore innovative Speichervirtualisierungslösungen und ergänzt die Virtualisierungsstrategie von Microsoft durch die Nutzung nativer Technologien in Windows Server 2008 und der Windows Server Hyper-V zur Überwindung von typischen Speicheraufgaben.

"Von Anbeginn nutzt DataCore die Microsoft Windows Server-Plattform für die Weiterentwicklung seiner Speichervirtualisierungstechnologie", sagt Carlos Carreras, Vice President Alliances & Business Development bei DataCore Software. "Mit der Integration unsers Storage-Hypervisors SANsymphony-V in den System Center können Kunden ihre privaten Clouds noch effizienter ausbauen."

Verfügbarkeit

Das SANsymphony-V Monitoring-Paket für Microsoft System Center Operations Manager ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen unter www.datacore.com/Monitoring-Pack oder per E-Mail: infoGermany@datacore.com

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

DataCore Software GmbH

DataCore Software ist ein führender Anbieter von Speichervirtualisierungssoftware. Der Storage-Hypervisor SANsymphony-V eliminiert speicherbezogene Beschränkungen, die häufig die Umsetzung von Virtualisierungsprojekten erschweren oder unrentabel machen. Weitere Informationen unter www.datacore.de.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.