Danaher Motion erhält 12 Mio. US-Dollar-Auftrag

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
BAE Systems Hägglunds, Entwickler, Hersteller und Vermarkter von Militärfahrzeugsystemen, hat einen Auftrag für ein elektrisches Antriebssystem im Wert von 12 Mio. US-Dollar an Danaher Motion vergeben. Das Unternehmen setzt damit einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung seiner neuen Linie militärischer Rad- und Kettenfahrzeuge. Danaher Motion, Hersteller von Bewegungssteuerungen und Antriebssystemen, wird das Antriebssystem einschließlich Stromgeneratoren, elektrischer Motoren für Traktion und Steuerung, Verstärkerelektronik und Hilfskomponenten für die Stromversorgung entwickeln.

Mit finanzieller Unterstützung der FMV (schwedische Behörde für Verteidigungsmaterial) wurde Hägglunds' Militärfahrzeugfamilie der nächsten Generation auf eine höhere Mobilität und eine bessere Ausfallsicherheit der elektrischen Stromversorgung ausgelegt. Die einzigartige elektrische Konstruktion spart Platz und ermöglicht hohe Belastungen unter Beibehaltung der Transportfähigkeit C-130. Die aktuelle Konstruktion ist hinreichend modular, um die Berücksichtigung eines optionalen elektrischen Hybridantriebs zu ermöglichen.

Durch den Vertrag wird Danaher Motion für BAE Systems Hägglunds zu einem Subsystemanbieter erster Ordnung. Der Anfangsauftrag im Wert von 12 Millionen US-Dollar (ca. 8,2 Mio. Euro) beinhaltet Entwicklung, Tests und Installation der elektrischen Antriebssysteme für militärische Rad- und Kettenfahrzeuge. Die größten Stärken von Danaher Motion bestehen in seinem umfangreichen technischen Fachwissen, aufgrund dessen einzigartige Hard- und Softwarelösungen für Elektrofahrzeuge möglich sind, sowie in der Fähigkeit, derartige Entwicklungen auf die globalen, kostengünstigen Fertigungsanlagen von Danaher Motion zu übertragen.

Bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung sagte Hans Dreijer, VP Engineering von Danaher Motion OEM Systems: "Es ist eine spannende Gelegenheit, die nächste Generation militärischer Rad- und Kettenfahrzeuge zu entwickeln. Danaher Motion freut sich, als wichtiger Partner für BAE Systems Hägglunds operieren zu können. Es handelt sich um ein Projekt von wahrhaft internationalem Rang. Danaher Motion setzt sein Fachwissen in Technik und Fertigung in drei Ländern auf zwei Kontinenten für die Entwicklung einer revolutionären Antriebsplattform für elektrische Militärfahrzeuge ein. Das Projekt wird von unserem Technikteam für elektrische Systeme in Stockholm geleitet. Die Entwicklungsverantwortung für die Motoren und Generatoren liegt bei unserem Motorenteam in Radford (US-Bundesstaat Virginia), die Motorenproduktion wird in unserer modernen Anlage in Brno (Tschechien) stattfinden." Auf Anregung von Hägglund wird das neue Antriebssystem auch für kommerzielle Hybridanwendungen (Elektro-Diesel) im Schwerlastbereich angeboten.

In Abhängigkeit von den Testerfolgen der Vorserienfahrzeuge wird FMV eine Serienbestellung bei BAE Systems Hägglunds aufgeben. Es steht zu erwarten, dass die Fahrzeugplattform von Hägglunds in den nächsten 20 Jahren für große Veränderungen bei den Armeen in aller Welt sorgen wird.

BAE Systems Hägglunds
BAE Systems Hägglunds AB entwickelt, produziert und vermarktet Militärfahrzeugsysteme. Die primären Produkte des Unternehmens sind Schützenpanzer, gepanzerte Geländefahrzeuge und Drehturmsysteme. Die Produkte von Hägglunds sind in mehr als 40 Ländern weltweit vertreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.