DataArt arbeitet mit Digital Asset, um Fähigkeiten von DAML auf Corda zu erweitern

DataArt bietet eine kommerzielle Unterstützung für DAML sowohl für Corda Open Source als auch für Corda Enterprise an

(PresseBox) ( München, )
DataArt, ein globales Technologie-Beratungsunternehmen, das einzigartige Softwarelösungen entwirft, entwickelt und unterstützt, gab heute bekannt, dass es eine Partnerschaft mit Digital Asset eingegangen ist. Die Partner werden Dienstleistungen und Unterstützung für Kunden bei der Erstellung und dem Betrieb von DAML-Anwendungen auf Corda Open Source und R3's Corda Enterprise anbieten. DataArt ist einer der ersten Integrationsanbieter, der DAML-Anwendungen auf der Corda-Blockchain-Plattform unterstützt.

DAML ist ein hochmodernes Framework zum Aufbau vernetzter Anwendungen, die Datensilos und Vertrauensstellungsgrenzen überspannen und die Art und Weise verändern, wie Unternehmen branchenübergreifend zusammenarbeiten. Corda ist eine Open-Source-Blockchain-Plattform, die Transparenz, Sicherheit und Effizienz der nächsten Generation in Unternehmen ermöglicht.

„Wir waren von Anfang an bei DLT involviert und haben nach einem Weg gesucht, die Herstellerbindung zu reduzieren und die Portabilität von Anwendungen zwischen Plattformen zu ermöglichen“, sagte Denis Baranov, Leiter des DLT Center of Excellence, DataArt. "Der Ledger-agnostische Ansatz von DAML bei der Anwendungsentwicklung macht es einfacher, neue Dienste über mehrere Plattformen hinweg zu kreieren, bereitzustellen, zu ändern und gemeinsam zu nutzen. Interoperabilität ist von höchster Bedeutung, und DAML bietet uns diese Möglichkeit und ebnet uns den Weg zu einer dringend nötigen vernetzten Geschäftsumgebung", sagte er.

Digital Asset arbeitet mit Technologie-Infrastruktur-Anbietern zusammen, um DAML-Smart Contracts in deren Blockchain-, Datenbank- und Cloud-Technologien zu integrieren. Die Partner von Digital Asset, darunter DataArt, bieten kommerzielle Integration mit modernen Infrastrukturen, um ehrgeizigen Teams die Entwicklung vollkommen neuer Produkte zu ermöglichen. Im April 2019 kündigte das Unternehmen eine Partnerschaft mit VMware an, um DAML in die VMware Blockchain zu integrieren. Seitdem hat Digital Asset weitere Integrationen mit Hyperledger-Projekten und verschiedenen Datenbanken angekündigt.

DataArt wird die kommerziell unterstützte Integration von DAML mit R3's Corda zusammen mit der Systemintegrationsexpertise des Unternehmens in die Partnerschaft einbringen.

„Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie DataArt können wir einer Vielzahl von Organisationen – von den größten Unternehmen bis hin zu Tech Start-ups – einfache Möglichkeiten bieten, Anwendungen schneller zu entwickeln und sie im Ledger ihrer Wahl zu implementieren“, sagte Shaul Kfir, Mitbegründer und CTO bei Digital Asset. „Als vertrauenswürdiger Berater mit tiefem technischem Fachwissen ist DataArt ideal positioniert, um Unternehmen, die sich auf betriebsnotwendige Blockchain- und Smart Contract- Programme einlassen, hochwertigen Support und Dienstleistungen zu bieten", sagte er.

DAML auf Corda steht heute zunächst für Tests und Entwicklung zur Verfügung, während die produktive Nutzung für das dritte Quartal 2020 geplant ist. Enterprise-Funktionen für betriebsnotwendigen Einsatz werden bis zum Jahresende erwartet.

DAML

DataArt

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.